Schon mal einen Strafzettel bekommen?

Re: Schon mal einen Strafzettel bekommen?

Beitragvon Helfried » Mi 7. Dez 2016, 12:39

TeeKay hat geschrieben:
Natürlich ist das nicht offiziell erlaubt. Warum sollte ein Plakatkleber rechtswidrig parken dürfen?


Die Firma Gewista beispielsweise hat eine Sondergenehmigung, um ihre Plakate zu pflegen, soweit ich weiß. Es ginge ja nicht anders, da deren Plakate fast immer an neuralgischen Punkten stehen (um Aufmerksamkeit zu erregen).
Diese vielen Einmann-Firmen aus dem Osten haben natürlich keine Genehmigung.
Helfried
 
Beiträge: 7948
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

Re: Schon mal einen Strafzettel bekommen?

Beitragvon Priusfahrer » Mi 7. Dez 2016, 12:48

Es werden Ausnahmegenehmigungen für Firmen ausgestellt, die das Halten im eingeschränkten Halteverbot für eine gewisse Zeit (1-2h) erlauben, wenn dies zur Durchführung gewerbsmäßiger Tätigkeiten nötig ist. Pizza Fassen gehört sicher nicht dazu.

Baustellenfahrzeuge, Rettungsfahrzeuge oder Taxis sind Fahrzeuge mit gewissen Sonderrechten.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1653
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Schon mal einen Strafzettel bekommen?

Beitragvon INRAOS » Mi 7. Dez 2016, 22:43

Priusfahrer hat geschrieben:
Es werden Ausnahmegenehmigungen für Firmen ausgestellt, die das Halten im eingeschränkten Halteverbot für eine gewisse Zeit (1-2h) erlauben, wenn dies zur Durchführung gewerbsmäßiger Tätigkeiten nötig ist. .


Wir können als Handwerksbetrieb so eine Sondergenehmigung mit 2jähriger Gültigkeit bei der Stadtverwaltung käuflich erwerben.

Das erlaubt das Halten im eingeschränkten Halteverbot sowie kostenloses halten auf kostenpflichtigen Parkplätzen auch über die Höchstparkdauer hinaus.

Einschränkung: Fahrzeug eindeutig als Firmenfahrzeug erkennbar (Form, dauerhafte Werbebeschriftung) und gilt nur während der Durchführung der Arbeiten
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 27.000 km vollelektrisch gefahren.
Passat GTE seit 28.08.2018. Das Abenteuer PHEV beginnt - es gibt noch viel zu entdecken.
INRAOS
 
Beiträge: 610
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
Wohnort: Delbrück

Re: Schon mal einen Strafzettel bekommen?

Beitragvon TeeKay » Do 8. Dez 2016, 11:04

In Berlin muss das für jeden Bezirk separat gemacht werden, erzählte mir ein Handwerker. Und das wohl deutlich öfter als alle 2 Jahre mit ordentlich Papierkram, weshalb das eher unattraktiv ist für die Betriebe.

Im Übrigen parken die Plaketekleber und Paketzusteller gern auf Radwegen, Schutzstreifen oder in der Rushhour in 2. Reihe - da würde auch eine Ausnahmegenehmigung für eingeschränkte Halteverbote nicht greifen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12530
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Schon mal einen Strafzettel bekommen?

Beitragvon Hachtl » Fr 9. Dez 2016, 22:09

Polizei darf per se überall parken wo sie will zu jederzeit - und was viele nicht wissen: wenn ein Polizeibeamter mit seinem Privatauto unterwegs ist und eine Straftat mitbekommt hat er die selben Rechte wie im Dienstwagen.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Schon mal einen Strafzettel bekommen?

Beitragvon Priusfahrer » Sa 10. Dez 2016, 12:14

Hachtl hat geschrieben:
Polizei darf per se überall parken wo sie will zu jederzeit.


Ich kann mir nicht vorstellen, dass die grundlos Einfahrten oder Feuerwehrzufahrten zuparken dürfen.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1653
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Schon mal einen Strafzettel bekommen?

Beitragvon Hachtl » Sa 10. Dez 2016, 12:23

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
§ 35 Sonderrechte

(1) Von den Vorschriften dieser Verordnung sind die Bundeswehr, die Bundespolizei, die Feuerwehr, der Katastrophenschutz, die Polizei und der Zolldienst befreit, soweit das zur Erfüllung hoheitlicher Aufgaben dringend geboten ist.


Auch das ist kein Problem ...
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Schon mal einen Strafzettel bekommen?

Beitragvon TeeKay » Sa 10. Dez 2016, 15:31

"soweit das zur Erfüllung hoheitlicher Aufgaben dringend geboten ist."

Also nix mit immer und überall. "Ich war halt kacken und diese Ausfahrt vom 1000 Stellplätze-Parkhaus war am nächsten am Klo. Was kann ich dafür, dass dat bei mir immer ne Stunde dauert?" ist keine dringlich gebotene Erfüllung hoheitlicher Aufgaben.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12530
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Schon mal einen Strafzettel bekommen?

Beitragvon Hachtl » So 11. Dez 2016, 21:53

Naja - wenn man Essen holt (das ist im Rettungsdienst nicht anders) muß man damit rechnen, daß man jederzeit abgerufen werden kann. Somit stellt man sich dann so hin, daß man schnellst möglich wieder am Fahrzeug ist.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Schon mal einen Strafzettel bekommen?

Beitragvon TeeKay » Mo 12. Dez 2016, 13:17

Ich bin mir sicher, der erste Polizist, der mit der Begründung ne Parkhausausfahrt zuparkt, wird ziemlich schnell von Vorgesetzten die korrekte Interpretation der Dienstanweisungen im Einzelgespräch erklärt bekommen. In bisher 33 Jahren haben sich alle mir untergekommenen Polizisten in Deutschland aber vorbildlich und entsprechend §1 StVO verhalten, mal abgesehen davon, dass sie wie 99% aller mit 60 fahren, wo 50 erlaubt ist.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12530
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Theresa und 8 Gäste