T&R/Innogy: WLAN Authentifizierung fehlgeschlagen. Woran lie

Re: T&R/Innogy: WLAN Authentifizierung fehlgeschlagen. Woran

Beitragvon Helfried » Sa 17. Feb 2018, 12:34

tomas-b hat geschrieben:
Und dann erkläre das mal einem Autofahrer


Fast 90% dieser Spezies unter 50 haben bereits ein Telefon. Und soooo doof sind die anderen auch nicht, dass sie das nicht mehr erlernen könnten!
Helfried
 
Beiträge: 7647
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

Re: T&R/Innogy: WLAN Authentifizierung fehlgeschlagen. Woran

Beitragvon UliK-51 » Sa 17. Feb 2018, 12:41

tomas-b hat geschrieben:
Muss man sich echt mal überlegen welcher Aufwand nötig ist, um an einem Autobahn-Schnelllader an Strom zu kommen...
Und dann erkläre das mal einem Autofahrer, der Zeit seines Lebens nur die normale Tankstelle kennt. Und finde dann auch noch logische Argumente, warum er sich das antun sollte...


Da hast Du wohl recht. Man hat mir empfohlen, erst mal einen Volkshochschulkurs zu diesen smartphones zu absolvieren- dabei möchte ich damit eigentlich nichts als laden können! :roll:
Ioniq electric.
Was ich heute kann besorgen, ...mach ich gar nicht oder morgen.
UliK-51
 
Beiträge: 354
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19

Re: T&R/Innogy: WLAN Authentifizierung fehlgeschlagen. Woran

Beitragvon RudiRatlos » Sa 17. Feb 2018, 12:52

Ich habe am Anfang des Monats auch mal testweise versucht an einer T&R Innogy Säule zu laden (war vorher kostenlos und hat meistens gut funktioniert).
Die eCharge App hat eigentlich ganz gut funktioniert: Bezahlart Kreditkarte hinterlegt - Säule und Zeit von 10 Min. ausgesucht und auf Start gedrückt.
Aber dann kam die Anzeige "Ladefehler" von der Säule. In der App kam nur ein "Danke für die Nutzung" und die 3,70 € würden jetzt abgebucht. Die Hotline war gut erreichbar und hat mir aus Kulanz die Säule freigeschaltet (Auto funktionierte also, Fehler lag an der Säule).
Die Abbuchung erfolgte auch kurz danach - allerdings tun sie sich mit der Erstattung dieser Kosten für die nicht erfolgte Ladung ziemlich schwer - auch nach mehreren Anrufen. Mal sehen, ob es noch mal was wird.
Ioniq Premium Marina Blue.
9,9 kWp mit 10 kWh Sonnen-Batterie + -Community mit 6750 kWh Flat
RudiRatlos
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 19:53

Re: T&R/Innogy: WLAN Authentifizierung fehlgeschlagen. Woran

Beitragvon GuidoVR » Sa 17. Feb 2018, 13:06

Helfried hat geschrieben:
Fast 90% dieser Spezies unter 50 haben bereits ein Telefon. Und soooo doof sind die anderen auch nicht, dass sie das nicht mehr erlernen könnten!


Ich oute mich dann mal als Doofer über 50 :D
Ich habe ein Windowsphone ohne Internetflat und noch nicht mal WhatsApp installiert. Und ich habe so was von keiner Lust mir erklären zu lassen, dass das Laden per APP innovativ ist. Hier in Kassel gibt es drei Schnellladesäulen, da fahr ich vor, steck ein, zieh die Karte aus meiner Jackentasche, halt Sie vor den Kartenleser und los geht’s. - Einfach Genial - Mein Handy ist für mich nicht mehr als ein lästiges TAMAGOTCHI - Ständig will es nur gefüttert und gestreichelt werden und mindestens dreimal im Monat stirbt es. D.h. der Akku ist leer, da ich keine Lust hatte das blöde Ladekabel zu suchen, oder das Handy wiedermal zu Hause vergessen wurde. Und ganz schlimm finde ich es, wenn man nach einem Elektroautostammtisch noch mal in zur Eisdiele fährt und von 6 anwesenden Elektromobilisten 5 auf ihr Handy starren um sich dann gegenseitig ihren Ladezustand mitzuteilen.

Entschuldigung für das Abschweifen vom Thema - musste mal raus.

Gruß Guido
GuidoVR
 
Beiträge: 72
Registriert: So 7. Aug 2016, 11:31
Wohnort: Niedenstein, Nordhessen

Re: T&R/Innogy: WLAN Authentifizierung fehlgeschlagen. Woran

Beitragvon Priusfahrer » Sa 17. Feb 2018, 13:22

Was ist eigentlich so schwer daran an so einer 50K€ Säule ein kontaktloses Bezahlterminal für 20€ dranzuschrauben?

Dann tippt man kurz ein wie lange man laden will, hält kurz die EC oder Kreditkarte dran oder das Handy mit NFC Bezahlfunktion und gut ist. Das können inzwischen ja schon die Fahrkartenautomaten in der Straßenbahn.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Priusfahrer
 
Beiträge: 1583
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: T&R/Innogy: WLAN Authentifizierung fehlgeschlagen. Woran

Beitragvon Frosch_1977 » Sa 17. Feb 2018, 13:29

Priusfahrer hat geschrieben:
Was ist eigentlich so schwer daran an so einer 50K€ Säule ein kontaktloses Bezahlterminal für 20€ dranzuschrauben?

Dann tippt man kurz ein wie lange man laden will, hält kurz die EC oder Kreditkarte dran oder das Handy mit NFC Bezahlfunktion und gut ist. Das können inzwischen ja schon die Fahrkartenautomaten in der Straßenbahn.


wie verdammt recht du hast :thumb: so würde ich es mir auch vorstellen
MfG
Frosch_1977
Technik: Renault ZOE INTENS - Z.E. 40 (2017-12-29) / CEE +JUICE BOOSTER 2
--> An die Rechtschreibpolizei: Bitte ignorieren Sie mich, da ich ihren Ansprüchen aufgrund meiner Lese-& Rechtschreibschwäche nicht gerecht werde.
Benutzeravatar
Frosch_1977
 
Beiträge: 267
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 02:19
Wohnort: Kahlgrund

Re: T&R/Innogy: WLAN Authentifizierung fehlgeschlagen. Woran

Beitragvon Misterdublex » Sa 17. Feb 2018, 13:33

@GuidoVR:
Stimme dir voll zu. Ich bin sogar noch junger (35) und mir geht dieser App-Schnick-Schnack echt auf den Keks.

Bin froh, dass es für mein Windows Phone nur die notwendigsten Apps gibt. Laden per App ist nur für die attraktiv, die dabei fleißig Daten sammeln, auswerten und verkaufen können. Weiß doch keiner was mit den Daten passiert, die da bei google und Apple über den Server gehen.

Meiner Hausbank und dem Abrechnungsdienst vertraue ich. Daher hoffe ich auf eine zukünftig breite Anwendung von Giro-e, das GLS-Bank und der Ladesäulenhersteller efacec entwickelt haben und bald in die Umsetzung kommt.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 1038
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: T&R/Innogy: WLAN Authentifizierung fehlgeschlagen. Woran

Beitragvon gekfsns » Sa 17. Feb 2018, 13:40

Ich frag mich auch die ganze Zeit, wieso die T&R Säulen so ein riesen Display haben, wenn es nur Werbung und Fehlermeldung mit Telefonnummer anzeigen kann. Da hätte man bestimmt auch eine nette einfache Bezahlfunktion damit realisieren können.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit bei der eRUDA
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1796
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: T&R/Innogy: WLAN Authentifizierung fehlgeschlagen. Woran

Beitragvon Priusfahrer » Sa 17. Feb 2018, 13:43

Frosch_1977 hat geschrieben:
wie verdammt recht du hast :thumb: so würde ich es mir auch vorstellen


Ich würde es mir noch viel einfacher wünschen:

Das Auto sendet über das Ladekabel eine Identnummer. Man schließt einen Vertrag bei einem beliebigem Anbieter über Autostrom ab und registriert dort das/die Fahrzeug(e). Die Ladesäule erkennt beim Anstecken das Fahrzeug und übermittelt die Daten zum Betrieber, der wiederum mit dem Lieferanten abrechnet. Dieser schickt dann eine entsprechende Rechnung lt. Vertrag an den Endkunden. Oder noch einfacher per Kennzeichenerkennung mit einem PIN Code gesichert.

Dann benötigt man höchstens noch für das Ausland sone Karten oder andere Bezahlmethoden.

Beim Haushaltsstrom geht das ja auch seit den 90ern. Inzwischen darf ich mir sogar den Stromzähleranbieter aussuchen.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Priusfahrer
 
Beiträge: 1583
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: T&R/Innogy: WLAN Authentifizierung fehlgeschlagen. Woran

Beitragvon Zlogan » Sa 17. Feb 2018, 14:07

Priusfahrer hat geschrieben:
Was ist eigentlich so schwer daran an so einer 50K€ Säule ein kontaktloses Bezahlterminal für 20€ dranzuschrauben?

Dann tippt man kurz ein wie lange man laden will, hält kurz die EC oder Kreditkarte dran oder das Handy mit NFC Bezahlfunktion und gut ist. Das können inzwischen ja schon die Fahrkartenautomaten in der Straßenbahn.
Habe ja viele Säulen, nur werden eben nur eigene bzw. Roaming-NFC-Karten akzeptiert. Es wären also keinerlei Mehrkosten vorhanden (die Mehrkosten für die Verarbeitung durch die Bank kann man ja in den Preis einkalkulieren - klappt ja in jedem Supermarkt).
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 415
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kay-Pi und 5 Gäste