Viel zu kurze Kabel bei den Schnellladern

Re: Viel zu kurze Kabel bei den Schnellladern

Beitragvon Greenhorn » Mi 23. Aug 2017, 07:53

Warum heißt die Überschrift nicht: warum sind die Ladebuchsen an der falschen Stelle?
Ich habe mit dem Leaf nie Probleme. Wenn ich i3 oder Ioniq an den Ladern rangieren sehe, kann ich mir ein Grinsen nicht verkneifen.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Viel zu kurze Kabel bei den Schnellladern

Beitragvon Poolcrack » Mi 23. Aug 2017, 08:05

Für jede Ladensäulebuchse kann man sich ein Worst-Case-Szenario ausdenken, auch für den Leaf (oder auch die Zoe): Schnellladesäule mit 3 m langen Kabeln in der Stadt am Straßenrand, 2 Längsparker, Säule mittig. Und schon reicht für den Leaf nur der hintere, oder man muss StVO-widrig gegen die Fahrrichtung parken. Ist natürlich nur ein hypothetisches Beispiel.

Aber gleiches Szenario an 2xTyp2 Säule, beide Ladeplätze zugeparkt, dann reicht beim Leaf auch ein 7 m langes Kabel nicht wenn nur ein Stellplatz vor den 2 Ladeplätzen frei ist.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2007
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Viel zu kurze Kabel bei den Schnellladern

Beitragvon geko » Mi 23. Aug 2017, 08:17

Es gibt ja zwei Lage-Konzepte bei Ladesäulen:

A: Am Kopf der Parkbucht, man parkt frontal oder rückwärts (z.B. bei T&R)
B: Neben dem Parkplatz, analog zu Tankstellen (z.B. bei allen Fastned-Standorten in NL)

B kommt mir variabler und flexibler vor.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Viel zu kurze Kabel bei den Schnellladern

Beitragvon umrath » Mi 23. Aug 2017, 08:24

A hat den Vorteil, dass du (egal wo der Anschluss ist) immer eine überschaubare Länge hast, da ein Auto ja deutlich schmaler als lang ist.
B hat den Nachteil, dass du (falls der Anschluss auf der "falschen" Seite ist) möglicherweise komplett um das Auto rum musst, denn auch andersrum parken (in Deutschland eh ein betteln nach einem Ticket), bringt dich u.U. nicht wesentlich näher an die Ladesäule.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2145
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste