Strafzettel beim Laden - Schildbürgerstreich in Fellbach

Re: Strafzettel beim Laden - Schildbürgerstreich in Fellbach

Beitragvon mweisEl » Mo 27. Mär 2017, 16:53

cpeter hat geschrieben:
Heißt das dann in Konsequenz, dass ein ausländisches E-Auto daher an dieser Ladesäule nicht laden darf? Wäre doch unsinnig?

Nein, das ist im Gesetz geregelt. Der ausländische Halter erhält auf Wunsche für 11€ eine E-Plakette. Diese einfache und kostengünstige Alternative zum problematischen E-Kennzeichen wird Deutschen E-Auto-Haltern leider und diskriminierender Weise nicht zugestanden.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1963
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Anzeige

Re: Strafzettel beim Laden - Schildbürgerstreich in Fellbach

Beitragvon DELHA » Mo 27. Mär 2017, 19:32

mweisEl hat geschrieben:
Nein, das ist im Gesetz geregelt. Der ausländische Halter erhält auf Wunsche für 11€ eine E-Plakette. Diese einfache und kostengünstige Alternative zum problematischen E-Kennzeichen wird Deutschen E-Auto-Haltern leider und diskriminierender Weise nicht zugestanden.


War da nich noch was von wegen ausländische Kennzeichen für E-Fahrzeuge (in Österreich ab 1. April 2017 weiss mit gruner Schrift) werden anerkannt?
DELHA
 
Beiträge: 320
Registriert: So 20. Dez 2015, 18:26

Re: Strafzettel beim Laden - Schildbürgerstreich in Fellbach

Beitragvon Toumal » Mo 27. Mär 2017, 19:48

Mit Verlaub, euer Gesetz ist Mist. Ich finde es heftig, dass bei euch anscheinend 11 Euro notwendig sind damit man als Auslaender eine E-Plakette bekommt. Stellt euch mal vor ihr fahrt ins Nachbarland und muesst eine Plakette kaufen damit ihr dort an die Benzin-Tankstelle duerft...

Warum reicht nicht dass das Auto angesteckt ist? Dann muss es entweder ein BEV oder ein PHEV sein. Das einfachste Kriterium um einen gerechtfertigten Nutzer zu erkennen war wohl zu einfach. Da wiehert der Amtsschimmel.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1939
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11

Re: Strafzettel beim Laden - Schildbürgerstreich in Fellbach

Beitragvon mweisEl » Mo 27. Mär 2017, 22:17

DELHA hat geschrieben:
War da nich noch was von wegen ausländische Kennzeichen für E-Fahrzeugewerden anerkannt?

Ja, richtig:
"Im Ausland erteilte Kennzeichen oder Plaketten für elektrisch betriebene Fahrzeuge werden den inländischen gleichgestellt."

Toumal hat geschrieben:
Ich finde es heftig, dass bei euch anscheinend 11 Euro notwendig sind damit man als Auslaender eine E-Plakette bekommt.

Und ich finde es heftig, dass mir als "Inländer" diese kostengünstige, unbürokratische (mit einer E-Plakette gibt es z.B. keinen Ärger bei Grenzübertritt mit dem im Fahrzeugbrief nicht eintragbarem E-Kennzeichen) und risikoärmer (agressivere Fahrweise anderer Verkehrsteilnehmeridioten beim Erkennen des "E" am Kennzeichen würde vermieden) Möglichkeit verwehrt wird.

Bei den in diesem Gesetz vorgehehenen "Bevorrechtungen" ist das Laden an Ladesäulen eigentlich sekundär, sicher würde es da ohne "E" gehen - im vorliegenden Fall wurde der Strafzettel wohl auch zurück genommen. Als Hauptpunkte wurden vom Gesetzgeber einmal das kostenfreie Parken genannt, es gibt sogar ein paar Städte mit freiem Parken für - so gekennzeichnete - E-Fahrzeuge. Da würde das Ladekabel dann nichts nützen.

In diesem Gesetz vorgesehen, aber von den Kommunen nicht aufgegriffen sind außerdem Busspurbenutzung (das würde auch eher gar nicht funktionieren, in Norwegen wo es funktioniert sind die Busspur anscheinend auch Mehrzweckspuren) sowie Fahrtberechtigung für Straßen, wenn diese für andere Kfz-Antriebe (z.B. Diesel) in der Stadt gesperrte sind.

Das wäre sinnvoll, das machen die Stadträte aber aus Verbrennerpöbel- und Neidergründen (SPD), Fundamentalökogründen (Grüne) und Protzverbrennerangstgründen (CDU) nicht, insgesamt zum Schaden der Gesundheit der jeweiligen Stadtbewohner.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1963
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Strafzettel beim Laden - Schildbürgerstreich in Fellbach

Beitragvon Sewi » Di 28. Mär 2017, 07:30

Ist für deutsche Autos die blaue Plakette nicht gleichwertig? Die ist auch ohne E-Kennzeichen erhältlich (muss aber hinten geklebt werden, nicht vorne!).
Sewi
 
Beiträge: 333
Registriert: Do 5. Jan 2017, 18:31

Re: Strafzettel beim Laden - Schildbürgerstreich in Fellbach

Beitragvon Major Tom » Di 28. Mär 2017, 09:54

Ist für deutsche Autos die blaue Plakette nicht gleichwertig?

Nein, da in Deutschland zugelassene Fahrzeuge diese Plakette nicht bekommen (Ausnahme: Jemand in der Zulassungstelle hat keine Ahnung :lol: )

'Lustig' finde ich die Diskussion über die neue blaue Plakette für EURO-6 Diesel. Noch eine neue Plakette, wieder blau, dann aber für die Frontscheibe.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1195
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:29

Re: Strafzettel beim Laden - Schildbürgerstreich in Fellbach

Beitragvon AndiH » Di 28. Mär 2017, 12:23

Ok, nochmal zum mitdenken:

Wenn wie im erstem Bild zu sehen eine Parkverbotsschild + dem "Auto mit Stecker" frei nach StvO ab Sept. 2015 dann darf ich eigentlich nur dann zum laden anhalten, wenn ich ein E-Kennzeichen oder als Ausländer die blaue Plakette am Heck habe. Andererseits dürfte ich dort mit E-Kennzeichen auch parken ohne zu laden, eventuell eingeschränkt durch eine maximal Dauer als Zusatzschild. Das gleiche dürfte dann für das P Schild mit dem darunter angebrachten "Auto mit Stecker" gelten.

Wenn ein P Schild mit Ergänzung "Nur Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs" vor der Ladestation steht, darf ich auch ohne E-Kennzeichen dort halten, muss aber erkennbar laden d.h. zumindest angesteckt sein. Ein parken mit E-Kennzeichen ohne elektrische Verbindung wäre nicht zulässig. Dieser Fall ist allerdings nicht nach StvO sondern gilt nur auf nicht öffentlichen Parkplätzen, ist das richtig?

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1437
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Strafzettel beim Laden - Schildbürgerstreich in Fellbach

Beitragvon Sewi » Mi 29. Mär 2017, 07:40

Major Tom hat geschrieben:
Ist für deutsche Autos die blaue Plakette nicht gleichwertig?

Nein, da in Deutschland zugelassene Fahrzeuge diese Plakette nicht bekommen (Ausnahme: Jemand in der Zulassungstelle hat keine Ahnung :lol: )

'Lustig' finde ich die Diskussion über die neue blaue Plakette für EURO-6 Diesel. Noch eine neue Plakette, wieder blau, dann aber für die Frontscheibe.


Wir haben mit dem Kennzeichen eine blaue Plakette mit "E" kaufen müssen!? Angeblich war es auch nicht der erste E-Auto, dass unser Rathaus zugelassen hat.
Sewi
 
Beiträge: 333
Registriert: Do 5. Jan 2017, 18:31

Re: Strafzettel beim Laden - Schildbürgerstreich in Fellbach

Beitragvon Toumal » Mi 29. Mär 2017, 07:55

mweisEl hat geschrieben:
Und ich finde es heftig, dass mir als "Inländer" diese kostengünstige, unbürokratische (mit einer E-Plakette gibt es z.B. keinen Ärger bei Grenzübertritt mit dem im Fahrzeugbrief nicht eintragbarem E-Kennzeichen) und risikoärmer (agressivere Fahrweise anderer Verkehrsteilnehmeridioten beim Erkennen des "E" am Kennzeichen würde vermieden) Möglichkeit verwehrt wird.


Das kann ich nicht nachvollziehen. Du willst 11 Euro zahlen? Hol die ein E-Kennzeichen fuer dein Land. Bei uns funktioniert das auch, ohne Eintragungsaenderung, wobei wir halt das ueber eine andere Farbe geregelt haben.

Das mit den agressiven Mitfahrern passiert auch ohne E. Brauchst nur an der Ampel etwas flotter anfahren, schon glaubt der Golf neben dir dass du ihm seinen Fossilpenis abgeschnitten hast, was Rache fordert.

Update: anscheinemd gilt das oesterreichische E-Kennzeichen doch!

Sofern im Ausland nicht bereits eine Kennzeichnung für elektrisch betriebene Fahrzeuge erfolgt, benötigt das Fahrzeug zur Nutzung der Bevorrechtigungen eine spezielle Kennzeichnung (sog. E-Plakette).
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1939
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11

Re: Strafzettel beim Laden - Schildbürgerstreich in Fellbach

Beitragvon Major Tom » Mi 29. Mär 2017, 10:15

@Sewi
Du wohnst aber schon in Deutschland, oder?
Dann war das wohl eine der beschriebenen Ausnahmen (=kein Plan der Zulassungsstelle :oops: )

Wo hast du die blaue Plakette angebracht? Die blaue E-Autoplakette gehört an die Heckscheibe. Wenn man es ganz genau nimmt, dann wird auch noch eine grüne Feinstaubplakette für die Frontscheibe benötigt (auch für E-Fahrzeuge mit E-Kennzeichen).

Das wird jetzt hier allerdings schon etwas off-topic.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1195
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste