Schnelladestandard-Diskussion

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon JuergenII » Do 4. Dez 2014, 18:27

eDEVIL hat geschrieben:
Und was könnte die Gründe dafür sein, das Chademo-Fahrzege in DE nicht so gut verkauft werden?
Gäbe es seit 2 Jahren 500 Chademo-Punkte in DE, würde es doch ganz anders aussehen.

Wenn das die Logik wäre, hätte BMW und VW so gut wie keine EV's verkaufen können, denn zu Anfang 2014 gab es gerade mal 2 CCS Lader. Mit etwas über 100 sieht es jetzt schon etwas besser.

Aber nach Deiner Logik müsste Renault der lachende Dritte sein und den Markt bei über 2.000 "Schnellladesäulen" nur so überschwemmen. Kommt aber auch nicht hin. Also muss es an anderen Faktoren liegen.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon lingley » Do 4. Dez 2014, 18:32

über 2000 43er ?
Wo ?
lingley
 

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon Hasi16 » Do 4. Dez 2014, 18:43

lingley hat geschrieben:
über 2000 43er ?

Er hat geschrieben 2000 Schnellladesäulen. Per Definition fängt das doch bei 22 kW an?!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon lingley » Do 4. Dez 2014, 18:53

An Schnellladesäulen werden per Definition E-Autos in einer halben Stunde zu 0-80 % geladen.
Wenn da über 2000 AC installiert wären bräuchte es die Diskussion nicht mehr.
lingley
 

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon Hasi16 » Do 4. Dez 2014, 18:56

lingley hat geschrieben:
An Schnellladesäulen werden per Definition E-Autos in einer halben Stunde zu 0-80 % geladen.

Also mir sind ja schon viele Definitionen untergekommen. Aber diese ist mir neu!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon lingley » Do 4. Dez 2014, 19:25

Na dann lernst du mal was neues dazu !
Die Schnellladung definiert sich über die Ladezeit, nicht an der zur Verfügung gestellten Ladeleistung.
lingley
 

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon Hasi16 » Do 4. Dez 2014, 19:39

Irgendwann wird niemand mehr an einer 50 kW-Säule schnellladen können, weil die Akkus zu groß sind. :lol: :lol:

Naja, deine Definition übernehme ich nicht, ich finde, dass man das über die Ladeleistung definieren muss.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon Vollthrottle » Do 4. Dez 2014, 19:54

Dann würde man es Powerladung nennen. Der Begriff schnell hat was mit Geschwindigkeit und somit auch mit Zeit zu tun.
UNU von UNU-Motors seit 12/2014 2,9 kWh/100km
---
Vorsicht, Realo.
Benutzeravatar
Vollthrottle
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 14:06

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon Hasi16 » Do 4. Dez 2014, 20:05

... hmmm, ich muss nicht auf 80 % laden, um anzukommen, sondern die Batterie muss genug kWh bereitstellen können, um mich zum Ziel zu bringen. Ich finde, dass ihr da was verwechselt.

Hier im Thread hab ich auch schon gelesen, dass ein Schnelllader alle 80 km nicht ausreichend wäre. Dabei wird immer scheinbar davon ausgegangen, dass ich 500 km Wegstrecke vor mir habe. Dem ist aber meist nicht so! Die weiten Fahrten sind (bei mir) max. 300 km weit - und so geht es doch 99,9 % der Bevölkerung! Und ob ich dann nach 80, 160 oder 240 km die fehlenden Kilometer nachlade ist doch Wumpe. Schließlich reden wir ja von der Zukunft. Und da sollten unsere Mini-Reichweiten ja gar nicht mehr käuflich erwerbbar sein, sondern 250 km wird dann ja jedes Fahrzeug mindestens schaffen.

Beim Verbrenner macht es ja meistens Sinn vollzutanken, beim Stromer finde ich, dass vollladen was für die Nacht ist und nachladen ist was, um anzukommen!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Schnelladestandard-Diskussion

Beitragvon lingley » Do 4. Dez 2014, 20:31

Schnelladestandard-Diskussion:
Der Begriff ist relativ, deshalb präzisiere ich mal Ladezeit vs. Ladeleistung !

Es ist sinnvoller sich an den Parametern Reichweitegewinn und Ladezeit zu orientieren.
z.B. wie lange (h) muss man für X (km) Reichweitenzuwachs laden [km/h].
Die derzeitig aufgestellten Tripleschnellladepunkte schaffen >=200km/h, darunter lädt man beschleunigt, aber nicht schnell.
lingley
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste