von einer Abhängigkeit in die nächste?

Re: von einer Abhängigkeit in die nächste?

Beitragvon eDEVIL » Mi 26. Okt 2016, 16:42

moxl hat geschrieben:
Turbothomas hat geschrieben:
Aber genau die Stückzahlen zeigen doch das DC-Ladung besser ist. In Deutschland werden jährlich 3 Mio. Fahrzeuge verkauft. Was ist besser? Wenn du jeden mit einem günstigen 22kW Lader (~1000€) austattest oder jedes Auto nen 100kW DC-Lader hat (~100€) und dafür jährlich 27.000 DC-Schnellladesäulen für je 100.000€ aufgebaut werden?

Und was ist, wenn es nur 30000 Autos sind der Lader 2000 € kostet und statt das von dem gesparten Geld die erhofften 600 Ladesäulen im Jahr nur 60 an Autohäusern mit Öffnungszeit, zugeparkt nur für die eigne verfügbar aufgebaut werden?
Gün102030ther hat geschrieben:
Dann gibts Leute, die fahren täglich 300KM, kommen nach Hause und müssen nach dem duschen nochmal kurz 120 KM runter rubbeln. Warum aber ausgerechnet die zweite Gruppe sich für ein E-Auto entschlossen hat, entzieht sich mir gerade. Da fehlt mir schlicht der geistige Zugang.

Und warum sollen diese Leute kein eAuto fahren? Je mehr man am Tag fahren muss, desto besser ist doch der Wechsel vom Verbrenner auf Elektro. 120 km bei Abendessen nachladen ist ja nun nichts besodners anspruchsvolles.

Das Tesla Fahrezeuge im Angebot hat, die 43kW AC Laden können wäre mir neu. 2x16,5 kW wäre ja auch schon was 8-) Aber die hoffnung stirbt zuletzt :mrgreen:

P.S. @all Bitte mal etwas netter zueinander sein. ;)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12097
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

Re: von einer Abhängigkeit in die nächste?

Beitragvon lingley » Mi 26. Okt 2016, 16:44

Am schlimmsten sind die Leute die hier reinplatzen und den großen Zampano spielen !
Bei mir kippt die Laune zusehends.
lingley
 

Re: von einer Abhängigkeit in die nächste?

Beitragvon Gün102030ther » Mi 26. Okt 2016, 16:46

ach alex, installier einfach mal 50 ladesäulen. dann komm wieder vorbei und wir reden darüber. mach ne BWA, zahl den Steuerberater, den Techniker, den Stromanbieter. ich mach das für meine überschaubaren Betrieb einmal im Monat. Und Du? ;)

ich brauch nix davon. hab die Dinge geregelt. Abhängigkeit, bedienungslos, von fremden Personen, ist das allerletzte was man im Leben haben möchte.

use your RIFID chip card. :lol:
Gesendet von meinem Packard Bell mit WLan
Gün102030ther
 
Beiträge: 163
Registriert: Di 25. Okt 2016, 16:22

Re: von einer Abhängigkeit in die nächste?

Beitragvon eDEVIL » Mi 26. Okt 2016, 16:48

Gün102030ther hat geschrieben:
ach alex, installier einfach mal 50 ladesäulen. dann komm wieder vorbei und wir reden darüber. mach ne BWA, zahl den Steuerberater, den Techniker, den Stromanbieter. ich mach das für meine überschaubaren Betrieb einmal im Monat. Und Du? ;)

Wieviel öffentliche Ladesäulen betreibt dieser überschaubare Betrieb aktuell?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12097
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: von einer Abhängigkeit in die nächste?

Beitragvon Gün102030ther » Mi 26. Okt 2016, 16:54

eDEVIL hat geschrieben:
Wieviel öffentliche Ladesäulen betreibt dieser überschaubare Betrieb aktuell?



warum sollte ich öffentliche Ladesäulen betreiben, wenn wir zig Autos aus eigener Kraft elektrifiziert haben? Bin ich Mutter Theresa? Bis Du das etwa? :shock:

siehste, das meinte ich doch vorhin. Du denkst ich MÜSSE was für dich tun, dabei haben wir unseren Fuhrpark auf eigene Kosten und auf eigene laufende Umkosten umgestellt.

Was Du von MIR möchtest, entschliesst sich mir gerade völlig. vermutlich wie alle andere Deiner hochgeschwätzten xx.xxx Postings.

Mach doch selber mal! Oder biste von drüben? :lol:
Zuletzt geändert von Gün102030ther am Mi 26. Okt 2016, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.
Gesendet von meinem Packard Bell mit WLan
Gün102030ther
 
Beiträge: 163
Registriert: Di 25. Okt 2016, 16:22

Re: von einer Abhängigkeit in die nächste?

Beitragvon Alex1 » Mi 26. Okt 2016, 16:55

lingley hat geschrieben:
Am schlimmsten sind die Leute die hier reinplatzen und den großen Zampano spielen !
Bei mir kippt die Laune zusehends.
Da bist Du nicht der Einzige!
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10561
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: von einer Abhängigkeit in die nächste?

Beitragvon Tho » Mi 26. Okt 2016, 16:57

Früher oder später werden auch die ihre Erfahrungen sammeln. ;)
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6831
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: von einer Abhängigkeit in die nächste?

Beitragvon eDEVIL » Mi 26. Okt 2016, 17:10

Gün102030ther hat geschrieben:
siehste, das meinte ich doch vorhin. Du denkst ich MÜSSE was für dich tun, dabei haben wir unseren Fuhrpark auf eigene Kosten und auf eigene laufende Umkosten umgestellt.
Was Du von MIR möchtest, entschliesst sich mir gerade völlig. vermutlich wie alle andere Deiner hochgeschwätzten xx.xxx Postings. Mach doch selber mal! Oder biste von drüben? :lol:

Ich erwarte nur, dass Du Dich wie ein zivilisierter Mensch verhälst ;)
Eigentlich gab es schon genug Anlaß für ein Sperre, aber vielleicht setzt die Gehirnfunktion noch vorher ein :roll:
Die entsprechende Verwarnung gab es ja bereits ;)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12097
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: von einer Abhängigkeit in die nächste?

Beitragvon Joe-Hotzi » Mi 26. Okt 2016, 19:06

Mann, hier herrscht ja jetzt ein Umgangston!

Gün102030ther hat geschrieben:
Deswegen hätte ich gerne eins, das ich mit >=50kW DC UND 22kW AC

Wenn es dafür wirklich einen Markt gäbe, würde es Renault/Nissan oder Opel anbieten.

Uppps - Zoe kommt mit 22kW AC + 100kW-DC-CCS-Anschluss ...
Da scheinen welche die Bedürfnisse von Kunden erhört zu haben, die Du nicht siehst. :lol:

Gün102030ther hat geschrieben:
Der erste anbieter der eine AHK mit ca. 1,5 Tonnen beim E-Auto liefert, ist der erste bei mir den Verbrennermotor getötet hat! Nur aus diesem Grund laufen die, abgeschriebenen Fred Feuerstein Autos, noch...

Klar, dass Du das als "Tesla-ModelS-Fahrer" nicht wissen kannst :ironie: :
Mit der Anhängekupplung ... verwandeln Sie ihr ModelX in ein Zugpferd ... bis 2250kg Anhängelast

Gün102030ther hat geschrieben:
warum sollte ich öffentliche Ladesäulen betreiben, wenn wir zig Autos aus eigener Kraft elektrifiziert haben? Bin ich Mutter Theresa? :shock:

Nein, Du bist ein plärrender Rüpel, der große Töne spuckt.
So kommst Du jedenfalls bei mir an - Verzeihung, wenn ich dies so offen anspreche.

Bist wohl nur ein Troll, der provozieren will und von nichts tatsächlich Ahnung hat. "Zig Autos aus eigener Kraft elektrifiziert" aber von niemandem gekannt und zu aller Welt unfreundlich. Von praktischen Anforderungen keine Ahnung aber den Tesla-Großkotz spielen wollen. Ich kenne da einige Tesla-Fahrer, die früher andere E-Fahrzeuge fuhren (wie angeblich Du) - keiner kommt so daher. Nicht einmal die wirklich Reichen, die den Tesla nicht aus Überzeugung, sondern als Spielzeug kauften ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1470
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: von einer Abhängigkeit in die nächste?

Beitragvon Helfried » Mi 26. Okt 2016, 20:15

Gün102030ther hat geschrieben:

Den meisten fehlt schlicht das Geld für den TEsla und die geniale Infrastruktur, darum wollen sie das zwanghaft für die ZOE Gurke auch haben...

Wir wissen nun mittlerweile alle, welchen Fuhrpark du hast. Danke.
Helfried
 
Beiträge: 7956
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tho und 4 Gäste