Stadtwerke Weimar neue Abrechnung pauschal 4,50 *seufz*

Re: Stadtwerke Weimar neue Abrechnung pauschal 4,50 *seufz*

Beitragvon Fluencemobil » Fr 2. Feb 2018, 16:27

Cavaron hat geschrieben:
Sind hier noch Leidensgenossen aus Weimar? So wie ich es verstanden habe ab 01.03.18 dann 4,50 Euro pauschal für jeden Ladevorgang an einer AC-Säule der Stadtwerker Weimar (und des Verbunds Ladenetz?).

Ist mal wieder der finanzielle Tod für jedes E-Kleinfahrzeug und selbst E-Autos werden gezwungen ihren Akku erst mal leer zu fahren und dann lange zu stehen, damit es nicht finanziell ruinös ist. Zum Kotzen...


Hallo Cavaron,

in der TNE https://www.facebook.com/thueringernetz ... obilitaet/ whatsappgruppe gibts auch E fahrer aus Weimar und Umgebung.
Einen Priusfahrer (der ganz neue der 50km+ schafft) haben wir auch.

Gruß Gerd
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1953
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

Re: Stadtwerke Weimar neue Abrechnung pauschal 4,50 *seufz*

Beitragvon mkl@pb40 » Fr 2. Feb 2018, 17:18

4630 hat geschrieben:
Ehrlich gesagt sehe ich das Problem gerade nicht... Normale AC-Ladesäulen sind Typ2 und damit primär für "echte" Elektroautos, keine Hybrid-Modelle. Wenn ich nur den ersten Leaf mit 24kWh-Akku nehme und den zu 75% lade, dann kostet mich das 25 ct./kWh. Nehme ich ein aktuelles Auto von heute, wiederum Leaf 2018 oder Renault Zoe mit 40 kWh-Akku, dann sind es nur noch 15 ct./kWh bei 75% Wiederauffüllen. Was für tolle Preise!

Also ich finde die Stadtwerke Weimar gerade extrem fair. Aus dem heutigen aktuellen Stand des Eichrechts sind sie damit zumindest auf der rechtlich sicheren Seite, bis irgendwann eine geeichte Verbrauchsabrechnung möglich ist.


Hallo Stromer aus Weimar.
Gruss in die Runde zuerst einmal.
Nachdem ich mit meinem MS bei den Stadtwerken trotz Buchungsversuches von WeimarerÖkoAutoLadestrom bei denen (ohne einen echten eigenen Stromanschluss zu haben) komplett abgeblitzt bin, kann ich nur sagen, das die e-mobilitätskompetenz dort nur in überaus begrenztem Umfang vorzufinden ist. Selbst mit einem Prepaid Guthaben wollten die mir keine Ladekarte als Notfall-Alternative für innerstädtisches Laden mit Bezug zu Weimar zukommen lassen.
Also barierefreier diskriminierungsfreier Lade-Zugang sieht in meinen Augen anders aus.
Nur nachdem ich letztendlich gedroht hatte mir den entsprechenden Fördermittelbescheid und den diesbezüglichen Mittelabruf für die Förderung der Weimarer Ladesäulen für eine detaillierte Nachschau der darin aufgeführten Auflagen zu besorgen ist TNM überhaupt in der Fläche bei allen wieder dauerhaft aktiviert worden. Ich hatte diverse Erlebnisse, wo es mal ging und dann wiederum als ich es brauchte auf einmal nicht mehr. Mit der verbrauchbasierenden Abrechnung können die bei den Stadtwerken nichts anfangen, weil Sie selbst überhaupt gar nicht so abrechnen wollen und die installierte Hardware das nicht eichamtskonform zulässt.
Ist aus deren Sicht aus so ein viel zu hoher bürokratischer Overhead. Solange also kein Ersetzen der Ladesäulen erfolgt, bleibt es bei den 4.50€.

Zu den langzeitblockierten Ladesäulen kann ich nur sagen, macht euch da mal keine Sorgen und entspannt Euch. Die Premium Gemainde fährt eher 3 km weiter und ist mit 120kW kostenloser Anschlussleistung niemals Eure Konkurenz an den städtischen Ladesäulen. Dafür hatte ich 2014 Legefeld als Standort ins Gespräch gebracht und TESLA hat den Referal auch entsprechend aufgegriffen und umgesetzt.
LG
/michael
mkl@pb40
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 11. Jan 2018, 09:22

Re: Stadtwerke Weimar neue Abrechnung pauschal 4,50 *seufz*

Beitragvon BrabusBB » Fr 2. Feb 2018, 18:48

Pro Ladevorgang 4,50€ geht aus meiner Sicht noch, aber ich habe auch einen Schnelllader ...

Wenn ich richtig gelesen habe, sind die Ladesäulen in Weimar im Verbund Ladenetz. Mit Ladenetz müsste auch die Elektronauten-Ladekarte von der EnBW gehen. Diese hat für Langsamlader m. E. erträgliche Preise (Stand 04/2017):

AN AC-LADESÄULEN:
- Schuko (AC 1-phasig bis 3,6 kW): 1 ct/min (0,60 €/h)
- Typ 2 (AC 1-phasig, 2-Phasig bis 32A): 2 ct/min (1,20 €/h)
- Typ 2 (AC 3-phasig bis 32A): 5 ct/min (3,00 €/h)

- Viellader-Option (zusätzlich 5 € pro Monat): Ab der 5. Anschluss-Stunde pro Ladevorgang nur noch 0,5 ct/min (0,30 €/h)

AN AC-/DC-SCHNELLLADESÄULEN:
- Typ 2 (AC 3-phasig bis 43 kW): 5 ct/min (3 €/h)
- CCS (DC bis 50 kW): 25 ct/min (15 €/h)
- CHAdeMO (DC bis 50 kW): 25 ct/min (15 €/h)

Allerdings Grundpreis 7,90€ pro Monat.

Was ich nicht weiß: Ob man dauerhaft bei anderen Anbietern (also Weimar) über Roaming laden darf oder nicht. Ich habe auch keine Zeit, das zu überprüfen. Kann das einer von Euch tun?
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017
BrabusBB
 
Beiträge: 588
Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
Wohnort: D-71032 Böblingen

Re: Stadtwerke Weimar neue Abrechnung pauschal 4,50 *seufz*

Beitragvon Solarmobil Verein » Fr 2. Feb 2018, 18:59

4630 hat geschrieben:
Normale AC-Ladesäulen sind Typ2 und damit primär für "echte" Elektroautos, keine Hybrid-Modelle.
Wow.
Schon in der 5. Anwort in diesem Thread wird den Hybriden schon wieder das öffentliche Laden abgesprochen.
:shock:
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 885
Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28

Re: Stadtwerke Weimar neue Abrechnung pauschal 4,50 *seufz*

Beitragvon 4630 » Fr 2. Feb 2018, 20:45

Solarmobil Verein hat geschrieben:
4630 hat geschrieben:
Normale AC-Ladesäulen sind Typ2 und damit primär für "echte" Elektroautos, keine Hybrid-Modelle.
Wow.
Schon in der 5. Anwort in diesem Thread wird den Hybriden schon wieder das öffentliche Laden abgesprochen.
:shock:

Ja, ich habe es schlecht formuliert... aber im Kontext war lediglich gemeint: Ein Pauschalpreis muss und wird auf Grundlage von reinen Elektroautos kalkuliert, damit es irgendwie von den Kosten auch für den Betreiber passt. Und dabei haben Fahrzeuge mit kleinen Akkus, und das sind überwiegend die Hybriden, tatsächlich Pech, weil sie übermäßig viel bezahlen müssen.
4630
 
Beiträge: 29
Registriert: So 7. Jan 2018, 13:29

Re: Stadtwerke Weimar neue Abrechnung pauschal 4,50 *seufz*

Beitragvon UliZE40 » Fr 2. Feb 2018, 21:50

Warum holt ihr euch denn nicht einfach von Vattenvall die kostenlose Ladekarte und zahl damit an allen Ladenetz.de-Ladesäulen einheitlich 0,30 EUR pro kWh? Ganz egal welches Stadtwerk die gerade betreibt.
Lasst doch die örtlichen Stadtwerke mit ihren komischen Tarifideen einfach mal auf ihren Tarifen sitzen...
Die werden sich schon irgendwann fragen warum niemand bei Ihnen Strom kaufen will und nur über Roaming geladen wird.
Normalerweise hilft es erfahrungsgemäß bei Stadtwerken aber auch schriftlich und begründet gegen solche Schwachsinnstarife zu protestieren. Sie wissen es oft einfach nicht besser.
UliZE40
 
Beiträge: 1113
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:14

Re: Stadtwerke Weimar neue Abrechnung pauschal 4,50 *seufz*

Beitragvon Cavaron » Fr 2. Feb 2018, 22:40

@UliZE40: Wenn man die Vattenfall-Karte auch als nicht-Vattenfall-Kunde bekommt, klaro. Wäre eine gute Lösung.

@mkl@pb40: Ja, ich weiss natürlich um die Supercharger nahe Weimar. Das Autos mit großen Akkus und lange Standzeiten an den Säulen nun finanziell belohnt werden war auch eher ein prinzipielles Argument gegen die Art der Abrechnung - keine konkrete Befürchtung.
Cavaron
 
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 16:45

Re: Stadtwerke Weimar neue Abrechnung pauschal 4,50 *seufz*

Beitragvon UliZE40 » Fr 2. Feb 2018, 22:53

Ja natürlich. Die Vattenfall-Karte mit Ladenetz.de-Roaming bekommt jedermann kostenlos.
Alternativen gibt es manchmal auch bei anderen Stadtwerken die schon etwas weiter sind.
Z. B. die Rheinhessische aus Ingelheim am Rhein bietet fast die gleichen Konditionen (0,30 EUR pro kWh). Deren Karte bekommt auch jedermann und man erhält dort eine „echte“ Ladenetz.de-Karte. Vielleicht erfolgt dort die Abrechnung auch etwas regelmäßiger als bei Vattenfall...
UliZE40
 
Beiträge: 1113
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:14

Re: Stadtwerke Weimar neue Abrechnung pauschal 4,50 *seufz*

Beitragvon Zorro » Sa 3. Feb 2018, 10:29

4630 hat geschrieben:

RWE hat mit dem Eichamt Köln eine individuelle Zertifizierung erhalten. Dazu haben sie ihr proprietäres System komplett über alle Stellen "durcheichen" lassen. Jedes Update wird neu geeicht, so hört man.

Für alle anderen Anbieter gilt...
Zähler in der Ladesäule muss geeicht sein, sowohl der Verbrauchsmesser (kWh) als auch ein Zeitmessgerät (h).



Was kostet denn so eine Eichung?
Zuletzt geändert von Zorro am Sa 3. Feb 2018, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.
seit 2015/05 Renault ZOE Intens Q210 (Black Pearl)
seit 2018/02 Akku Upgrade auf 41kWh
Zorro
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 10. Okt 2016, 19:25

Re: Stadtwerke Weimar neue Abrechnung pauschal 4,50 *seufz*

Beitragvon 4630 » Sa 3. Feb 2018, 12:31

Zorro hat geschrieben:
Was kostet denn so eine Eichung?

Geld. ;)

Da lässt sich wohl keiner einfach so in die Karten schauen. Vor allen Dingen kostet es aber noch viel mehr Zeit und Aufbau von Know-How für ein mehrstufiges Verfahren - und all das muss irgendwie in Tagessätzen verrechnet werden. Mal eben so geht das sicher nicht.
4630
 
Beiträge: 29
Registriert: So 7. Jan 2018, 13:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: redvienna und 13 Gäste