Vattenfall stellt AC-Schnellladung ein???

Re: Vattenfall stellt AC-Schnellaldung ein???

Beitragvon Ollinord » Mi 21. Okt 2015, 11:19

Ja das ist sehr sehr schade, wobei es in der Stadt ja noch geht mit 11 KW bei entsprechender Ladeweile, man hält ja nicht mitten in HH um schnell zu laden zum weiterfahren, aber an Autobahnen..... würde das gar nicht gehen.
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 974
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

Re: Vattenfall stellt AC-Schnellaldung ein???

Beitragvon imievberlin » Mi 21. Okt 2015, 11:38

Volker.Berlin hat geschrieben:
Hätte BMW nicht mit diesem 32-A-einphasig-Quatsch angefangen und stattdessen 16-A-einphasig oder (ggf. gegen Aufpreis) dreiphasiges Laden verbaut, wäre uns (nach meinem Verständnis) dieses Problem erspart geblieben. Ein herzliches Dankeschön nach München! :evil: (Womit ich nichts gegen die i3-Fahrer sagen will. Die können nichts dafür, das ist mir schon klar.)


Ich glaube da tust du BMW unrecht denn meines Wissens nach war Nissan vor BMW mit 6,6kW einphasig am Start.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Vattenfall stellt AC-Schnellaldung ein???

Beitragvon Volker.Berlin » Mi 21. Okt 2015, 11:57

imievberlin hat geschrieben:
Ich glaube da tust du BMW unrecht denn meines Wissens nach war Nissan vor BMW mit 6,6kW einphasig am Start.

Danke für die ergänzende Info! Das wusste ich tatsächlich nicht. Leider ändert das auch nichts am Ergebnis.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2136
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Vattenfall stellt AC-Schnellaldung ein???

Beitragvon imievberlin » Mi 21. Okt 2015, 11:59

Ja Volker leider hast du recht.
Traurig das es dazu kommen musste.
Wird Zeit für eine Ladebox die man auf beiden Seiten dran steckt, die richtigen Phasen erkennt und dann mit 22kW läd.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Vattenfall stellt AC-Schnellaldung ein???

Beitragvon eDEVIL » Mi 21. Okt 2015, 12:15

imievberlin hat geschrieben:
Volker.Berlin hat geschrieben:
Hätte BMW nicht mit diesem 32-A-einphasig-Quatsch angefangen und stattdessen 16-A-einphasig oder (ggf. gegen Aufpreis) dreiphasiges Laden verbaut, wäre uns (nach meinem Verständnis) dieses Problem erspart geblieben. Ein herzliches Dankeschön nach München! :evil: (Womit ich nichts gegen die i3-Fahrer sagen will. Die können nichts dafür, das ist mir schon klar.)

Ich glaube da tust du BMW unrecht denn meines Wissens nach war Nissan vor BMW mit 6,6kW einphasig am Start.

Aber nicht in DE? Der 6,6KW Leaf kam hier erst nach dem 7,2KW i3
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Vattenfall stellt AC-Schnellaldung ein???

Beitragvon imievberlin » Mi 21. Okt 2015, 12:16

Ok Tino dann hat Volker wieder recht :)
Danke für die Info.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Vattenfall stellt AC-Schnellaldung ein???

Beitragvon TeeKay » Mi 21. Okt 2015, 12:51

Praktisch für Vattenfall. Sie sind Netzbetreiber und Säulenbetreiber zugleich. Der Säulenbetreiber Vattenfall verweist nun auf den Netzbetreiber Vattenfall, der dem Säulenbetreiber Vattenfall 16A-Säulen vorgibt. Der Säulenbetreiber Vattenfall hätte natürlich lieber 32A aber der Netzbetreiber Vattenfall nicht, obwohl der Netzbetreiber Vattenfall mit den 32A Säulen des Säulenbetreibers Vattenfall bisher kein Problem hatte. Ist wohl so ähnlich wie mit dem Pingpong-Spiel zwischen EU und Bundesregierung - was das Volk zuhause nicht mag, setzt man auf EU-Ebene um und hat dann einen Schuldigen bei der Hand, der für das Volk nicht wirklich greifbar ist. Um das weiter zu verschleiern, heißt die 100-prozentige Vattenfall-Tochter dann einfach Stromnetz Berlin GmbH. Und wer an die eine Anfrage richtet, bekommt für die Vor-Ort-Besichtigung Besuch von Vattenfall-Angestellten mit Vattenfall-Visitenkarte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Vattenfall stellt AC-Schnellladung ein???

Beitragvon Jogi » Mi 21. Okt 2015, 14:42

Volker.Berlin hat geschrieben:
Zunächst einmal: Könnte sich vielleicht der OP oder ein Moderator erbarmen und den Typo im Thread Title korrigieren? Danke! :geek:

done.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3185
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Vattenfall stellt AC-Schnellladung ein???

Beitragvon Spürmeise » Mi 21. Okt 2015, 18:45

Das Argument mit der Einphasenproblemantik klingt schon sehr vorgeschoben.

Entweder es gibt in der Zukunft E-Autos weiterhin in homöophatischen Dosen, dann bleiben die wenigen Ladesäulen zwar räumlich weit voneinander entfernt. Weil es so wenig Ladende sind, stellt die Schieflast kein Problem für das Stromnetz dar.

Oder es werden in der Zukunft viel mehr E-Autos sein, dann wird die Anzahl der Säulen erhöht und sie liegen recht nah beeinander, dass man lokal die L1, L2, L3 jeweils durchrotieren kann. Die vielen E-Autos (auch wenn es einphasige sind) laden statistisch auf allen drei Phasen gleichverteilt, das stellt dann ebenfalls kein Problem für das Stromnetz, weder lokal noch regional dar.
Spürmeise
 

Re: Vattenfall stellt AC-Schnellladung ein???

Beitragvon mlie » Mi 21. Okt 2015, 19:59

Diese Schieflastregelung ist nur ein letztes Aufbäumen der Netzbetreiber, die nicht in ihre maroden Netze investiert haben.

Spürmeise hat ja recht, wenn die Phasen der Säulen jeweils durchrolliert werden, ist es doch kein Problem. Mit derselben Begründung müsste jetzt in den Berliner Wohnsilos an den Einphasigen Zählern aber auch der gleichzeitige Betrieb von Geschirrspüler, Waschmaschine und Trockner untersagt werden, wegen der Schieflast...

Nissan kam übrigens deutlich nach BMW mit Halbschnelllader in Deutschland, und während BMW 32A auch nutzt, gibt es bei Nissan auch nur 6,6kW=28A.

Wenn also die wertlosen 11kW Säulen aus dem Boden sprießen, muss ich wohl doch noch mal 2 Ladegeräte in den eNV200 einschrauben. 11kW reicht zwar schön für Übernachtladung, aber zumindest der eNV200 hat an 32A deutlich mehr Effizienz, weil der Akkukühler im Sommer nur halb so lang läuft...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste