Tesla goes CCS

Re: Tesla goes CCS

Beitragvon bangser » Do 15. Nov 2018, 15:53

eve hat geschrieben:
Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Bild
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1336
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Anzeige

Re: Tesla goes CCS

Beitragvon zoppotrump » Fr 16. Nov 2018, 09:12

Wie hängt denn das mit der deutschen Ladesäulenverordnung zusammen? Muss Tesla nicht sowieso die anderen Steckertypen und auch andere (markenfremde) Kunden an seinen öffentlichen SC Säulen zulassen?
zoppotrump
 
Beiträge: 963
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 13:56

Re: Tesla goes CCS

Beitragvon rotwildc1fs » Fr 16. Nov 2018, 09:21

bangser hat geschrieben:
eve hat geschrieben:
Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Bild



:applaus:
Kona Elektro 64 kWh / Style / Schiebedach / Galaxy Grey vorbestellt am 28.7.2018 bei Auto Sangl :D
Benutzeravatar
rotwildc1fs
 
Beiträge: 56
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:12
Wohnort: im Süden

Re: Tesla goes CCS

Beitragvon phonehoppy » Fr 16. Nov 2018, 09:22

Poolcrack hat geschrieben:
AndreR hat geschrieben:
Hier wird doch immer und überall groß getönt, dass Adapter auf CCS streng verboten und unmöglich wären. Tja, und wenn jemand einfach gar nicht fragt?

Man muss nicht fragen, denn noch niemand hat dazu eine belastbare Quelle benennen können.


Ich hatte einmal direkt bei CHARIN (Dachorgnisation des CCS-Standards) nachgefragt. Folgende Antwort habe ich bekommen:

Hallo Herr XXXXX,

CharIN erlaubt keine Adapterlösungen. Wir erarbeiten dazu noch ein Statement wekches wir auf der Webseite veröffentlichen, um Details zu klären.
Prinzipiell geht es um elektrische Sicherheit und den ganzheitlichen Systemansatz ( Ein System für alles, positive Nutzererfahrung…).
Da sollte es keine improvisierte Lösung geben. Außerdem ist bei verschiedenen Kommunikationsstandards die Interoperabilität in Frage zu stellen.

Freundliche Grüße
XXXX XXXXs, Dipl. Ing.
CharIN e. V.
Charging Interface Initiative
Coordination Office
c/o innos – Sperlich GmbH
Schiffbauerdamm 12
10117 Berlin

Phone: +49.30.288 xxxxx
Fax: +49.30.288 xxxxx
cid:image001.png@01D41A81.32046840 cid:image002.png@01D41A81.32046840 cid:image003.png@01D41A81.32046840
E-Mail: coordination@charinev.org
Web: http://www.charinev.org
FAQ: http://www.charinev.org/faq


Obwohl sich das eindeutig anhört, sind doch einige Punkte offen: Es ist ja von "improvisierten" Lösungen die Rede. Vielleicht sind Adapter aber dann erlaubt, wenn sie offiziell von der CHARIN genehmigt werden?
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: Tesla goes CCS

Beitragvon phonehoppy » Fr 16. Nov 2018, 09:28

zoppotrump hat geschrieben:
Wie hängt denn das mit der deutschen Ladesäulenverordnung zusammen? Muss Tesla nicht sowieso die anderen Steckertypen und auch andere (markenfremde) Kunden an seinen öffentlichen SC Säulen zulassen?


Nein, das MUSS Tesla nicht. Die LSV gilt nur für öffentlich zugängliche Ladestationen. In der LSV ist die Formulierung "auch tatsächlich befahrbar" drin, das bedeutet, wenn man mit dem Auto ohne Hindernisse an die Säule heranfahren kann, ist diese öffentlich zugänglich und muss der LSV genügen. Tesla hat dies bisher so gehandhabt, dass bei neuen SuC Schilder aufgestellt wurden auf denen steht: Nur für Kunden der Marke Tesla zugänglich. Ob das aber als ausreichende Abgrenzung im Sinne der LSV gilt, weiß ich nicht. Irgendwo sind sogar Schranken installiert worden, die sich nur mit einem Code aus dem Navi öffnen lassen, dann ist die Sache eindeutig.

Aber dadurch, dass Tesla jetzt die Anlagen sowieso technisch kompatibel mit dem in der LSV geforderten CCS Combo 2 Stecker macht, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die SuC auch anderen Kunden geöffnet werden und die Supercharger ein ganz normaler Teil des öffentlichen Schnellladenetzes werden.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: Tesla goes CCS

Beitragvon mobafan » Fr 16. Nov 2018, 09:59

phonehoppy hat geschrieben:
Irgendwo sind sogar Schranken installiert worden, die sich nur mit einem Code aus dem Navi öffnen lassen, dann ist die Sache eindeutig.


Genau: Eindeutig öffentlich, da von einer nur nach allgemeinen Merkmalen bestimmbaren Benutzergruppe verwendet werden kann.

Aber dadurch, dass Tesla jetzt die Anlagen sowieso technisch kompatibel mit dem in der LSV geforderten CCS Combo 2 Stecker macht, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die SuC auch anderen Kunden geöffnet werden und die Supercharger ein ganz normaler Teil des öffentlichen Schnellladenetzes werden.


Davon gehe ich auch aus. Es sind ja nicht einmal RFID-Leser gefordert, eine mobile Website zur Zahlung reicht aus. Optimal wäre es natürlich, wenn die Autos endlich mit Plug'n'Charge ausgerüstet würden, dass man (wie von Tesla gewohnt) einfach anstecken kann.
mobafan
 
Beiträge: 695
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14

Re: Tesla goes CCS

Beitragvon geko » Fr 16. Nov 2018, 10:04

CharIN e.V. ist doch gar keine Instanz, die einen Adapter verbieten könnte.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.
geko
 
Beiträge: 2393
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Tesla goes CCS

Beitragvon bangser » Fr 16. Nov 2018, 10:22

mobafan hat geschrieben:
... wenn die Autos endlich mit Plug'n'Charge ausgerüstet würden, dass man (wie von Tesla gewohnt) einfach anstecken kann.

Fastned macht es erfolgreich vor. Tesla wird es m.E. ähnlich machen. Bin nur gespannt, welches Preismodell sich Tesla für Non-Teslas ausdenken wird.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1336
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 19:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Tesla goes CCS

Beitragvon phonehoppy » Fr 16. Nov 2018, 10:25

geko hat geschrieben:
CharIN e.V. ist doch gar keine Instanz, die einen Adapter verbieten könnte.


Das denke ich auch. Dort wird zwar der CCS-Standard definiert, aber es wird schwierig sein, einen Standard so zu definieren, dass er die Verwendung von Adaptern ausschließt. Die Zuständigkeit endet ja an der Schnittstelle zwischen Fahrzeug und Ladestation, und ein Adapter befände sich ja "Fahrzeugseitig" der Ladestation. CharIN kann ja nicht darüber entscheiden, ob der Ladeanschluss ein Stück aus dem Auto heraushängen darf oder fest eingebaut sein muss. Das überschreitet meiner Meinung nach den Definitionsbereich eines solchen Standards.
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: Tesla goes CCS

Beitragvon zoppotrump » Fr 16. Nov 2018, 10:39

phonehoppy hat geschrieben:
...Aber dadurch, dass Tesla jetzt die Anlagen sowieso technisch kompatibel mit dem in der LSV geforderten CCS Combo 2 Stecker macht, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die SuC auch anderen Kunden geöffnet werden und die Supercharger ein ganz normaler Teil des öffentlichen Schnellladenetzes werden.

Danke, darauf wollte ich hinaus. :)
zoppotrump
 
Beiträge: 963
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 13:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: motoqtreiber und 4 Gäste