Situation zwischen Berlin und Hamburg

Re: Situation zwischen Berlin und Hamburg

Beitragvon Perdix » Fr 7. Jul 2017, 20:07

reik hat geschrieben:
Am Kreuz A19/A14 und an der A19 auf Höhe Güstrow kommen Stationen von https://fastned.nl/de hin (etwas auf der Startseite scrollen). Vor kurzem war auch ein Schnelllader am Hoyer Autohof Mecklenburg / Neustadt-Glewe erfasst, der aber nicht bestätigt werden konnte vor Ort. Die Lage wäre aber ideal. Ich denke, die Situation zwischen HH und Berlin wird sich bald entspannen.


Danke für den Hinweis, auf der Startseite fand ich nix, jedoch über die faq den damaligen "Freedom Plan" aus 2015, aber was davon heute noch realistisch ist, da schweigt sich fastned leider aus.
Dateianhänge
fastned freedom plan 2015.png
ausschnitt aus dem kompletten plan
Perdix
 
Beiträge: 52
Registriert: So 1. Jan 2017, 16:58

Anzeige

Re: Situation zwischen Berlin und Hamburg

Beitragvon StromBer » Fr 7. Jul 2017, 20:25

Auch wenn es nicht ganz auf der Strecke HH -B liegt. Wismar hat seit Juni auch eine Ladesäule mit AC 43kW und zwei mal 50kW DC. Bis Ende 2017 kostenlos.
Gruß Uwe

Watt jetzt!
Benutzeravatar
StromBer
 
Beiträge: 59
Registriert: Do 16. Jun 2016, 22:17

Re: Situation zwischen Berlin und Hamburg

Beitragvon Woodstock » Fr 7. Jul 2017, 21:09

TeeKay hat geschrieben:
Beim Warten auf den Abschlepper kann man sich dann aber in die schöne Traumwelt des Jahres 2020 flüchten.

Egal wie man's macht, man macht's verkehrt. Sarkasmus jedenfalls bringt das Auto auch keinen Meter weiter.

Fastned ist weder der einzige Anbieter noch stehen sie in einer besonderen Verantwortung. Ich gehe lediglich davon aus, dass sie ein Angebot schnüren, dass, wenn es erst einmal da ist, ganz gut sein dürfte. Und den besagten Korridor haben sie halt schon im Auge.
Woodstock
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 23. Feb 2017, 22:38

Re: Situation zwischen Berlin und Hamburg

Beitragvon TeeKay » Sa 8. Jul 2017, 20:31

Den Korridor zu Österreich haben sie seit 2014 im Auge, inklusive Förderbescheid der EU. Ladesäulen in Deutschland von Fastned auf der Route bis 2017: 0. Und das liegt meiner Meinung nach nicht an bösen Stromversorgern, der Politik, ignoranten Standortpartnern oder dem Wetter, sondern an chronischem Geldmangel.

Im 4. Quartal 2016 machte Fastned keine 87.500 Euro Umsatz - weniger als 1.000 Euro am Tag, dafür aber pro Tag 11.700 Euro Verlust. Allein die Zinskosten sind fast 4x so hoch wie der Umsatz. Fastned gibt mehr Geld für Administration als für Investition aus.

Es ist auch nicht so, dass sich Fastned mit Kapital vollsog und nur darauf wartet, endlich dutzende Säulen in Deutschland aufzustellen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12116
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Situation zwischen Berlin und Hamburg

Beitragvon geko » Sa 8. Jul 2017, 21:45

Fastned hat gewiss keinen Geldmangel, durch die letzte Anleihe sind 7,7m Euro eingesammelt worden. Die Anleihe war binnen kürzester Zeit vergriffen.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2180
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Situation zwischen Berlin und Hamburg

Beitragvon TeeKay » Sa 8. Jul 2017, 22:10

Bei 3,8 Mio Euro Cashverbrauch für das operative Geschäft und 1,8 Mio Cashverbrauch für Investitionen reichen die 7,7 Mio für 1,3 Jahre. Mit 1,8 Mio Investitionssumme pro Jahr reißt Fastned aber auch keine Bäume aus.

Fakt ist, dass die Gesellschaft überschuldet ist mit einem negativen Eigenkapital von -3,3 Mio Euro.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12116
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Situation zwischen Berlin und Hamburg

Beitragvon cybercop2001 » Fr 4. Aug 2017, 22:19

Alles wird gut.

Offenbar laufen jetzt die Schnellader von Tank & Rast in Gudow und Prignitz West (Schaalsee sowieso).
Weiterhin ist der Autohof in Neustadt-Glewe aktiv.
Fehlt nur noch Prignitz Ost, dann ist es ganz entspannt.

Nun kann man beruhigt von Hamburg nach Berlin und zurück.
Hyundai Ioniq Electric Premium Phantom Black 04/2017
Benutzeravatar
cybercop2001
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:48
Wohnort: Kiel

Re: Situation zwischen Berlin und Hamburg

Beitragvon chrini1 » Mi 9. Aug 2017, 20:04

corwin42 hat geschrieben:
Zwischen Hannover und Hamburg (A7) ist auch noch so ein Loch. Lässt sich auch nur mit langsamfahrt überbrücken.
Ich hoffe das wird auch noch dieses Jahr gestopft.

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk


Da muss ich widersprechen. Es gibt folgende Ladepunkte: Süd-Nord

Autohof Mellendorf 22kW
e-werk Bad Fallingbostel 22kW
innogy am Designer Outlet Center Soltau 22kW

Das sollte doch wohl reichen.
chrini1
 
Beiträge: 20
Registriert: So 9. Jul 2017, 16:31

Re: Situation zwischen Berlin und Hamburg

Beitragvon SaschaG » Mi 9. Aug 2017, 20:21

Na aber es fehlen die Schnellladesäulen. An der Autobahn will ich noch nicht AC laden. Dauert viel zu lange.
SaschaG
 
Beiträge: 472
Registriert: Di 19. Jul 2016, 08:52

Re: Situation zwischen Berlin und Hamburg

Beitragvon prophyta » Mi 9. Aug 2017, 20:43

chrini1 hat geschrieben:
Da muss ich widersprechen. Es gibt folgende Ladepunkte: Süd-Nord
Autohof Mellendorf 22kW
e-werk Bad Fallingbostel 22kW
innogy am Designer Outlet Center Soltau 22kW. Das sollte doch wohl reichen.

Grandiose Idee. :lol:
Schon mal was von CCS und Chademo gehört.
https://e-golf-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2663
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 14:47

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: melmarkian und 4 Gäste