Schuko- und CEE Steckdosen mit leistungsgenauer Abrechnung

Schuko- und CEE Steckdosen mit leistungsgenauer Abrechnung

Beitragvon @TeslaThommy » So 24. Dez 2017, 07:30

Liebe Mitglieder,

im Rahmen einer Produktentwicklung sind wir auf der Suche nach Feedback zu folgendem Produkt.

Aktuell entwickeln wir an einer Schuko- und CEE Steckdose mit leistungsgenauer Abrechnung der bezogenen Kilowattstunden per App. Diese Steckdose kann im Aussenbereich eingesetzt werden und dient z.B. zum Laden von Elektrofahrzeugen, zum Abrechnen einzelner Schausteller auf Jahrmärkten und zur Stellplatzabrechnung auf Campingplätzen. Mittels der App kann der Inhaber der Steckdose viele Funktionen einstellen wie z.B. Ladezeiten, Strompreis, kostenlose Ladung für Freunde, etc. Sie refinanzieren sich die einmaligen Kosten der Steckdose und der Installation durch den Verkauf des Stromes. Die Steckdose benötigten keinen Netzwerkabschluss und ist somit sehr einfach zu installieren.

Vielen Dank für die Teilnahme an der Befragung.

https://www.umfrageonline.com/s/6dc49b6
@TeslaThommy
 
Beiträge: 5
Registriert: So 24. Dez 2017, 05:48

Anzeige

Re: Schuko- und CEE Steckdosen mit leistungsgenauer Abrechnu

Beitragvon HubertB » So 24. Dez 2017, 07:34

Werdet ihr eine Eichzulassung anstreben?
Wenn ja wäre eine Inlineversion zur Nachrüstung "dummer" Wallboxen interessant.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2599
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Schuko- und CEE Steckdosen mit leistungsgenauer Abrechnu

Beitragvon Misterdublex » So 24. Dez 2017, 11:00

Hört sich sehr gut an. Bei uns am Haus soll es auch eine CEE blau 1/N/PE 16 A geben, die wir gerne zur Verfügung stellen würden.

Vorausgesetzt die Anbindungs-/monatlichen Kosten wären nicht zu hoch.
Konkurrenz TheNewMotion: Mind. 5€/Monat -> zu teuer
Plugsurfing: Nimmt kein CEE auf und wenn dann teure Anbindung
TheMobilityHouse: Nimmt kein CEE auf und bei Typ 2 nur Zeitabrechnung mit unattraktiven Konditionen für den Nutzer (die stecken sich zu viel in die eigene Tasche).

Für mich wären folgende Konditionen ok:

Abgabe des Strom für: 30 Cent/kWh (eigener Strompreis)
Serviceentgelt an Abrechnungsdienstleister: zzgl. 5Cent/kWh

So dass der Nutzer max. 35Cent/kWh entrichten muss, alles andere ist zu unattraktiv um z.B. Laternenlader ein vernünftiges Angebot zu machen.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1121
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Schuko- und CEE Steckdosen mit leistungsgenauer Abrechnu

Beitragvon Kurzschluss » So 24. Dez 2017, 11:49

Wenn man nur den Stromverbrauch wissen möchte und auf ein Abrechnungssystem keinen Wert legt, dann tut es auch eine AVM Fritz!Dect 210. Dieser Schuko-Zwischenstecker ist auch für den Außenbereich geeignet.
Kurzschluss
 
Beiträge: 325
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:13
Wohnort: Hannover

Re: Schuko- und CEE Steckdosen mit leistungsgenauer Abrechnu

Beitragvon gekfsns » So 24. Dez 2017, 11:51

Interessante Sache, aber was ist eine leistungsgenaue Abrechnung ?
Ich kenne Abrechnung nach Spitzenleistung [kW] im Gewerbe, bei Privat kenne ich nur Abrechnung nach verbrauchter Energie in [kWh]
Als Destination Charger für unterwegs ist CEE meiner Meinung nach veraltet, da macht inzwischen nur noch Typ 2 Sinn. Ist dann auch kindersicher. Die einfache CEE kostet 8€, da sehe ich noch den finanziellen Vorteil, sobald da aber eine Abrechnungsfunktion eingebaut ist, wird der Preisunterschied zu einer Typ2 minimal sein.
Daheim in meiner Garage hätte ich gern eine geschaltete Dose (meinetwegen auch CEE), die automatisch nur mit ökologisch und ökonomisch günstigen Strom das Auto lädt, ähnlich Wärmepumpen Tarif. Mit der Abrechnungsfunktion könnte vielleicht der Zählerkasten unangetastet bleiben ? Also das was die Go-e schon kann, wir in Deutschland aber noch keinen Stromanbieter dafür haben.
Zuletzt geändert von gekfsns am So 24. Dez 2017, 11:55, insgesamt 1-mal geändert.
gekfsns
 
Beiträge: 1892
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Schuko- und CEE Steckdosen mit leistungsgenauer Abrechnu

Beitragvon Tho » So 24. Dez 2017, 11:54

Es müsste sich auf jeden Fall ein Business Case rechnen lassen, z.B. Gewinn nach 5 Jahren bei Aufschlag von 10cent/kwh auf den Einkaufspreis. Solange es sich nicht rechnet kaufen das nur Idealisten.
Eine andere Nutzungsform wäre noch die Abrechnung der Stromkosten von privat genutzten Dienstwagen bei der Ladung zu Hause.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6878
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Schuko- und CEE Steckdosen mit leistungsgenauer Abrechnu

Beitragvon eSmart » So 24. Dez 2017, 11:55

Es wird mehr elektrische Firmenfahrzeuge geben. Die Nutzer tanken also nicht mehr mit einer Tankkarte, es wird Strom geladen. Zu Hause haben die Leute meist nur Schuko in der Garage, da muss eine Box mit Abrechnung für den Arbeitgeber her.

Genau das ist hier im Bekanntenkreis das Problem. Der AG interessiert sich nicht für Ladeboxen, für solche Hardware ist niemand zuständig, ein E Auto als Dienstwagen wäre aber möglich. Da muss eine simple Lösung für den AG und Fahrer her. Sonst wird es wieder ein Verbrenner.
>90.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 577
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09
Wohnort: 30938 Burgwedel

Re: Schuko- und CEE Steckdosen mit leistungsgenauer Abrechnu

Beitragvon MaXx.Grr » So 24. Dez 2017, 13:46

Ich bin der Meinung daß auf lange Sicht CEE [rot|blau] zum eAuto laden keine verbreitete Verwendung mehr finden wird. Typ 2 wird bei AC-Ladung der Standard und CEE verstärkt nur zum Notladen verwendet werden.

Insofern macht für mich eine teure CEE-Dose mit Abrechnungsfunktion keinen Sinn, auch wenn sie technisch interessant wäre...

Zu Jahrmarkten u.ä. an ich nix sagen...


Grüazi MaXx
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 651
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19

Re: Schuko- und CEE Steckdosen mit leistungsgenauer Abrechnu

Beitragvon Barthwo » So 24. Dez 2017, 14:15

eSmart hat geschrieben:
Es wird mehr elektrische Firmenfahrzeuge geben. Die Nutzer tanken also nicht mehr mit einer Tankkarte, es wird Strom geladen. Zu Hause haben die Leute meist nur Schuko in der Garage, da muss eine Box mit Abrechnung für den Arbeitgeber her.

Genau das ist hier im Bekanntenkreis das Problem. Der AG interessiert sich nicht für Ladeboxen, für solche Hardware ist niemand zuständig, ein E Auto als Dienstwagen wäre aber möglich. Da muss eine simple Lösung für den AG und Fahrer her. Sonst wird es wieder ein Verbrenner.

Wenn er in der Garage zuhause einsteckt, dann kann man doch einfach einen handelsüblichen Zwischenstecker nehmen, der den Strom zählt. Den Stecker liest man dann einmal im Monat ab und es wird dem Arbeitnehmer vergütet. Ok, man könnte den Stecker auch mal für was anderes missbrauchen, aber das wäre Betrug und sollte man nicht unterstellen.
Hab ich bei meinem E-Golf auch mal gemacht, um zu zählen, was denn ins Auto reinfliesst, weil man sonst ja immer nur die Verbrauchswerte im Auto sehen kann.
2 Personen mit e-Golf + Opel Astra in Garage
e-Golf Verbrauch: Sommer 13,8, Winter 17,3
Benutzeravatar
Barthwo
 
Beiträge: 155
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:25

Re: Schuko- und CEE Steckdosen mit leistungsgenauer Abrechnu

Beitragvon Tho » So 24. Dez 2017, 14:18

Große Firmen möchten dafür automatisierte Abrechnungssysteme, keinen Notizzettel mit den Werten.
Wir sprechen hier über Fahrzeugzahlen aufwärts der 20.000 Fahrzeuge, da muss so etwas automasiert ablaufen. Dafür braucht es die Erfassungsysteme.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6878
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste