TV-Tipp - ARD Plusminus 12. November 2014, 21.45 Uhr

Re: TV-Tipp - ARD Plusminus 12. November 2014, 21.45 Uhr

Beitragvon a-kino » Do 13. Nov 2014, 02:10

Die Sendung erinnert mich an "Dick & Doof", nur sollte sie "Alt & Grau" heißen und gleich gar nicht "Plusminus". "Mr.Bean" hat den Mini auch schon falsch betankt, das war wenigstens lustig.
Diskriminiert werden im Bericht nur alle elektroauto Fahrer.
Da wird mein nächstes Auto wohl doch ein Tesal, da kann ich den Idioten wenigstens immer lachend davon rauschen.
Der Bericht hebt gewaltig das wohlgefühl in Deutschland. Jetzt weiß die Mehrheit aller deutschen das sie das richtig Antriebskonzept fahren. Nur kam im Oktober bei "Plusminus" ein gegensätzlicher Bericht über die umweltzerstörenden Folgen der Ölförderung. Das haben nur alle schon wieder vergessen.
Benutzeravatar
a-kino
 
Beiträge: 162
Registriert: Di 13. Mai 2014, 12:41

Anzeige

Re: TV-Tipp - ARD Plusminus 12. November 2014, 21.45 Uhr

Beitragvon André » Do 13. Nov 2014, 04:07

:danke: ...Peinlich. Einfach nur peinlich. Steuern können sowohl mit öffentlich-rechtlichen TV und/oder Ladesäulen veruntreut werden. Das war denn wohl nix. Nix Recherche, nix Wesentliches. Da bringt die Sendung mit der Maus aber mehr Populärwissenschaftliches auf die Mattscheibe! Keine einzige Silbe zu Tesla, nix zu Renault,...
www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 725
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

Re: TV-Tipp - ARD Plusminus 12. November 2014, 21.45 Uhr

Beitragvon Mike » Do 13. Nov 2014, 08:55

Bei dem Bericht ging es im wesentlichen um die fehlenden CHAdeMO Anschlüsse an den aus Steuermittel geförderten SLAM Ladesäulen. Das scheint leider nicht bei jedem angekommen zu sein. :(
Für die kürze des Beitrags fand ich ihn ganz in Ordnung. Einige kleine Fehler waren drin, aber es hielt sich in Grenzen.

ATLAN hat geschrieben:
Immerhin kam die eigentliche Misere sehr schön heraus im Beitrag, die absichtliche Behinderung der ganzen Sache E-Mobilität...

Genau! :thumb:
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: TV-Tipp - ARD Plusminus 12. November 2014, 21.45 Uhr

Beitragvon a-kino » Do 13. Nov 2014, 09:11

Die Miesere mit den verschiedenen Ladestandarts ist jedem eAutofahrer und Hersteller bekannt.
Die anderen können damit so wenig anfangen wie nicht Mountanbikefahrer mit 27B, 26" oder 29".
Die nicht eAutofahrer wissen meistens noch nicht einmal das ich jedes eAuto an einer normalen Schukosteckdose Laden kann.
Das wirft die Elektromobilität mit jedem sinnlosen Bericht weiter ins Abseits.
Benutzeravatar
a-kino
 
Beiträge: 162
Registriert: Di 13. Mai 2014, 12:41

Re: TV-Tipp - ARD Plusminus 12. November 2014, 21.45 Uhr

Beitragvon Alex1 » Do 13. Nov 2014, 09:20

Hab den Beitrag nicht sehen können, da ich grad selbst einen Vortrag über E-Autos gehalten hab - beim BUND!

Hab mir aber sagen lassen, dass der Eindruck entsteht, E-Mobilität wäre prinzipiell ein totgeborenes Kind. Ist ja doch auch nicht anders zu erwarten von unserer benzingeschwängerten PS-Journaille...
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8158
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: TV-Tipp - ARD Plusminus 12. November 2014, 21.45 Uhr

Beitragvon ElektroAutoPionier » Do 13. Nov 2014, 09:24

rolandk hat geschrieben:
Ich fand den Bericht richtig gut. Vor allem der Hinweis auf die Diskriminierung und wie das im Ausland realisiert wird.

Roland


Hallo Roland, das fand ich persönlich auch.
Nur dann kam meine Frau, die grade von einem Treffen wieder kam:
"Das sagen die anderen auch immer, wenn ich mit unseren Elektroauto anfange, man kann damit keine weiten Strecken machen!".
Wenn das wieder bei der Verbrennerfront rübergekommen ist, dann war der Bericht kontraproduktiv!
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 20:07
Wohnort: Nieheim

Re: TV-Tipp - ARD Plusminus 12. November 2014, 21.45 Uhr

Beitragvon Major Tom » Do 13. Nov 2014, 09:27

Ich denke der Bericht war ein Bärendienst für die Elektromobilität.
Was bleibt denn beim 'normalen' Autofahrer hängen? Nur, dass man mit dem Elektroauto nicht von München nach Leipzig fahren kann. Fazit: Elektromobilität funktioniert nicht.

Ich finde man ist zu wenig auf das eigentliche Thema (fehlende Unterstützung der Ladestandards) eingegangen und hat die fehlgeschlagene Fahrt zu sehr in den Vordergrund gerückt.

Dass hier Millionen von Steuergeldern uneffektiv versenkt werden ist keine Frage - das scheint aber inzwischen bei staatlichen Projekten Standard zu sein. :cry:
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1021
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: TV-Tipp - ARD Plusminus 12. November 2014, 21.45 Uhr

Beitragvon bm3 » Do 13. Nov 2014, 09:31

Hallo,
ich habe mir den Bericht konzentriert angesehen wie viele andere hier,
der Bericht war meiner Meinung nach gut und gelungen und hat es auf den Punkt gebracht . Er hat auch die Schuldigen an der Misere recht genau benannt.Er ging nicht generell gegen die E-Mobilität, es wurde betont dass es beinahe das komplette Ausland besser kann (Multi-Standard-Lader), nur Deutschland diesen Mist fabriziert hat. Besonders an der A9 wo man auch die Verschwendung von unsere aller Fördermitteln für diesen kleinkarierten Hirnen entsprungenen Lobby-Mist erwähnte .
Es wurde auch betont dass noch viele (Dummheits-)Ladesstellen ohne Chademo folgen werden.
Ich kann den Machern nur dafür gratulieren und danken. Denn alle die zwar einen Schnellladeanschluss nach internationaler Norm aber keinen Schnelladeanschluss haben der den Vorstellungen der deutschen Auto-Lobby und von ihren Helfern im Wirtschaftsministerium entspricht müssen es jetzt ausbaden und zahlen noch dafür mit.
Sicher, als eingefleischter E-Mobilist findet man hier und da noch etwas was man noch gerne erwähnt gehabt hätte aber trotzdem war es ein gute journalistische Leistung.
@ a-kino, was schreibst du hier nur zusammen... :?: :? :cry:

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5726
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: TV-Tipp - ARD Plusminus 12. November 2014, 21.45 Uhr

Beitragvon rolandk » Do 13. Nov 2014, 09:35

a-kino hat geschrieben:
Das wirft die Elektromobilität mit jedem sinnlosen Bericht weiter ins Abseits.

wieso sinnloser Bericht? Es ging nicht darum die E-Mobilität im Allgemeinen hochzujubeln, sondern auf die Mißstände bei der Vergabe von Steuermillionen hinzuweisen, und das hier eine bestimmte Klientel bevorzugt wird.
Das die Protagonisten sich dabei im Vorfeld nicht informiert haben (wie es normalerweise jeder E-Fahrer macht), und sich zum anderen wundern, das die Reichweite bei voller Programmausnutzung des Fahrzeugs in den Keller geht, hatte für mich eher den Grund, das dramaturgisch darzustellen.

Schließlich heißt es ja, das man jetzt über die A9 an den Schnellladesäulen von München nach Leipzig (und zurück) kommen soll. Das ist ja anscheinend nicht der Fall (wenn man das falsche Fahrzeug hat). Da die Schnelladesäulen nicht an der Autobahn ausgeschildert sind (oder hat sich da was geändert?), mußten sie sich aber irgendwie informiert haben. Sind also nicht auf blauen Dunst von München aus losgefahren.

Ich fand es auch gut, das sie einen Leaf als Fahrzeug genommen haben, und nicht z.B. einen Smart-ED (ohne Schnelllader). Entweder war das Zufall, oder die Autoren wollten ganz klar die Misere mit den nicht vorhandenen Multi-Säulen darstellen.

Denn mit einem Zoe oder Tesla hätten sie dort am 22kW Anschluß laden können. Deswegen wäre das auch nicht besonders zielführend gewesen.

Interessant war übrigens, das der Beitrag vom BR kam, das Fahrzeug aber ein Kölner Nummernschild hatte.

Und das CCS ein Mindeststandard sein soll, ist anscheinend ein feuchter Traum der deutschen Automobilindustrie. Und auch das wurde schön entlarvend dargestellt.

Ob man den Politikern und denjenigen die die Fördergelder bewilligen mal gesagt hat, das CCS nichts mit CCS zu tun hat. Die Fahrzeuge fahren nicht mit komprimierten CO2 .....

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: TV-Tipp - ARD Plusminus 12. November 2014, 21.45 Uhr

Beitragvon Mike » Do 13. Nov 2014, 10:11

Alex1 hat geschrieben:
Hab den Beitrag nicht sehen können, da ich grad selbst einen Vortrag über E-Autos gehalten hab - beim BUND!

Schau ihn Dir bitte erst einmal selbst in Ruhe an. Er war viel besser, als ich erwartet hätte. ;)

camelon hat geschrieben:
"Das sagen die anderen auch immer, wenn ich mit unseren Elektroauto anfange, man kann damit keine weiten Strecken machen!".

Stimmt doch leider auch bei uns in D (Ausnahme nur Tesla)! Ich fahre begeistert seit einem Jahr EV. Aber auf Langstrecke alle 120km für, im günstigsten Fall, 30 Minuten oder 60 Minuten laden? Dazu noch das ganze Ladekartenchaos und nicht funktionierende oder zugeparkte Ladesäulen. Da muss Mann/Frau schon sehr viel Begeisterung für Elektromobilität mitbringen. Ich wünschte es wäre anders! Glücklicherweise sind etwa 80% aller Strecken unter 60km.

bm3 hat geschrieben:
Er ging nicht generell gegen die E-Mobilität, es wurde betont dass es beinahe das komplette Ausland besser kann (Multi-Standard-Lader), nur Deutschland diesen Mist fabriziert hat besonders an der A9.

Genau, darum ging es vorrangig.
Ich bin sicher, es war auch kein Zufall, dass sie die Tour mit einem Leaf (CHAdeMO) fahren wollten.

a-kino hat geschrieben:
Die Miesere mit den verschiedenen Ladestandarts ist jedem eAutofahrer und Hersteller bekannt. Die anderen können damit so wenig anfangen

Deshalb wurde es auf einfache und für jeden nachvollziehbare weise gezeigt: Schnellladesäule Stecker passt nicht und nun ...
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste