Schwäbisch Hall wacht auf

Schwäbisch Hall wacht auf

Beitragvon Biberlowski » Do 24. Dez 2015, 22:00

Weitere Abklärung und Erfassung in der GE Datenbank folgt.

Schreibt doch einfach auch alle an die Stadt, dass die Abrechnung analog PBW ueber die Parkgebuehren abgegolten wird.... natuerlich um den Verwaltungsaufwaend zu minimieren..... :D
Dateianhänge
IMG_20151224_215218.jpg
Zuletzt geändert von Biberlowski am Do 24. Dez 2015, 23:08, insgesamt 2-mal geändert.
Biberlowski
 

Anzeige

Re: Schwäbisch Hall wacht auf

Beitragvon bm3 » Do 24. Dez 2015, 22:40

Scheint überall das gleiche Spiel zu sein,
ich finde das immer lustig, neulich hatten wir in Limburg (die mit dem Bischofspalast,25km entfernt von mir) auch eine Eröffnung in der "E-Auto-Lade-Diaspora" mit dem üblichen Presserummel.
Auf dem Foto waren dann die strahlenden Gesichter zu sehen, und vor allem der neue i3 der Stadtwerke der jetzt auch leider nur mittels AC Typ 2 Norm dort geladen werden kann.
Die Energieversorgung Limburg hat jetzt einen schönen i3 für die Chefs zum spielen erhalten aber wegen der 45000€ hats dann wahrscheinlich für den Tripple-Schnelllader nicht mehr gereicht. :mrgreen: Die mussten sich halt entscheiden.
Haben die wirklich wieder schön gemacht und ein katholisches Vorbild wie mans am besten macht gibts ja jetzt in Stadt schon. :mrgreen:
Alle E-Fahrer laufen dort jedenfalls in Zukunft weiter beim Schnellladen ins Leere. Sorry, außer der Renault Zoe-Fraktion, mit viel Glück hat die 22kW Ladeleistung bekommen, vielleicht aber auch nur 11.
Übrigens, dass sich ein deutsches Stadtwerk mal ein französisches Auto mit ungefähr der Hälfte der Kosten anschafft, damit dann auch noch an seinen eigenen Typ 2 Ladedosen deutlich schneller laden könnte, das gibts auch scheinbar nicht.

Viele Grüße:

Klaus

Foto ist von folgendem Link:
http://www.mittelhessen.de/lokales/regi ... 08246.html

EVL.png
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5694
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Schwäbisch Hall wacht auf

Beitragvon Torwin » Do 24. Dez 2015, 22:45

Ich habe die Bauarbeiten im Parkhaus Schiedgraben schon vor über einem Monat gesehen, die Ladestationen waren schon an der Wand aber noch nicht angeschlossen. Ich werde erst Mitte Januar wieder in Hall und probiere die aus.
Renault ZOE Intens, 06/14
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 451
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: Schwäbisch Hall wacht auf

Beitragvon harlem24 » Do 24. Dez 2015, 22:58

Grundsätzlich okay.
Ich verstehe nur nicht, warum man den Strom nicht so abgibt und das mit den Parkgebühren verrechnet.
Wahrscheinlich machen sie wieder ne eigene Insel mit eigener nicht roamingfähiger Ladekarte auf... :shock:
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2887
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Schwäbisch Hall wacht auf

Beitragvon TeeKay » Fr 25. Dez 2015, 09:38

Was allein wieder die Entwicklung der Spezialsoftware zur Kopplung mit dem Parkticketautomaten kostet... In Norwegen dübeln sie für diese Kosten 24 Schukos an die Wand und laden ist gratis. Oder sie bauen ein ganzes Parkhaus zu einer einzigen Ladesäule aus mit 86x 3,7kW Typ2 - natürlich auch mit gratis laden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Schwäbisch Hall wacht auf

Beitragvon E_souli » Fr 25. Dez 2015, 09:48

Festes Kabel Typ 2
Wow.
Leaf , E-nv200, Soul EV wollen sie nicht.
Tolle Entscheidung, mal wieder ohne Ahnung.
Dann brauchen sie sich ja kein Kopf machen, wegen grosser Nutzung
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Schwäbisch Hall wacht auf

Beitragvon PowerTower » Fr 25. Dez 2015, 09:48

@E_souli, wo siehst du ein festes Ladekabel Typ2? Das ist doch das ganz normale VW Kabel im Bild.

bm3 hat geschrieben:
Übrigens, dass sich ein deutsches Stadtwerk mal ein französisches Auto mit ungefähr der Hälfte der Kosten anschafft, damit dann auch noch an seinen eigenen Typ 2 Ladedosen deutlich schneller laden könnte, das gibts auch scheinbar nicht.

Also ich finde, dass der ZOE als Stadtwerke-Mobil recht präsent vertreten ist. Habe ja nun schon einige Presseartikel durchwühlt und nicht selten war der ZOE mit im Bild. Meine heimischen Stadtwerke haben passend zur 11 kW Ladestation ebenfalls einen ZOE in Besitz genommen.

Noch besser ist es allerdings, wenn man eine "Mischbestückung" vorweisen kann. ENSO und Drewag haben beispielsweise einen riesigen elektrischen Fuhrpark mit allem, was der Markt so her gibt (außer Tesla). Dadurch und aufgrund der Rückmeldungen der Nutzer haben sie gelernt, dass nur wenige Fahrzeuge die jetzige Typ2 Infrastruktur optimal ausnutzen können. Also wurde vor längerer Zeit eine DC Ladesäule angeschafft, die auch schon längst in Betrieb sein sollte, aber sie ist wohl leider etwas unkooperativ. :?
Zuletzt geändert von PowerTower am Fr 25. Dez 2015, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4276
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Schwäbisch Hall wacht auf

Beitragvon spark-ed » Fr 25. Dez 2015, 09:52

Ihr versteht das nur nicht. Es geht gar nicht um irgendwelchen Nutzen.
Die grinsende Kommunalpolitikerfratze macht sich neben einer stylischen Box mit tollem Display doch besser als neben einer Reihe Steckdosen an jedem Stellplatz (Das könnte man mit der Kamera gar nicht richtig einfangen)
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Schwäbisch Hall wacht auf

Beitragvon Nothi » Fr 25. Dez 2015, 10:37

Ja endlich tut sich was. Ich bombardiere die schon seit einem Jahr, letzte mail vor ca. 2 Wochen. :D
Ich schreibe alle größeren Städte im Umkreis regelmäßig an wenn noch nichts passiert ist. Ihr könnt das
auch alle je nach Zeit auch machen. Habe seinerzeit auch Aldi und die anderen Supermärkte regelmäßig angeschrieben.
Es geht zwar langsam, aber es bringt was. So habe ich vorgestern von Weinstadt die Meldung erhalten dass ab Februar
zwei Säulen aufgestellt werden und mit Ladenetz abgerechnet werden.
Schreibt einfach ihr wollt die Stadt besuchen und es gibt keine Ladestation, das wäre nicht mehr Zeitgemäß. Sprecht in
der mail Förderung an und macht auch gleich Vorschläge zur Abrechnung. Je mehr mails um so besser. :D

Schöne Weihnachten allerseits
Der, der mit der Zoe und Twizy keine Probleme hat!
Stromaufwärts heisst die Devise! Twizy Sport seit 9/2013 und Zoe Life R240 seit 11/2015
Benutzeravatar
Nothi
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 20:32
Wohnort: Weinstadt

Re: Schwäbisch Hall wacht auf

Beitragvon TeeKay » Fr 25. Dez 2015, 11:01

bm3 hat geschrieben:
Übrigens, dass sich ein deutsches Stadtwerk mal ein französisches Auto mit ungefähr der Hälfte der Kosten anschafft, damit dann auch noch an seinen eigenen Typ 2 Ladedosen deutlich schneller laden könnte, das gibts auch scheinbar nicht.

Man kanns auch so machen wie die Stadtwerke Greifswald, die schon ihre Zählerableser elektrisch losschickten, als der Zoe noch in der Entwicklung war: DC-schnellladefähige Fahrzeuge samt öffentlich zugänglichem DC-Lader kaufen. Und als dann die CCS-Fahrzeuge kamen, nahm man von denen auch noch eins mit in die Flotte auf und tauschte den Chademo gegen einen Triplelader. Geht alles - und die Stadtwerke Greifswald gehören mit nur 70.000 versorgten Personen nun nicht unbedingt zu den Energieversorgern, denen das Geld aus der Tasche rieselt, sondern eher zu den kleinen mittelständischen Unternehmen (wenngleich sie der Stadt gehören).

Alles eine Frage der Ressourcenallokation. Wenn man will, geht das. So hat Greifswald inzwischen 2 DC-Lader und die Stadtwerke glaube 5 täglich genutzte Elektroautos. Lässt man die beiden 43kW Typ2 an den Schnellladern außen vor, dann gibts in der Stadt inzwischen mehr DC- als AC-Lademöglichkeiten. Und natürlich seit Jahren alle kostenlos.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste