Stirbt CHAdeMO in den USA?

Re: Stirbt CHAdeMO in den USA?

Beitragvon p.hase » Do 24. Mär 2016, 10:23

verstehe diesen thread nicht. gibt es auch foren in denen schlachten zwischen dieselhändlern und benzinhändlern ausgetragen werden? jeder japanische hersteller wird auf das für ihn profitabelste system setzen. die deutschen hersteller werden auf das konkurrenzverdrängendste system setzen. so what? möge jeder tanken wie er will!
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE R90 41kWh, 05/17, 6263km; LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, 9km. Alle m. MwSt. + sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6262
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Re: Stirbt CHAdeMO in den USA?

Beitragvon eW4tler » Do 24. Mär 2016, 10:51

p.hase hat geschrieben:
...so what? möge jeder tanken wie er will!
Genau....die Verbrenner sollen >tanken< wo sie wollen. Wir Elektronauten >laden< bei unseren den Ladestationen! ;) :kap:

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 22:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste