Stromtankstelle am 2Gigawatt-Kohlekraftwerk

Re: Stromtankstelle am 2Gigawatt-Kohlekraftwerk

Beitragvon energieingenieur » Mo 3. Feb 2014, 15:33

AbRiNgOi hat geschrieben:
Nachtrag: Hier hat sich ein Rechenfehler eingeschlichen, laut Wikipedia erzeugt das Kraftwerk 900gCO2/kWh, das wären bei den 10,7MioTCo2 pro Jahr eine Leistung von nur 1,35GW. Ich denke der Unterschied ist der Leistungsmittelwert, d.h. das Kraftwerk hat im Mittel einen CO2 Ausstoß von 10,7MioT, ist im Mittel 1,35GW am Netz. (Standzeiten und Minderleistung eingerechnet), damit sind wir im NEFZ auf 90g CO2/km, auch nicht schlecht.


Ja, meine 2GW bezogen sich auf die Summierung der Einzelleistungen der einzelnen Blöcke. Das Kraftwerk läuft aber nicht 24/7 auf Volllast, sondern regelt ja teilweise auch runter bzw. geht in die Revision. Der Eigenverbrauch (der gewaltig ist) geht ja auch noch von Einspeiseleistung runter. Da mir dazu aber keine konkreten Zahlen vorliegen habe ich es vereinfacht gerechnet. Zudem habe ich einen Wirkungsgrad von 36% angenommen, den ich für das Alter des Kraftwerks realistisch halte. Moderne Kohlekraftwerke (wie z.B. Datteln4) sollen laut Betreiber durchaus an den 50% Wirkungsgrad kratzen. Das würde das o.g. Ergebnis x gCO2/100km noch deutlich verbessern.
energieingenieur
 
Beiträge: 1649
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Re: Stromtankstelle am 2Gigawatt-Kohlekraftwerk

Beitragvon Michael4711 » Di 11. Feb 2014, 09:24

Sieht ja klasse aus. Sicher, dass die Solarzellen überhaupt angeschlossen sind ??? :D

(Bind ich doch wieder gemein...)

VlG

Michael
Benutzeravatar
Michael4711
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:02

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PowerTower und 4 Gäste