Vandalismus an T&R Säulen

Re: Vandalismus an T&R Säulen

Beitragvon PowerTower » Do 11. Jan 2018, 10:44

Äh... nein. Beim Rangieren würde der Kartenleser keinen Schaden nehmen, der Anfahrschutz hingegen schon. Der ist aber noch völlig intakt. Auch die Stecker wurden offenbar mit Gewalt auf den Boden geschlagen. Beim CCS Stecker scheint der Griff zu fehlen, das passiert nicht mal eben so vom herunterfallen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4876
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: Vandalismus an T&R Säulen

Beitragvon AndiH » Do 11. Jan 2018, 10:47

Die Stecker sehen so aus wen man mit dem LKW darüber fährt, die Höhe in der die Beschädigung an der Säule ist spricht auch gegen "Handarbeit". Das einzige was eventuell nachträglich beschädigt wurde ist der Kartenleser, da wollte ein ganz Schlauer wohl das Geld rausholen.
Seit 02/2016 über 1.800 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1417
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Vandalismus an T&R Säulen

Beitragvon TeeKay » Do 11. Jan 2018, 11:15

Wenn ein LKW kommt, sieht es so aus wie in Tatarstan/Russland, wo der einzige Schnelllader im Umkreis von hundert Kilometern gekillt wurde.

01f9904c96650a37b55c21bdf94866d999cb6440ab.jpg
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Vandalismus an T&R Säulen

Beitragvon E-Pinger » Do 11. Jan 2018, 12:13

AndiH hat geschrieben:
Sieht für mich eher wie ein vermurkster Rangierversuch mit dem LKW aus. Das ist auch oft ein Problem. Es ist erstaunlich was man mit den riesigen Kisten alles zu Schrott fahren kann, angeblich sogar ohne das es der Fahrer bemerkt hat.

Wird bestimmt so gewesen sein. Wenn die Zugmaschine nach links weg fährt, schwenkt der Sattelauflieger hinten nach rechts aus. Wenn da etwas im Weg ist, bekommt das der Fahrer 16m weiter vorne nicht mit.
Der Stahlrahmen/Ladeboden eines Sattelaufliegers ist ungefähr auf der Höhe der verbogenen Steckerhalter, zumindest oberhalb der beiden gelben Säulen links und rechts die als Rammschutz dienen sollen.
Da hat es vermutlich den kompletten Blechkasten der Ladesäule verbogen, würde auch den fehlenden Kartenleser erklären.
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 191
Registriert: Do 19. Feb 2015, 23:32
Wohnort: Eppingen

Re: Vandalismus an T&R Säulen

Beitragvon p.hase » Do 11. Jan 2018, 14:11

warten wir mal wie lange diese benzinsäule defekt ist. und ob die kupferdiebe flink genug sind.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6212
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Vandalismus an T&R Säulen

Beitragvon Elektronon4W » Do 11. Jan 2018, 14:12

Wenn die Ladesäulen auch zwischen LKW-Parkflächen eingezwängt werden, ist der nächste Schaden vorprogrammiert.
Schau immer, dass ich von den Giganten der Straße möglichst weit weg bleibe. Wer mutig ist fährt im Windschatten mit und freut sich, hoffentlich zuletzt. Was nicht passt wird....
Benutzeravatar
Elektronon4W
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 12:26

Re: Vandalismus an T&R Säulen

Beitragvon Solarstromer » Do 11. Jan 2018, 14:19

midimal hat geschrieben:
Es geht los- die VerbrennerFraktion ist bereits aktiv :o
Na ja vielleicht waren das einfach "normale" Idioten.

Oder ein EV Fahrer der wegen der jetzt kostenpflichtigen Ladesäule etwas ungehalten war :mrgreen:
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1896
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Vandalismus an T&R Säulen

Beitragvon Blue shadow » Do 11. Jan 2018, 14:46

Ist doch innogy und nicht enbw...

Oh...sonntag zweimal bei t&R gratis getankt....mittlerweile in app verbannt...

Auch wenn der standort in der nähe der tankstelle oft zugeparkt wird...die hemmschwelle wäre höher...als irgendwo abseits im dunkeln versteckt
ExKonsul leaf blau winterpack ca 39000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5086
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Vandalismus an T&R Säulen

Beitragvon Hupsi37 » Do 11. Jan 2018, 17:01

An der Ladesäule Breisgau Ost an der A5 südlich von Freiburg sind die Stecker leider auch arg lädiert. Typ2 ist nur noch Brei und Chademo mit viel Tape zusammengeklebt. Säule ausser Betrieb.

Mir ist aber leider auch aufgefallen, dass einige unserer Zunft nicht in der Lage sind die Ladesäulen wieder ordentlich zu verlassen. Da werden die Kabelschlaufen über dem halben Parkplatz liegend zurück gelassen anstatt sie ordentlich neben der Säule "aufzuwickeln" (besonders häufig bei IKEA der Fall oder bei den BMW Häusern mit den langen CCS Kabeln). Auch werden die Stecker gerne mal nicht zurück in die Halterung gesteckt sonder einfach in die Wiese, über der Säule oder sonstwo abgelegt. Da muss man sich nicht wundern, wenn jemand (aus Versehen, z.B. im Dunkeln) drüber fährt und dann was kaputt ist.
Traurig traurig :x :cry:
Vom Ampera zum Ioniq #100
Ioniq Style Orange SD; Bestellt: 18.01.2017; Auf der Straße seit dem 10.11.2017
Rein elektrischer Fuhrpark wird ergänzt durch einen Smart ED 451
Bild
Hupsi37
 
Beiträge: 221
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 12:49

Re: Vandalismus an T&R Säulen

Beitragvon Jogi » Do 11. Jan 2018, 17:13

Blue shadow hat geschrieben:

Auch wenn der standort in der nähe der tankstelle oft zugeparkt wird...

Wenn die E.-Mobilität nicht so ein Schmuddelkind wäre, das man nur verschämt mit spitzen Fingern anfasst, stünden die Ladesäulen dort, wo auch die Zapfsäulen stehen.
-> Damit wären gleich mehrere Probleme zumindest verringert.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3408
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste