Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon Claudia_jt » So 6. Nov 2016, 15:57

Hallo Fachleute,

"The New Motion" hat mich per E-Mail darauf hingewiesen, daß ich durch einen passenden QR-Aufkleber auf der Ladestation den kommenden gesetzlichen Regelungen entsprechen kann. War das denn schon früher einmal im Gespräch? Ich bin zumindest überrascht.....Ganz schön kurzfristig, bis zum 18.11.16!

Zitat:
Spontanes Laden von Elektrofahrzeugen wird in Deutschland gesetzlich geregelt

Laut geplanter Verordnung des Wirtschaftsministeriums muss es für Elektroautofahrer ab dem 18. November 2016 möglich sein, jede öffentlich zugängliche Ladestation in Deutschland “spontan” nutzen zu können, auch ohne im Besitz einer Ladekarte zu sein. Jeder Elektroautofahrer muss bargeldlos und nur mithilfe einer Smartphone-App oder mobilen Webseite garantiert überall laden und bezahlen können
. Snip-
Zitat Ende

Hier der Link: https://www.thenewmotion.com/de/elektrisch-fahren/spontanes-laden/

uninformiertegrüße Claudia JT
Zuletzt geändert von Claudia_jt am So 6. Nov 2016, 16:18, insgesamt 1-mal geändert.
Claudia_jt
 
Beiträge: 129
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 17:24
Wohnort: Tecklenburger Land

Anzeige

Re: Spontanes Laden von E-Fahrzeugen wird in D gesetzl. gere

Beitragvon Solarmobil Verein » So 6. Nov 2016, 16:01

Das ist interessant:
The New Motion schickt Ihnen pro Ladepunkt einen Sticker mit individuellem QR-/ NFC-Code. Sie erhalten eine deutliche Übersicht, welcher Sticker an welchen Ladepunkt (differenziert mittels Identifikationsnummer/ ID) gekoppelt ist.
Heißt das, daß ich dann bei den TNM-Doppelstationen die Ladebuchse explizit auswählen kann?

Denn ein Ladepunkt ist definiert als ein Anschluß an der Ladestation. Eine Ladestation mit 2 Anschlüssen sind insgesamt 2 Ladepunkte.

Leider gibt es keine Angabe darüber, wieviel dieses Adhoc-Laden kostet.
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 884
Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28

Re: Spontanes Laden von E-Fahrzeugen wird in D gesetzl. gere

Beitragvon Claudia_jt » So 6. Nov 2016, 16:12

Die "LOLO" von TNM ist seit kurzem (ich habe die Info am 19.10.16 erhalten) auch von den privaten Betreibern per Internet zu steuern. D.h. : Reset, Start und Ende.
Ich lese jedoch aus dieser Ankündigung heraus, dass ja wohl jede öffenliche Ladestation, also auch die der RWE u.s.w. via QR-Code freizuschalten sei. Über damit verbundene Gebühren oder Abrechnungsmodalitäten habe ich keine Informationen.

kostenlosegrüße Claudia JT

Solarmobil Verein hat geschrieben:
Das ist interessant:
The New Motion schickt Ihnen pro Ladepunkt einen Sticker mit individuellem QR-/ NFC-Code. Sie erhalten eine deutliche Übersicht, welcher Sticker an welchen Ladepunkt (differenziert mittels Identifikationsnummer/ ID) gekoppelt ist.
Heißt das, daß ich dann bei den TNM-Doppelstationen die Ladebuchse explizit auswählen kann?

Denn ein Ladepunkt ist definiert als ein Anschluß an der Ladestation. Eine Ladestation mit 2 Anschlüssen sind insgesamt 2 Ladepunkte.

Leider gibt es keine Angabe darüber, wieviel dieses Adhoc-Laden kostet.
Claudia_jt
 
Beiträge: 129
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 17:24
Wohnort: Tecklenburger Land

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon AndiH » So 6. Nov 2016, 19:15

Da würde dann auch das hier rein passen:

https://www.hubject.com/intercharge-direct-enbw/

Besonders der letzte Abschnitt in dem eine Änderung der Ladesäulenverordnung zum Ende des Jahres erwähnt wird. Ist allerdings kein echter Fortschritt, ein verpflichtendes Roaming der Anbieter wäre deutlich besser. Aber als Zusatzoption von mir aus.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1438
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon enabler » So 6. Nov 2016, 22:28

AndiH hat geschrieben:
Da würde dann auch das hier rein passen:
https://www.hubject.com/intercharge-direct-enbw/
Besonders der letzte Abschnitt in dem eine Änderung der Ladesäulenverordnung zum Ende des Jahres erwähnt wird.

Das ist korrekt und m.W. war Hubject auch in den Arbeitsgruppen vertreten
Ist allerdings kein echter Fortschritt,

natürlich ist das ein Fortschritt: kein Kartenwirrwarr, geringe Mehrkosten und barrierefrei

ein verpflichtendes Roaming der Anbieter wäre deutlich besser.

Verpflichtend soll nur die Grundversorgung sein. Alles andere macht der Markt - und dass die meisten Anbieter nicht roamen liegt nicht primär an der Unternehmensstrategie, sondern weil das kleine 1-2 Mann-Teams in den EVUs sind, die "Roaming" einfach noch nicht verstanden haben und welche oft Software verwenden, die Roaming nicht (budgetverträglich) kann.
enabler
 
Beiträge: 327
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 23:49

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon Claudia_jt » Mo 7. Nov 2016, 23:01

Ich finde auch, es ist ein ganz erheblicher Fortschritt. Denn so kann ich nun sicher sein, an jeder Ladestation ist das Laden möglich, auch ohne die "passende" Ladekarte. Und das soll bereits schon zum 18.11.sein, wenn TNM mit dem Verweis recht hat. Also, um es deutlich zu sagen: an allen Ladepunkten bereits in ungefähr 2 Wochen per Handy laden!! muß möglich sein.

So ganz verstehen kann ich nicht, daß es hier im Forum so wenig Resonanz zu dieser guten Nachricht gibt. Wahrscheinlich hat noch niemand "Kartenprobleme" gehabt?

Nachdenkliche Grüße

Claudia JT

enabler hat geschrieben:
natürlich ist das ein Fortschritt: kein Kartenwirrwarr, geringe Mehrkosten und barrierefrei
Claudia_jt
 
Beiträge: 129
Registriert: Mi 29. Jul 2015, 17:24
Wohnort: Tecklenburger Land

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon Tho » Mo 7. Nov 2016, 23:04

Es hatten auch schon Leute Smartphoneprobleme als es drauf ankam, so ist es ja nicht.
Aber prinzipiell auf jeden FAll zu begrüßen, habe den Sticker auch schon für unsere lolo Station bestellt. :)
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6837
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon SaschaG » Mo 7. Nov 2016, 23:12

Ist doch aber nur für öffentliche Stationen relevant, oder? Bei meiner privaten Lolo bleibt doch alles beim Alten.
SaschaG
 
Beiträge: 483
Registriert: Di 19. Jul 2016, 08:52

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon fred36 » Mo 7. Nov 2016, 23:17

Ja, das ist zu begrüßen. Sofern Handy und App verlässlich und EINFACH funktionieren. Hab vorige Woche schlechte Erfahrungen damit gemacht.... :cry:

Aber es muss so sein: Du fährst hin, bezahlst direkt per Kreditkarte oder Bankomat oder Paypal.

Ohne Dritte oder Roaming oder sonst noch was.

Einfach und je kWh bezahlen (und nicht nach Zeit). Dann klappt es auch mit dem Nachbarn (und seinem E-Auto) ;)
BMW i3 BEV 60AH. Fahrspaß. Nach 82.000 km noch immer. Software: I001-17-07-500 (seit 10. Nov. 2017)
fred36
 
Beiträge: 325
Registriert: So 2. Mär 2014, 18:38
Wohnort: Schwanenstadt, Oberösterreich

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon INRAOS » Mo 7. Nov 2016, 23:23

Was genau ist dann unter einer öffentlichen ladesäule zu verstehen ?

Ich habe ja noch keine ladeerfahrung - aber man liest ja, dass i3-Fahrer nicht bei vw laden durften, und eGolf-Fahrer nicht BMW ...

Das sollte doch mit der beschriebenen neuen Regelung dann der Vergangenheit angehören, oder?

Oder sind die ladesäulen am Autohaus, am Supermarkt... nicht öffentlich da auf privatgelände?

Bin da sehr gespannt
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 27.000 km vollelektrisch gefahren.
Passat GTE seit 28.08.2018. Das Abenteuer PHEV beginnt - es gibt noch viel zu entdecken.
INRAOS
 
Beiträge: 612
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
Wohnort: Delbrück

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elwynn, Zorro und 3 Gäste