Totaler Reinfall Innogy am 11.8.17 / Fingertrouble?

Totaler Reinfall Innogy am 11.8.17 / Fingertrouble?

Beitragvon rulaman » Di 15. Aug 2017, 11:44

hallo,
wir sind am 11.8. unter Zeitdruck nach Bernkastel-Kues und haben uns leichtsinnigerweise mit wenig Reststrom auf die Innogy Säule an der Sparkasse verlassen.

Das war mein erster Besuch bei Innogy. Dort stand, erst freischalten lassen dann einstecken. Kein RFID Leser, also QR Code eingescannt. Meldung, diese URL existiert nicht.
Das Tablet gezückt und die aufgedruckte URL eingetippt. Meldung, diese URL existiert nicht. Die aufgedruckte Telefonnummer angerufen, kein Anschluß unter dieser Nummer. Die zweite Innogy im Ort haben wir daraufhin gleich ausgelassen und wollten uns mit den letzten Elektronen zur geplanten Backup Säule Waldlaubersheim schleppen. Daß es dermaßen den Berg hochgeht hat uns diesen Versuch schnell verhagelt.

Im nächstbesten Ort in Panik die nächstbeste Firma angefahren in der Hoffnung auf Hilfe.
Dabei hatten wir riesiges Glück. Familie Bohn http://dachdecker-bohn.de/ hat uns den eigenen Feierabend geopfert und
uns dreiphasig laden lassen damit wir bis zur Raststätte durchkommen.

Solche Erlebnisse braucht man nicht wirklich. Meine Lehre daraus, Tesla M3 kaufen, auf deren Supercharger kann man sich blind verlassen
und muß nicht solche Abenteuer bestehen.

Bleibt die Frage, woran hat es gelegen. Eigener Fingertrouble ?

Gruß
Tesla MS85D seit 2016, Zoe Q90 seit 2017, letzten Verbrenner verkauft 2017, warte auf M3D + AHK
rulaman
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 04:20

Anzeige

Re: Totaler Reinfall Innogy am 11.8.17 / Fingertrouble?

Beitragvon mp37c4 » Di 15. Aug 2017, 13:07

Alle Inogy Säulen, die ich kenne, müssen mittlerweile per Innogy App freigeschaltet werden. Da es fast keine kostenlosen mehr gibt, benötigt man dazu einen Vertrag, den man natürlich vorher abgeschlossen haben muss. Dann braucht man auch keine umständlichen URLs oder pay-per-SMS mehr. Die Abrechnung erfolgt per verbrauchte kW/h. Wenn die Säule nicht defekt ist, funktioniert das eigentlich sehr zuverlässig. Mit einem Innogy Vertrag und einer TheNewMotion Karte kommt man eigentlich in Deutschland schon sehr weit. Natürlich gibt es immer noch einige lokale Exoten.
Zum Thema Supercharger: auch dort gibt es Ausfälle, ich hatte schon den Fall, von von 8 nur 2 funktionierten und das auch über 2 Wochen.
Benutzeravatar
mp37c4
 
Beiträge: 197
Registriert: Do 17. Okt 2013, 21:37
Wohnort: Düsseldorf

Re: Totaler Reinfall Innogy am 11.8.17 / Fingertrouble?

Beitragvon streetfighter » Di 15. Aug 2017, 13:09

Womit wolltest Du dich denn Freischalten lassen ? Normalerweise nutzt man diese Säulen mit der eCharge App. Vorraussetzung ist natürlich das man sich bei einem der vielen Roamingpartner angemeldet hat.
Benutzeravatar
streetfighter
 
Beiträge: 497
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:29

Re: Totaler Reinfall Innogy am 11.8.17 / Fingertrouble?

Beitragvon rolandk » Di 15. Aug 2017, 13:14

Sehr zuverlässige Ladepunkte (mindestens 99,99% zuverlässig) bieten auch das Crowdfunding-Netz mit 43kW AC und das Drehstromnetz (benötigt in der Regel eine Ladebox).

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4233
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Totaler Reinfall Innogy am 11.8.17 / Fingertrouble?

Beitragvon Noritz » Di 15. Aug 2017, 13:16

mp37c4 hat geschrieben:
Alle Inogy Säulen, die ich kenne, müssen mittlerweile per Innogy App freigeschaltet werden. Da es fast keine kostenlosen mehr gibt, benötigt man dazu einen Vertrag, den man natürlich vorher abgeschlossen haben muss. ...

Geht notfalls auch ohne Vertrag per Paypal oder Kreditkarte. Aber die App braucht man dazu auch.
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Benutzeravatar
Noritz
 
Beiträge: 254
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:37
Wohnort: Wuppertal

Re: Totaler Reinfall Innogy am 11.8.17 / Fingertrouble?

Beitragvon zoppotrump » Di 15. Aug 2017, 13:18

rulaman hat geschrieben:
...Das Tablet gezückt und die aufgedruckte URL eingetippt. Meldung, diese URL existiert nicht. D...

Welche URL war denn das?
An einer Innogy Säule, an der ich mal geschaut hatte, war diese URL vermerkt: www.epowerdirect.com

Bye
zoppotrump
 
Beiträge: 506
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Re: Totaler Reinfall Innogy am 11.8.17 / Fingertrouble?

Beitragvon rulaman » Di 15. Aug 2017, 14:08

Tut mir leid, die URL weiß ich nicht mehr.

Womit freischalten, na ja jetzt habe ich Plugsurfing Chip, New Motion Chip, EW Bruchsal Chip,
EON Chip, wieviel denn noch? Wenn es damit nicht geht, hatte ich auf Kreditkarte oder Paypal gehofft.
Das ganze QR Code Zeug ist mir suspekt. Was wenn das Handy nicht geht, wieder eine Fehlerquelle mehr.
Tesla MS85D seit 2016, Zoe Q90 seit 2017, letzten Verbrenner verkauft 2017, warte auf M3D + AHK
rulaman
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 04:20

Re: Totaler Reinfall Innogy am 11.8.17 / Fingertrouble?

Beitragvon Lokverführer » Di 15. Aug 2017, 14:12

RWE-Säulen (AC) hatten noch nie NFC-Leser
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1447
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Totaler Reinfall Innogy am 11.8.17 / Fingertrouble?

Beitragvon biker4fun » Di 15. Aug 2017, 14:13

Mit RFID-Karten/Chips kommst du bei den inoggy-Söulen nicht weit. Du brauchst eine App, entweder e-charge von innogy oder die eines Roaming-Anbieters. Bei der e-charge-App kannst du auch ohne Vertrag bezahlen, z.B. mit Kreditkarte oder paypal. Ich hatte noch nie Probleme mit innogy-Säulen (außer du hast keinen Mobilfunkempfang). Sind nach meinen Erfahrungen mit die zuverlässigsten Ladepunkte!
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17 + BMW i3 94Ah seit 26.03.18; Sono Sion vorbestellt seit 21.05.18
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kWp
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1387
Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Totaler Reinfall Innogy am 11.8.17 / Fingertrouble?

Beitragvon zoppotrump » Di 15. Aug 2017, 14:16

mp37c4 hat geschrieben:
Alle Inogy Säulen, die ich kenne, müssen mittlerweile per Innogy App freigeschaltet werden. Da es fast keine kostenlosen mehr gibt, benötigt man dazu einen Vertrag, den man natürlich vorher abgeschlossen haben muss. ...

An einer Innogy Säule, an der ich mal geschaut hatte, war diese URL vermerkt: http://www.epowerdirect.com
Dazu brauchte man keinen Vertrag, sondern konnte per Website und KK zahlen.

Noritz hat geschrieben:
Geht notfalls auch ohne Vertrag per Paypal oder Kreditkarte. Aber die App braucht man dazu auch.

An einer Innogy Säule, an der ich mal geschaut hatte, war diese URL vermerkt: http://www.epowerdirect.com
Die konnte man in den Browser eintippen und zahlen. Dazu war keine spezielle App nötig.
zoppotrump
 
Beiträge: 506
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste