UK macht es vor. Laden am Laternenmast vor der Haustuere

UK macht es vor. Laden am Laternenmast vor der Haustuere

Beitragvon Starmanager » Fr 25. Aug 2017, 09:38

https://www.heise.de/autos/artikel/Mobi ... 12300.html

So kann man E-Autos sinnvoll foerdern... :idea:
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1062
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Anzeige

Re: UK macht es vor. Laden am Laternenmast vor der Haustuere

Beitragvon gekfsns » Fr 25. Aug 2017, 10:57

Tolles System, auch für den Fall dass z.B. wenn der Arbeitgeber eine Lademöglichkeit schaffen will, bei der er den Strom vergütet bekommt und er möglichst wenig selber investieren will.
Aber das kann nur funktionieren wenn sich der eine Anbieter flächendeckend durchsetzt, oder sich mehrere Anbieter auf eine identische Hardware einigen,
ansonsten muss man sich das teure Ladekabel für den einen Anbieter kaufen und bei dem anderen Anbieter braucht man wieder ein anderes teures Ladekabel. Für den Gelegenheits-Unterwegslader ist es wegen der Anschaffungskosten gleich gar nichts, nur für die Kurzreise nach London z.B. wird sich das keiner finanziell antun.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
gekfsns
 
Beiträge: 1249
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste