Schnellladenetz der Bahn?

Re: Schnellladenetz der Bahn?

Beitragvon bangser » Sa 3. Mär 2018, 15:10

So, ich war mal kurz zu Fuss dort. Die Säule ist noch nicht in Betrieb. Es handelt sich um so ein ähnliches Modell, welches auch bei den Allego Ladeplätzen eingesetzt wird. Die Stecker sind also verriegelt, was hier kein Fehler ist. Die Standortwahl ist nämlich im wahrsten Sinne des Worts beschissen. Diese Ecke des Hbf ist nämlich die Toilette aller Penner der Gegend. Und zwar kleine und grosse Verrichtungen. Willkommen in Frankfurt. Normalerweise meide ich die Ecke.

Parken kostet 2,-€ die angefangene halbe Stunde. Die Säule wird also nie von einem Schnarchlader belegt. Aktuell ist sie von einem DB Auto zugeparkt.

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Anzeige

Re: Schnellladenetz der Bahn?

Beitragvon LiquidCrystal » So 4. Mär 2018, 00:39

Naja, immerhin scheint die DB erkannt zu haben, dass Schnelllader an P&R-Parkplätzen keinen Sinn machen und sie dann in die Abhol-Area gepackt. Und 2€ für ne halbe Stunde Laden ist jetzt auch kein schlechter Deal :D
Allerdings hätten Typ2-Boxen im P&R-Bereich ja noch mehr Sinn gemacht - kosten weniger und animiert dazu, das P&R-Angebot auch mal wirklich zu nutzen.
LiquidCrystal
 
Beiträge: 165
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 18:14

Re: Schnellladenetz der Bahn?

Beitragvon backblech » So 4. Mär 2018, 12:47

LiquidCrystal hat geschrieben:
Allerdings hätten Typ2-Boxen im P&R-Bereich ja noch mehr Sinn gemacht - kosten weniger und animiert dazu, das P&R-Angebot auch mal wirklich zu nutzen.


OT aber: wer nicht zum P&R-Bereich und zurück mit einer Akkuladung kommt, wird auch nicht Bahnfahren. Alle anderen laden zu Hause günstiger. Allerhöchstens und aus Imagegründen ein paar CEE blau Dosen ohne Abrechnungssystemgedöns weil alles andere nie wirtschaftlich zu betreiben ist.
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 353
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Re: Schnellladenetz der Bahn?

Beitragvon TeeKay » So 4. Mär 2018, 14:52

Mein Gott, muss diese dämliche Diskussion wirklich überall geführt werden? Es gibt nicht ausschließlich Menschen, die zuhause laden können. Es gibt auch Menschen ohne eigenen Parkplatz mit Lademöglichkeit. Die sind über jede Lademöglichkeit in der Öffentlichkeit froh. Und ja, die nehmen auch gern am Bahnhof beim Warten auf Besuch einmal im Jahr ein paar kWh mit.

Du kannst zuhause laden? Dann tu das, freu dich und nimm zur Kenntnis, das sich andere Menschen ohne solch priviligierte Park- und Ladesituation über jede zusätzliche Lademöglichkeit in der Öffentlichkeit freuen.

Und du kannst dir sicher sein, dass bei der Bahn niemand sitzt, der seinen Konzern mit dem Bau von Ladesäulen an Bahnhöfen reich rechnete.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12328
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Schnellladenetz der Bahn?

Beitragvon Woodstock » So 4. Mär 2018, 15:35

Ich bin mal gespannt, zu welchen Tarifen man dort in Zukunft laden können wird. Es wäre schön, wenn sie den Strom beim Parken oder umgekehrt das Parken beim Laden einpreisen, damit man wenigstens nicht zu zwei Automaten rennen muss. Damit meine ich nicht, dass sie den Strom auf jeden Parkenden umlegen sollen, sondern eher, dass man beim Ziehen des Parkscheins wählen kann, ob man nun mit oder ohne Strom parken möchte.

TeeKay hat geschrieben:
Es gibt nicht ausschließlich Menschen, die zuhause laden können. Es gibt auch Menschen ohne eigenen Parkplatz mit Lademöglichkeit. Die sind über jede Lademöglichkeit in der Öffentlichkeit froh.

Da bin ich absolut bei dir. Ich habe noch keine Lademöglichkeit in der Tiefgarage, weil sich das Go der Hausverwaltung hinzieht (die Keba Wallbox liegt schon im Keller und wartet auf Anschluss). Also muss ich die eine Ladesäule im Ort nutzen, um die sich mindestens zwei Plug-in-Hybride, fünf oder sechs Carsharing Zoes, ein Twizzy und der gelegentliche Tesla streiten. Wenigstens wird sie nicht von Verbrennern zugeparkt.
Woodstock
 
Beiträge: 136
Registriert: Do 23. Feb 2017, 22:38

Re: Schnellladenetz der Bahn?

Beitragvon bangser » Mo 5. Mär 2018, 10:03

Back to topic.
Ich war heute mal zu Fuss bei der Säule in Hanau. Sie lässt sich mit The New Motion freischalten und der Stecker entnehmen. Laden konnte ich in Ermangelung eines Autos nicht.
In Hanau kosten das Parken überigens "nur" 0,55€ pro halbe Stunde oder 3,50€ am Tag.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Schnellladenetz der Bahn?

Beitragvon bangser » Di 6. Mär 2018, 18:10

Heute erste bestätigte Ladung. Freischalten mit TNM möglich.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Schnellladenetz der Bahn?

Beitragvon bangser » Fr 9. Mär 2018, 08:29

Die Säule am Frankfurter Hbf ist mittlerweile auch in Betrieb. Ich konnte sie mit The New Motion freischalten. Laden konnte ich in Ermangelung eines Autos nicht testen.
Die Säule ist sicher eine gute Alternative zur immer noch defekten Allego an der Messe.
Für mich ist die optimal. Keine drei Minuten zu Fuss.
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... f-1/27827/
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Frankfurt: Endlich neuer Schnell-Lader im Innenstadtbereich

Beitragvon univ » So 11. Mär 2018, 11:14

Entschuldigung an diejenigen, die diese Information schon über andere Kanäle bekommen haben und auch an die, für die diese Info total irrelevant ist. Ich bin nur so happy, deswegen verbreite ich überall die frohe Kunde: Es gibt endlich einen neuen CHAdeMO-Schnell-Lader (+ CCS + Typ2) im Innenstadtbereich von Frankfurt: Direkt am Hauptbahnhof. Alle Infos bei GoingElectric: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... f-1/27827/

Edit: Mein Post wurde hier her verschoben - gut so - danke. Habe gestern erfolgreich an der Säule geladen - juchu.
univ
 
Beiträge: 46
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 21:31

Re: Schnellladenetz der Bahn?

Beitragvon univ » Mo 12. Mär 2018, 17:55

Nachtrag zum neuen Triple-Lader am Frankfurter HBf: Habe gerade vom Betreiber der Säule erfahren, dass das Laden bis auf weiteres kostenlos ist (Pilotbetrieb). NewMotion wird zum Aktivieren benoetigt, der Vorgang wird aber nicht abgerechnet. Ich warte noch auf eine Antwort bzgl. weiterer RFIDs die zum Aktivieren verwendet werden koennen, danach update ich den Eintrag bei GE.
univ
 
Beiträge: 46
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 21:31

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast