Schnellladesäulen: eine Totgeburt ???

Re: Schnellladesäulen: eine Totgeburt ???

Beitragvon kub0815 » Di 30. Mai 2017, 12:39

Zum Thema abrechnung über Mautsystem ich würde es nicht wollen das man das so macht das führt nur in einen totalen überwachungsstat. Stand heute dürfen auch nur 10% aller kontrollstellen gleichzeitig betrieben werden aus Datenschutzgründen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3626
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

Re: Schnellladesäulen: eine Totgeburt ???

Beitragvon Karlsson » Di 30. Mai 2017, 13:12

Twizyflu hat geschrieben:
Entweder wir reißen uns alle zusammen und diskutieren sinnvoll über das Thema oder wir lassen es

Mit EPP ist sinnvoll diskutieren nicht drin. Einfach schließen.

@EVduck
+1
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14553
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Schnellladesäulen: eine Totgeburt ???

Beitragvon ecopowerprofi » Di 30. Mai 2017, 14:48

kub0815 hat geschrieben:
Zum Thema abrechnung über Mautsystem ich würde es nicht wollen das man das so macht das führt nur in einen totalen überwachungsstat. Stand heute dürfen auch nur 10% aller kontrollstellen gleichzeitig betrieben werden aus Datenschutzgründen.

Keiner will den Überwachungsstaat aber de facto ist der in Form von Google, Facebook, Whatsapp und Co. längst da. Wenn die 10% bei der Maut ausreichen, dann reichen die auch beim Abrechnen des Strombezuges. Ich sehe das gar nicht so kritisch. Die meisten Langstreckenfahrzeuge sind Firmenfahrzeuge. Wenn einer aus der Firmenflotte erwischt wird, dann wird hochgerechnet und das ist dann sehr teuer. Lauschepper gibt es aber überall.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3043
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Schnellladesäulen: eine Totgeburt ???

Beitragvon midimal » Di 30. Mai 2017, 15:58

e-Golf_70794 hat geschrieben:
Das ist interessant, ist aber Zukunftsmusik. Bis sich diese Technik zu welchem Preis durchsetzt, wird viel Zeit vergehen. Ist m. E. kein Grund, den Ausbau der Schnellladesäulen zu stoppen.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk


Jedes System braucht Backup
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6445
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Schnellladesäulen: eine Totgeburt ???

Beitragvon TeeKay » Di 30. Mai 2017, 16:02

Hier kommt wohl auch nichts vernünftiges mehr.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SRAM und 6 Gäste