warum in D fast ausschließlich 22kW typ2 säulen?

warum in D fast ausschließlich 22kW typ2 säulen?

Beitragvon wp-qwertz » Do 12. Nov 2015, 20:40

das ist meine frage an euch:
warum in D fast ausschließlich 22kW (typ2-) säulen?
was denkt ihr?

hat das was mit dem stromnetz zu tun? ne, oder?
die privaten initiativen hier zeigen ja, dass 43 kW ginge.
warum also so stupiede 22kW?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4111
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: warum in D fast ausschließlich 22kW typ2 säulen?

Beitragvon mlie » Do 12. Nov 2015, 20:58

Weil die Säulen - als Solitär zumindest - immer einen eigenen "Hausanschluss" mit 63A=43kW haben, das geht sich auf 2x22kW gerade so auf. Warum sollte man also die Säule künstlich beschränken.
Zumal zum Errichtungszeitpunkt der meisten RWE-Säulen keine Mensch an DC-Ladung gedacht hat, es gab vielleicht 30 Chademosäulen und CCS wäre, wenn es nicht verordnet wäre, nie ernsthaft auf der Bildfläche aufgetaucht.

Im Grunde genommen ist es jetzt halt praktisch, neben ZOE, Tesla und Smart mit je 22kW kann ein BMW i3 an solch einer Säule doch mit 7,4kW und ein eNV200 immer noch mit 6,6 kW laden. Nachteile gibt es praktisch keine.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: warum in D fast ausschließlich 22kW typ2 säulen?

Beitragvon Elektrofix » Do 12. Nov 2015, 21:11

Warum sollte man einen Infrastruktur für ein ausländisches Fahrzeug bauen! Wäre es ein deutsches Auto wäre das sicher anderes ;) Es Schelm der bei der LSV etwas böses denkt. :mrgreen:

:old: Bei einer 43kW-Säule mit Typ2-Dose muss ich drei Strompfade bauen das gelt ins Geld:
- 11kW für die meisten Schnarchlader (E-Golf, PHEV, C-ZERO, i-MiEV, iON, …)
- 22kW für die Schnelllader (I3, Smart, Model S, …)
- 43kW nur ZOE
- FI-B statt 40A muss 63A sein
- Doppelte Zuleitung für eine Doppelsäule
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 567
Registriert: So 22. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: warum in D fast ausschließlich 22kW typ2 säulen?

Beitragvon TeeKay » Do 12. Nov 2015, 21:13

"Warum in D fast ausschließlich 22kW Typ2 Säulen?", das fragte man sich auch in Berlin und schrieb beim Neubau 11kW vor. Die 22er werden dann in Berlin wahrscheinlich bis Herbst 2016 abgebaut.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: warum in D fast ausschließlich 22kW typ2 säulen?

Beitragvon zitic » Do 12. Nov 2015, 21:19

Und der Bedarf ist halt gering. Renault hat es wieder abgeschafft.
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: warum in D fast ausschließlich 22kW typ2 säulen?

Beitragvon wp-qwertz » Do 12. Nov 2015, 21:31

ja, dass röno das abgeschafft hat, werden sie sicher noch bereuen! was für ein ... :wand: :wand: :wand:
ach, dass nur der zoe 43kW typ2 laden kann, war mir wieder entfallen... :oops: aber die, die weniger ziehen würden, könnten sich doch trotzdem dranstöpseln, oder nicht?!

na ja, zu ändern ist es nicht. schade ist es tortzdem :D
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4111
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: warum in D fast ausschließlich 22kW typ2 säulen?

Beitragvon Alex1 » Do 12. Nov 2015, 21:56

Ach wenn doch der Tesla M3 schon da wäre!

Dann ist CCS eh tot, und ChaDeMo wird auch aussterben. Wenigstens in D. War doch eigentlich der Weltstandard?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8158
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: warum in D fast ausschließlich 22kW typ2 säulen?

Beitragvon zitic » Do 12. Nov 2015, 22:55

Dann wird der Superchargeranschluss alles überrollen? Welcher Weltstandard? China hat z.B. auch sein eigenes System.
Und das ist dann auch DC. Beim AC ist da auch bei 22kW auch Schluss. Und wenn schon im Model X der Platz für einen Doppellader mangelt, werden wir wahrscheinlich auch da nur das neue (~18kW) Ladermodell sehen.
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: warum in D fast ausschließlich 22kW typ2 säulen?

Beitragvon Twizyflu » Do 12. Nov 2015, 23:07

Ich sags einfach mal auf Verdacht: Weils billiger ist AC Säulen zu bauen als DC ;) Gleichrichter kostet.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18806
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: warum in D fast ausschließlich 22kW typ2 säulen?

Beitragvon André » Do 12. Nov 2015, 23:21

Bei dem ganzen Durcheinander nicht vergessen: Typ 2 ist (längst beschlosser!) Europastandart.
Ein Welt-Standart dürfte indiskutabel sein. Nicht mal bei der Haushaltsstrom-Versorgung ist das erreicht.
Berlin und die ganze "emo"-Moschpooke werden mit 11 KW-Ladeleistung nicht mal die nächste Akku-Generation überleben. Dazu muss man kein Guru sein. Was fehlt sind Visionen. Aber das war noch nie die Stärke von Bürokraten im Lobbyfilz mit Tunnelblick auf den eigenen Gehaltsscheck.
P.s.: Billiger iss AC sowieso. Diskriminierungsfrei laden wäre trotzdem schön. Bis wir alle Tesla fahrn.
Zuletzt geändert von André am Do 12. Nov 2015, 23:43, insgesamt 1-mal geändert.
www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 725
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Heincaid und 6 Gäste