SLAM als kleiner Datensammler ...

SLAM als kleiner Datensammler ...

Beitragvon kai » Do 6. Nov 2014, 11:59

Moin,

habe das gerade gelesen. Es geht um die Daten die bei SLAM bei jedem Ladevorgang weitergegeben werden.
- Ist der Generation Y eh egal
- Autobild / AMS wird es nutzen um den "gläsernen Elektroautofahrer" anzuprangern.

Kann man alles durch "ist nicht wirtschaftlich darstellbar" aushebeln.

Gruß

Kai

--------------------------------------------------
Der Investor verpflichtet sich, dafür Sorge zu tragen, dass folgende Daten an die Forschungspartner weitergeleitet werden:
1. Die Daten der verwendeten Version von OCPP(mind. Version 1.5)
2. Die Daten der jeweils verwendeten Version von OCHP bzw. OICP

Der Investor verpflichtet sich darüber hinaus
– ggf. mit Unterstützung der RWTH Aachen University und dem IAT der Universität Stuttgart ‐
, mit dem Lieferanten der Ladesäule die Erhebung weiterer Daten und die Übermittlung an die Forschungspartner zu
vereinbaren, sofern diese für den Lieferanten der Ladesäule technisch verfügbar sind und mit wirtschaftlich
vertretbarem Aufwand bereitgestellt werden können.
Insbesondere handelt es sich dabei um folgende Daten:

- Ladezustand des Akkus vor und nach der Ladung
- MAC‐Adresse des Fahrzeugs
- Kilometer‐ und Tageskilometerstand des Fahrzeugs
- Lade‐ und Leerlaufzeit
- Lastkurve und ‐verlauf
- Außentemperatur
- Fahrzeugmodell
- Aufenthaltsdauer
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Re: SLAM als kleiner Datensammler ...

Beitragvon Emscha » Do 6. Nov 2014, 12:13

kai hat geschrieben:
- MAC‐Adresse des Fahrzeugs


Warum darüber nicht gleich die Abrechnung?
Keine Karte, keine SMS, einfach anstecken und abrechnen.

Kommt jetzt nicht mit MAC spoofing! ;-)
Ladesäulenabhängiger Zweiterstockmietswohnungsnutzer mit BMW i3 in ionic silver, bizzelt seit 8. April 2014
---
BEV, 04/2014
Softwarestand: I001-17-07-500
Benutzeravatar
Emscha
 
Beiträge: 129
Registriert: So 6. Okt 2013, 18:18
Wohnort: 90547 Stein

Re: SLAM als kleiner Datensammler ...

Beitragvon eDEVIL » Do 6. Nov 2014, 12:43

bzgl. Sicherheit wäre es angebracht ein System aus privatem und öffentlichen Schlüssel anzuwenden...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: SLAM als kleiner Datensammler ...

Beitragvon TJ0705 » Do 6. Nov 2014, 13:41

Was ist das mit diesem MAC? Findet da eine direkte Kommunikation mit dem Fahrzeug statt über irgendwelche Steuerspannungen hinaus?

Noch ein Grund SLAM zu boykottieren… :twisted:

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: SLAM als kleiner Datensammler ...

Beitragvon bm3 » Do 6. Nov 2014, 14:02

Wusste auch noch nicht dass die das Alles auslesen können !
Nur bei CCS ? Oder auch bei Chademo ? Über den integrierten Bus ? Bei AC-Ladung über Typ2 geht das mal sicher nicht über die analoge Schnittstelle.

Der beste Boykott ist wohl die Ladesäule gleich umzufahren. :lol:
Aber wir sind doch trotzdem froh über jeden neuen Schnelllader ?
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5720
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: SLAM als kleiner Datensammler ...

Beitragvon Hildesheim » Do 6. Nov 2014, 14:47

Generation Y... Spaß kostet... Von nichts kommt nichts... SLAM ist unter anderem ein Forschungsprojekt. Klar sammeln die Daten. Daten, die für eine Standortwahl wichtige Faktoren beinhalten können. Die MAC-Adresse, sofern sie ausgelesen werden kann, erlaubt einen Abgleich wie oft ein Auto im gleichen Gebiet fährt oder ob es sich um Durchreisende handelt. In einer vernünftigen Studie wird das eh anonymisiert.
Und sonst? Wenn die Säule nicht gerade vor einem Bordell steht, lassen die Daten kein Bewegungsprofil zu, der Name des Fahrers wird nicht erfasst oder die Routen zwischen den Ladesäulen. Nichteinmal wo zwischendurch geladen wurde. Mein E-Up! telefoniert permanent nach Hause. In meiner Tasche steckt ein Smartphone mit dem ich das Auto Orten kann und mit dem ich genauere Daten liefere.

Ich würde es als naiv bezeichnen, glaubte man es gäbe eine Förderung ohne Nutzen für den Förderer.
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Re: SLAM als kleiner Datensammler ...

Beitragvon rolandk » Do 6. Nov 2014, 14:51

Solange man so etwas boykottieren kann, sollte man das auch tun, das gilt für das Datensammeln (Stichwort: Datensparsamkeit) genauso wie für den CCS Stecker.

Wie war das doch gleich..... ich habe nichts zu verbergen.......

Roland

PS.: Übrigens, die Ladekurve eines Fahrzeugs verrät auch schon so einiges über den Wagen. Zumindest der Typ läßt sich aus der Charakteristik relativ einfach auslesen (und das sogar über CEE und Typ2).
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: SLAM als kleiner Datensammler ...

Beitragvon kai » Do 6. Nov 2014, 15:05

Emscha hat geschrieben:
kai hat geschrieben:
- MAC‐Adresse des Fahrzeugs


Warum darüber nicht gleich die Abrechnung?
Keine Karte, keine SMS, einfach anstecken und abrechnen.


Genau so soll es passieren. Stichwort Plug and Charge

Siehe hier:
http://www.slam-projekt.de/pdfs/investo ... tfaden.pdf
Kapitel 2.8

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: SLAM als kleiner Datensammler ...

Beitragvon TJ0705 » Do 6. Nov 2014, 15:43

Hildesheim hat geschrieben:
Ich würde es als naiv bezeichnen, glaubte man es gäbe eine Förderung ohne Nutzen für den Förderer.


Von was für einer Förderung sprichst Du denn da? Ich fühle mich an so einer Säule keineswegs gefördert. Vielmehr werden da meine Steuergelder nach Gutdünken der deutschen Autoindustrie verbraten.

Die Geförderten sind hier nicht die Autofahrer sondern die Autobauer, und die werden zudem dann noch heimlich mit diesen Informationen versorgt. Doppelt gemästet also. Kleiner Unterschied und keineswegs der Deal, den Du da beschreibst. Zudem sollte so etwas dann auch kommuniziert werden. Sonst ist das einfach nur nicht ok.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: SLAM als kleiner Datensammler ...

Beitragvon TeeKay » Do 6. Nov 2014, 21:06

Da steht doch, dass die Daten weitergegeben werden sollen, soweit sie verfügbar sind. Wo es keine Daten gibt, können auch keine weitergegeben werden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ard und 5 Gäste