Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon Micha der Fahrer » Mo 17. Mär 2014, 17:37

Niederlande, Belgien, Norwegen, Frankreich

e laden wird easy gehalten, meist mit EINER Karte und EINEM System und das Laden von e-maobilen wuppt. TOLL

Ich bin nach TAGELANGEM Lesen, nachschauen, vergleichen zu dem Ergebnis gekommen:

DERZEIT sind 2 Systeme für mich sinnvoll UND nötig, die hab ich jetzt ins Auge gefasst

Ladenetz (über WSW Wuppertal - eimalig 50 € und im Moment noch im Ladenetzsystem gratis laden)
Ladenetz (The Motion) gratis Karte + Gebühren (für den Notfal)
RWE SMS, (ohne Gebühren, aber eingeschränkt im Schnellladen) wobei man nach paar Monaten und Fahranalyse schauen muss OB sich ein Vertrag für 4,95 € p.M. lohnt

BMW Charge now mit 9,50 € Gebühren sehe ich nicht ein - im Moment zumindest nicht

Das andere sind dann vielfach zu viele Insellösungen, die ich nicht brauche

Wie seht ihr das ?
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Anzeige

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon TeeKay » Mo 17. Mär 2014, 18:02

Und Thread Nummer 10 zum Thema von dir... Dem grundgebührenfreien BEW-Vertrag verweigerst du dich offenbar konsequent, wäre ja zu einfach und günstig. Und wenn du noch den kleinen Schritt gingest, für deinen verbrauchten Strom nach kWh zu bezahlen, könntest du den WSW-Vertrag auch weglassen und nur auf BEW und The New Motion setzen. Wären dann supidupi komplizierte zwei Verträge ohne Grundgebühren und fairer Abrechnung nach verbrauchtem Strom . Lass uns das am besten in einem neuen Thread diskutieren...

Wie du als BMW-Fahrer ausgerechnet auf RWE-SMS kommst, ist mir ein Rätsel. Empfohlen hat dir das hier mit Sicherheit niemand. Weshalb sollte man auch 4 Euro für 3,7kWh Strom bezahlen, wenn du für die 4 Euro bei BEW auch 11,5 kWh bekommen und dabei sogar mit 7,4kW statt 3,7 laden kannst.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon Micha der Fahrer » Mo 17. Mär 2014, 18:36

TeeKay hat geschrieben:
Und Thread Nummer 10 zum Thema von dir... Dem grundgebührenfreien BEW-Vertrag verweigerst du dich offenbar konsequent, wäre ja zu einfach und günstig. Und wenn du noch den kleinen Schritt gingest, für deinen verbrauchten Strom nach kWh zu bezahlen, könntest du den WSW-Vertrag auch weglassen und nur auf BEW und The New Motion setzen. Wären dann supidupi komplizierte zwei Verträge ohne Grundgebühren und fairer Abrechnung nach verbrauchtem Strom . Lass uns das am besten in einem neuen Thread diskutieren...

Wie du als BMW-Fahrer ausgerechnet auf RWE-SMS kommst, ist mir ein Rätsel. Empfohlen hat dir das hier mit Sicherheit niemand. Weshalb sollte man auch 4 Euro für 3,7kWh Strom bezahlen, wenn du für die 4 Euro bei BEW auch 11,5 kWh bekommen und dabei sogar mit 7,4kW statt 3,7 laden kannst.



BEW ist ne Insellösung und dadurch uninteressant
Ich kann nicht erkennen welchenem Verein die nahe stehen

RWE SMS ist ERSTMAL ein Thema weil ich noch kein Plan habe was wie, wohin ich mit meinem i3 fahren werde

Ich denke es ist normal UND vernünftig erstmal zu schauen
DESHALB möcht ich mich vertraglich noch nicht binden
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon ltreasure » Mo 17. Mär 2014, 18:41

Vertraglich binden ohne Grundgebühr ist aber nicht wirklich ein Problem, oder?
ltreasure
 
Beiträge: 128
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 12:54

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon midimal » Mo 17. Mär 2014, 18:53

Micha der Fahrer hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:
Und Thread Nummer 10 zum Thema von dir... Dem grundgebührenfreien BEW-Vertrag verweigerst du dich offenbar konsequent, wäre ja zu einfach und günstig. Und wenn du noch den kleinen Schritt gingest, für deinen verbrauchten Strom nach kWh zu bezahlen, könntest du den WSW-Vertrag auch weglassen und nur auf BEW und The New Motion setzen. Wären dann supidupi komplizierte zwei Verträge ohne Grundgebühren und fairer Abrechnung nach verbrauchtem Strom . Lass uns das am besten in einem neuen Thread diskutieren...

Wie du als BMW-Fahrer ausgerechnet auf RWE-SMS kommst, ist mir ein Rätsel. Empfohlen hat dir das hier mit Sicherheit niemand. Weshalb sollte man auch 4 Euro für 3,7kWh Strom bezahlen, wenn du für die 4 Euro bei BEW auch 11,5 kWh bekommen und dabei sogar mit 7,4kW statt 3,7 laden kannst.



BEW ist ne Insellösung und dadurch uninteressant
Ich kann nicht erkennen welchenem Verein die nahe stehen

RWE SMS ist ERSTMAL ein Thema weil ich noch kein Plan habe was wie, wohin ich mit meinem i3 fahren werde

Ich denke es ist normal UND vernünftig erstmal zu schauen
DESHALB möcht ich mich vertraglich noch nicht binden



Hallo Micha
Wenn Du mit POWER-SMS an einer RWE-Säule lädst dann zahlst Du das 3-fache!!! als Du geladen hast (Lädst 1phasisig - zahlst 3 Phasig)

Wenn Du den BEW Vertrag (der ja OHNE Grundgebühr ist) hast - zahlst Du nur eine Phase KWh genau!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon lingley » Mo 17. Mär 2014, 18:58

BEW-Vertrag ohne GG mit 22kW-RWE-Säulen eine Insellösung ?
...
Na ich wäre froh, wenn ich auf der "Insel" leben und tanken könnte !
Bis dorthin ins Traumland der Elektrofahrer benötige ich allein drei Ladekarten...
lingley
 

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon Micha der Fahrer » Mo 17. Mär 2014, 19:16

lingley hat geschrieben:
BEW-Vertrag ohne GG mit 22kW-RWE-Säulen eine Insellösung ?
...
Na ich wäre froh, wenn ich auf der "Insel" leben und tanken könnte !
Bis dorthin ins Traumland der Elektrofahrer benötige ich allein drei Ladekarten...



wo steht auf der BEW zu welchem netz die gehören ?

Total mistig gemacht
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon Micha der Fahrer » Mo 17. Mär 2014, 19:19

midimal hat geschrieben:
Micha der Fahrer hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:
Und Thread Nummer 10 zum Thema von dir... Dem grundgebührenfreien BEW-Vertrag verweigerst du dich offenbar konsequent, wäre ja zu einfach und günstig. Und wenn du noch den kleinen Schritt gingest, für deinen verbrauchten Strom nach kWh zu bezahlen, könntest du den WSW-Vertrag auch weglassen und nur auf BEW und The New Motion setzen. Wären dann supidupi komplizierte zwei Verträge ohne Grundgebühren und fairer Abrechnung nach verbrauchtem Strom . Lass uns das am besten in einem neuen Thread diskutieren...

Wie du als BMW-Fahrer ausgerechnet auf RWE-SMS kommst, ist mir ein Rätsel. Empfohlen hat dir das hier mit Sicherheit niemand. Weshalb sollte man auch 4 Euro für 3,7kWh Strom bezahlen, wenn du für die 4 Euro bei BEW auch 11,5 kWh bekommen und dabei sogar mit 7,4kW statt 3,7 laden kannst.



BEW ist ne Insellösung und dadurch uninteressant
Ich kann nicht erkennen welchenem Verein die nahe stehen

RWE SMS ist ERSTMAL ein Thema weil ich noch kein Plan habe was wie, wohin ich mit meinem i3 fahren werde

Ich denke es ist normal UND vernünftig erstmal zu schauen
DESHALB möcht ich mich vertraglich noch nicht binden



Hallo Micha
Wenn Du mit POWER-SMS an einer RWE-Säule lädst dann zahlst Du das 3-fache!!! als Du geladen hast (Lädst 1phasisig - zahlst 3 Phasig)

Wenn Du den BEW Vertrag (der ja OHNE Grundgebühr ist) hast - zahlst Du nur eine Phase KWh genau!


stimmt wohl, aber warum soll ich mich 12 monate binden, wenn ich gar nicht weiss ob ich es benötge ?

Ist es dann nicht sinnvoller ERSTMAL auszutesten welchen Bedarf man hat ?

Zu Motion ist ja auch bei 50kw teuer, wenns das überhaupt gibt, dann ist es erstmal sinnvoller über sws zu gehen, einmalig 50 EUR zu zahlen und gratis im Ladenetz zu tanken ODER ?
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon TeeKay » Mo 17. Mär 2014, 19:24

Micha der Fahrer hat geschrieben:
BEW ist ne Insellösung und dadurch uninteressant


Aha. Also wenn du die Ladesäule per App freischaltest, ist es eine Insellösung. Schaltest du die selbe Säule per SMS frei, ist es Flexibilität, die du mit dem dreifachen Preis bezahlst. Viel gelernt hast du in deinen zahlreichen neuen Threads dann aber nicht.

Spüli schrieb dir am 12.3. in deinem neuen Thread "Das berühmte Chaos der Infrastruktur": "So einen BEW-Vertrag für die RWE-Säulen kann sich eigentlich jeder in die Schublade/App legen. Nur wer wirklich oft auf die RWE-Säulen zugreifen muß, kann die anderen Varianten mal für sich durchrechnen."

Ein Mensch namens TeeKay schrieb dir am selben Tag im selben Thread 61min später: "In zum Beispiel Berlin braucht man im Wesentlichen eine RWE-Contract ID (am besten den Vertrag von BEW ohne Grundgebühr nehmen http://www.bergische-energie.de/cms/run ... obilitaet/)"

Dann noch einmal der selbe Mensch am 16.3. um 15:13 im Thread "RWE-Ladesäulen.

Im Thread "ChargeNow Ladestationen/Tarife", in dem du mitmischtest, war der BEW-Vertrag ebenfalls Thema. Was nirgends Thema oder Empfehlung war, ist das Laden per SMS.

Und während du beim RWE-Netz die maximalstmögliche Flexibilität willst, zahlst du beim Ladenetz gern 50 Euro vorab, statt dir maximale Flexibilität mit The New Motion ins Haus zu holen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon TeeKay » Mo 17. Mär 2014, 19:29

Micha der Fahrer hat geschrieben:
wo steht auf der BEW zu welchem netz die gehören ?
Total mistig gemacht


Du ärgerst mich. Du fragst in immer neuen, furchtbar geschriebenen und formatierten Threads, liest dann aber nicht die fundierten Antworten. Was BEW ist, haben dir mehrere gesagt. Hättest du in deiner angeblichen tagelangen Informationssuche die erhaltenen Informationen genutzt, wüsstest du, dass BEW keine Mindestvertragsdauer, keine Grundgebühr hat und dass der Vertrag laut Vertrag gilt für:

"BEW als ein eRoaming-Partner vereinbart mit anderen eRoaming-Partnern für die eigenen Kunden den gegenseitigen Zugang und Nutzung der öffentlich zugänglichen Ladestationen der eRoaming-Partner. Die Abrechnung der Stromlieferung erfolgt ausschließlich zwischen dem Kunden und BEW. Ein Verzeichnis der eRoaming-Partner sowie technische Nutzungsbedingungen der Ladestationen (z.B. Nutzung von RFID Karten) begfindet sich im Internet unter www.rwe- mobility.com/eroaming. Ein Verzeichnis der öffentlich zugänglichen Ladestationen der eRoaming-Partner befindet sich im Internet unter www.rwe- mobility.com/LSFinder."
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ard, roxxo_by und 6 Gäste