Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon Jogi » Mo 17. Mär 2014, 21:33

bm3 hat geschrieben:
Hast du überhaupt einen Führerschein ? :mrgreen:

Genau das hab' ich auch gerade gedacht, als ich nur mal kurz hier reinschaute... :mrgreen:

Im Revolver-TV (RTL) läuft grad "Jenke" Thema Kiffen...

Da stellte sich bei mir unweigerlich eine Assoziation ein...
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Anzeige

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon Major Tom » Mo 17. Mär 2014, 22:10

Über die Art und Weise in diesem Thread kann man streiten :roll: , inhaltlich kann ich den Threadersteller jedoch verstehen.

Der BEW Vertrag ist nicht die Lösung für alle Probleme. BEW bzw. RWE nützt mir z.B. im Karlsruher Raum nicht so viel, da gibt es nämlich nur eine RWE Säule.
Also wäre eine Karte der EnBW eine Lösung. Die gibt's aber nur mit knap 10 € Grundgebühr oder als PrePaid mit 5 € pro Stunde.
Will ich das EnBW Gebiet verlassen brauch ich eine andere Karte. Ich denke es kann nicht die Lösung sein mit einem Ordner voller Ladekarten herumzufahren.

Eine wirklich flächendeckende Lösung habe ich mit Ausnahme von ChargeNow (noch) nicht gefunden. Oder habe ich da noch etwas übersehen?
Wenn ich z.B. die Homepage von Ladenetz.de richtig interpretiere, dann müsste ich für eine Ladestation fast bis Freiburg fahren. :cry:
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1021
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon Micha der Fahrer » Mo 17. Mär 2014, 22:37

lingley hat geschrieben:
BEW-Vertrag ohne GG mit 22kW-RWE-Säulen eine Insellösung ?
...
Na ich wäre froh, wenn ich auf der "Insel" leben und tanken könnte !
Bis dorthin ins Traumland der Elektrofahrer benötige ich allein drei Ladekarten...


sorry das ich GEFRAGT habe und nur von den mir vorhandenen Infos daraus schliessen MUSSTe das BEW anders ist DENN auf den ersten UND zweiten Blick ist das auf der BEW Seite NICHT ersichtlich

Hier wird gleich gemotzt wenn man was nicht weiss und fragt - super
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon Micha der Fahrer » Mo 17. Mär 2014, 22:39

bm3 hat geschrieben:
Hast du überhaupt einen Führerschein ? :mrgreen:

Du sicher nicht - stimmt
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon Micha der Fahrer » Mo 17. Mär 2014, 22:40

Großstadtfahrer hat geschrieben:


Toll das DU ein Troll bist
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon Greenhorn » Mo 17. Mär 2014, 22:43

Das die Ladekarten das Problem sind, wird von Micha mittlerweile in geschätzt einem halben Dutzend Threads diskutiert.
Ihm wurde auch schon einiges an Antworten geliefert. Mittlerweile wiederholen sich die Antworten.
Vielleicht ist der nächste Schritt bei den Anbietern nachzufragen.
Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, wie ich mir einen i3 bestellen kann, ohne Wissen, wie ich ihn lade.
Bei dem anscheinend vorliegenden Anforderungsprofil, hätte er vielleicht einen Rex bestellen sollen. Eine flächendeckende Abdeckung BRD mit 3 Karten ist zum einen nicht gegeben und passt auch nicht ins Profil eines i3.
Ich kann das "gemecker" der helfenden verstehen.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4148
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon Frank » Di 18. Mär 2014, 00:37

Micha der Fahrer hat geschrieben:
Es geht um folgendes

Für mich ist wichtiger schnell zu laden

Ich hab halt noch nicht den 100 % tigen Plan um Stecker, sch nell und AC und DC und SSC oder CCS und SMS oder Prepaid und Verteg oder nicht

Schnell laden mit einem i3 geht (noch) nicht.
Am besten machst Du die Bestellung rückgängig und informierst Dich erst mal über die verschiedenen E-Autos und ihre (Schnell-)Lademöglichkeiten.
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach,
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot
Drehstromkiste
Frank
 
Beiträge: 487
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 17:23
Wohnort: Kreuztal

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon green_Phil » Di 18. Mär 2014, 09:38

Micha, ich kann Dich grundsätzlich verstehen. Einfach ist das ganze Thema Ladeinfrastruktur und Zugang dazu nicht. Viele hier beschäftigen sich seit Jahren damit. Aber als Neuling ist man in der Pflicht, dargereichte Informationen mit entsprechender Aufmerksamkeit zu lesen und sich zu merken. Also bitte, gründlich lesen und präzise Fragen stellen.
Tut man das nicht, sollte man sich über negative Äußerungen nicht wundern. Und bitte: Auf keinen Fall zurück-ärgern und provozieren. Dazu ist nie gut und in diesem Falle hast Du auch keine gute Position zum Streit, wirklich nicht...

Micha, wenn Du dann noch richtig große Probleme hast, das alles zu verstehen, dann empfehle ich dringend(!!!) ein persönliches Gespräch mit einem User hier. Ich habe schon mehrfach andere Forenuser am Telefon gehabt um mit ihnen über solche Themen zu sprechen. In einem echten Gespräch werden die Dinge viel klarer und vor allem versteht Dein Gegenüber erstmal, wo überhaupt Deine Probleme liegen.

Im Übrigen solltest Du auch genau überlegen, was Du schreibst. Denn auf der einen Seite findest Du es supertoll-erstrebenswert kostenlos zu laden, gern auch gegen einmalige 50€-Gebühr und auf der anderen Seite geht es Dir so überhauptnicht darum, billig zu laden... Du merkst es jetzt sicher, was ich meine.
Hier möchte ich nochmal ganz klar sagen: Ladesäulen sind nicht umsonst. Strom ist nicht umsonst. Wer nachhaltig öffentliche Ladesäulen anfahren können will, sollte immer versuchen, eine Gegenleistung zu bringen - am einfachsten bezahlt man einen fairen Preis, also etwas mehr als der kWh-Preis; oder man geht im Geschäft gut einkaufen, dass die Ladesäule anbietet.

Alles Gute,
Phil.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon E_souli » Di 18. Mär 2014, 10:09

Jogi hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben:
Hast du überhaupt einen Führerschein ? :mrgreen:

Genau das hab' ich auch gerade gedacht, als ich nur mal kurz hier reinschaute... :mrgreen:

Im Revolver-TV (RTL) läuft grad "Jenke" Thema Kiffen...

Da stellte sich bei mir unweigerlich eine Assoziation ein...



Seht konstruktiv.

Eine Frage und bekiffte Antworten. Suuuuuuuuuper
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Warum muss alles nur sooooooooooo kompliziert sein ?

Beitragvon arthur.s » Di 18. Mär 2014, 10:14

green_Phil hat geschrieben:
Micha, ich kann Dich grundsätzlich verstehen. Einfach ist das ganze Thema Ladeinfrastruktur und Zugang dazu nicht. Viele hier beschäftigen sich seit Jahren damit. Aber als Neuling ist man in der Pflicht, dargereichte Informationen mit entsprechender Aufmerksamkeit zu lesen und sich zu merken. Also bitte, gründlich lesen und präzise Fragen stellen.
Tut man das nicht, sollte man sich über negative Äußerungen nicht wundern. Und bitte: Auf keinen Fall zurück-ärgern und provozieren. Dazu ist nie gut und in diesem Falle hast Du auch keine gute Position zum Streit, wirklich nicht...

Micha, wenn Du dann noch richtig große Probleme hast, das alles zu verstehen, dann empfehle ich dringend(!!!) ein persönliches Gespräch mit einem User hier. Ich habe schon mehrfach andere Forenuser am Telefon gehabt um mit ihnen über solche Themen zu sprechen. In einem echten Gespräch werden die Dinge viel klarer und vor allem versteht Dein Gegenüber erstmal, wo überhaupt Deine Probleme liegen.

Im Übrigen solltest Du auch genau überlegen, was Du schreibst. Denn auf der einen Seite findest Du es supertoll-erstrebenswert kostenlos zu laden, gern auch gegen einmalige 50€-Gebühr und auf der anderen Seite geht es Dir so überhauptnicht darum, billig zu laden... Du merkst es jetzt sicher, was ich meine.
Hier möchte ich nochmal ganz klar sagen: Ladesäulen sind nicht umsonst. Strom ist nicht umsonst. Wer nachhaltig öffentliche Ladesäulen anfahren können will, sollte immer versuchen, eine Gegenleistung zu bringen - am einfachsten bezahlt man einen fairen Preis, also etwas mehr als der kWh-Preis; oder man geht im Geschäft gut einkaufen, dass die Ladesäule anbietet.

Alles Gute,
Phil.



:danke:
Benutzeravatar
arthur.s
 
Beiträge: 623
Registriert: So 8. Jul 2012, 11:10
Wohnort: Oberndorf am Lech

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste