Siemens und Elektromobilität (nicht nur in und um Erlangen)

Re: Siemens und Elektromobilität (nicht nur in und um Erlang

Beitragvon MarkusD » Mi 18. Mär 2015, 19:34

fabbec hat geschrieben:
Siemens kommt mir seit Jahren nicht mehr ins Haus!
Dann lebst du entweder in einer Höhle oder kaufst wirklich seeeeeeeehr selektiv ein.
Siemens ist auch in Dingen drin, wo man es gar nicht vermuten würde ... :D
MarkusD
 

Anzeige

Re: Siemens und Elektromobilität (nicht nur in und um Erlang

Beitragvon Maverick78 » Mi 18. Mär 2015, 20:27

Du hast mich missverstanden Markus. Ich beschwer mich ja nicht wegen der fehlenden Ladesäulen für Mitarbeiter, sondern über die schlechte Infrastruktur in Erlangen allgemein. Ein Standort der ganz eng mit Siemens in Verbindung steht. Auf der Webseite profiliert sich Siemens als ganz großer Technologietreiber für e-Mobilität, aber tut vor der eigenen Haustür nichts. Anstelle von Siemens hätte ich mich mit der Stadt Erlangen schon längst zusammen gesetzt und was gemacht, anstatt das einfach an RWE abzuschieben. Überall werden doch Prestigeprojekte aus dem Boden gestampft? RWE wird mMn niemals (oder sehr spät) in Erlangen Ladesäulen aufstellen, das ist Hoheitsgebiet der ESTW.
Maverick78
 

Re: Siemens und Elektromobilität (nicht nur in und um Erlang

Beitragvon Spürmeise » Mi 18. Mär 2015, 21:00

Naja, das ist hier in der Gegend doch überall so, dass bei Elektro-Unternehmen das Thema Elektromobilität niemanden Interessiert.

Die N-ERGIE ruht sich auf ihre 8 Schuko-Säulen für Elektroroller von 2011 aus (überwiegend an ihren Standorten), die Infra Fürth "betreiben" 1 kaputte, 1 verstellte, und 1 Schuko-Säule auf ihrem Betriebsgelände, der Chef der Bayreuther BEW lästert „Wenn Sie Einsamkeit suchen, besuchen Sie doch mal eine unserer Stromtankstellen.“, dabei bieten die gerade mal eine Säule, die nur zu den Öffnungszeiten eines abseits gelegenen kleinen Elektrohändlers verwendbar wäre, wenn sie nicht ohnehin meistens defekt wäre.
Spürmeise
 

Re: Siemens und Elektromobilität (nicht nur in und um Erlang

Beitragvon Maverick78 » Mi 18. Mär 2015, 21:05

Jup das ist erbärmlich und dann schaut man mal nach Lauf, Stein oder gar zu mir nach Neustadt, da sieht man wie es laufen sollte.
Maverick78
 

Re: Siemens und Elektromobilität (nicht nur in und um Erlang

Beitragvon Maverick78 » Mi 18. Mär 2015, 21:41

So hab grad eine Rückmeldung von Siemens München bekommen. Die besprechen das mit Erlangen und schauen ob man da was bewegen kann. Vielleicht tut sich ja mal was :)
Maverick78
 

Re: Siemens und Elektromobilität (nicht nur in und um Erlang

Beitragvon MarkusD » Mi 18. Mär 2015, 22:38

Maverick78 hat geschrieben:
Anstelle von Siemens hätte ich mich mit der Stadt Erlangen schon längst zusammen gesetzt und was gemacht, anstatt das einfach an RWE abzuschieben. Überall werden doch Prestigeprojekte aus dem Boden gestampft? RWE wird mMn niemals (oder sehr spät) in Erlangen Ladesäulen aufstellen, das ist Hoheitsgebiet der ESTW.
Ich habe dich schon verstanden. Du wirfst hier nur zwei unterschiedliche Dinge in einen Topf. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Wie gesagt, alles weitere nur im persönlichen Gespräch. Das schreibe ich hier nicht im Forum.
MarkusD
 

Re: Siemens und Elektromobilität (nicht nur in und um Erlang

Beitragvon fabbec » Do 19. Mär 2015, 00:01

MarkusD hat geschrieben:
fabbec hat geschrieben:
Siemens kommt mir seit Jahren nicht mehr ins Haus!
Dann lebst du entweder in einer Höhle oder kaufst wirklich seeeeeeeehr selektiv ein.
Siemens ist auch in Dingen drin, wo man es gar nicht vermuten würde ... :D


Jaja ich weiß war auch nicht gemeint
Aber mein alter Herr hat sich auch grade über seine Siemens Spülmaschine geärgert total Defekt nach 2 Jahren und 5 Tagen
Und die Chefin hat gleich wieder Miele gekauft!

Und die Schaltschränke füll ich mit Schneider Elektrik :-)
Bei meinen typ2 Ladeplätze hab ich ABL und Keba
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Siemens und Elektromobilität (nicht nur in und um Erlang

Beitragvon Spürmeise » Di 28. Apr 2015, 08:35

http://www.nordbayern.de/region/erlangen/millionen-projekt-siemens-setzt-in-erlangen-auf-e-mobilitat-1.4346471

„Dafür bedarf es aber Unternehmen, die in Vorleistung gehen.“ - wie war das mit ausstehenden SW-Updates für die Siemens-Ladesäulen?
Spürmeise
 

Re: Siemens und Elektromobilität (nicht nur in und um Erlang

Beitragvon Sven1974 » Di 28. Apr 2015, 08:46

Ich habe auch mal in Erlangen gewohnt. Schade dass man dort so unaufgeschlossen ist. Aber ich denke in den nächsten Jahren wird sich das ändern!
Mit den ersten Bäumen, die gefällt werden, beginnt die Kultur. Mit den letzten Bäumen, die gefällt werden, endet sie.
Benutzeravatar
Sven1974
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:06
Wohnort: Hannover

Re: Siemens und Elektromobilität (nicht nur in und um Erlang

Beitragvon Maverick78 » Di 28. Apr 2015, 09:00

Spürmeise hat geschrieben:
http://www.nordbayern.de/region/erlangen/millionen-projekt-siemens-setzt-in-erlangen-auf-e-mobilitat-1.4346471

„Dafür bedarf es aber Unternehmen, die in Vorleistung gehen.“ - wie war das mit ausstehenden SW-Updates für die Siemens-Ladesäulen?


eCar Power Train. Da passt zu der Aussage die ich bekommen habe, das Siemens sich nur um elektrsich betriebene Busse bemüht. Schade.
Maverick78
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste