Schnelllader Memmingen, Ulm

Schnelllader Memmingen, Ulm

Beitragvon Noeldi » Sa 17. Okt 2015, 10:06

In diesel Bereich gibt es leider ein sehr große Lücke. Ich könnte aus Vorarlberg mit dem i3 problemlos München oder Stuttgart erreichen wenn sich hier was täte.
Dateianhänge
image.png
Noeldi
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 16:32

Anzeige

Re: Schnelllader Memmingen, Ulm

Beitragvon Solarstromer » Sa 17. Okt 2015, 10:17

Die RV Bank Ulm-Biberach ist dabei einen Triple-Lader in der Stadtmitte Ulm zu planen. Ich werde in 1 - 2 Monaten nochmal den aktuellen Stand erfragen.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Schnelllader Memmingen, Ulm

Beitragvon Noeldi » Sa 17. Okt 2015, 10:30

... Super Neuigkeiten

Besten Dank
Noeldi
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 16:32

Re: Schnelllader Memmingen, Ulm

Beitragvon p.hase » Sa 17. Okt 2015, 10:32

Solarstromer hat geschrieben:
Die RV Bank Ulm-Biberach ist dabei einen Triple-Lader in der Stadtmitte Ulm zu planen. Ich werde in 1 - 2 Monaten nochmal den aktuellen Stand erfragen.

jo. totgeburt. 60min. und 30-40km sind futsch für den, der die säule nutzen will. und wehe sie ist defekt. sobald eine an der A8 kommt ist sie obsolet.

aus vorarlberg ist riedlingen typ2 für dich die erste wahl: TEP. ausserdem bahnt sich für den TEP eine riesen überraschung an.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5434
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Schnelllader Memmingen, Ulm

Beitragvon Fks » Sa 17. Okt 2015, 10:59

p.hase hat geschrieben:
Solarstromer hat geschrieben:
Die RV Bank Ulm-Biberach ist dabei einen Triple-Lader in der Stadtmitte Ulm zu planen. Ich werde in 1 - 2 Monaten nochmal den aktuellen Stand erfragen.

jo. totgeburt. 60min. und 30-40km sind futsch für den, der die säule nutzen will. und wehe sie ist defekt. sobald eine an der A8 kommt ist sie obsolet.

aus vorarlberg ist riedlingen typ2 für dich die erste wahl: TEP. ausserdem bahnt sich für den TEP eine riesen überraschung an.


Typ 2 macht mit nem i3 nicht wirklich viel Spass, es sei denn man bringt viel Zeit mit...
Fks
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 5. Mär 2015, 20:50

Re: Schnelllader Memmingen, Ulm

Beitragvon p.hase » Sa 17. Okt 2015, 11:29

Fks hat geschrieben:
p.hase hat geschrieben:
Solarstromer hat geschrieben:
Die RV Bank Ulm-Biberach ist dabei einen Triple-Lader in der Stadtmitte Ulm zu planen. Ich werde in 1 - 2 Monaten nochmal den aktuellen Stand erfragen.

jo. totgeburt. 60min. und 30-40km sind futsch für den, der die säule nutzen will. und wehe sie ist defekt. sobald eine an der A8 kommt ist sie obsolet.

aus vorarlberg ist riedlingen typ2 für dich die erste wahl: TEP. ausserdem bahnt sich für den TEP eine riesen überraschung an.


Typ 2 macht mit nem i3 nicht wirklich viel Spass, es sei denn man bringt viel Zeit mit...

ulm zentrum bringt dieselbe viele zeit mit: stau, stau, stau! ;)
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5434
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Schnelllader Memmingen, Ulm

Beitragvon Solarstromer » Sa 17. Okt 2015, 14:19

Die Sanierung der Tunnel in Ulm ist meines Wissens abgeschlossen, die Baustellen dort verschwunden. Für die Fahrzeuge aus Richtung Göppingen die zum Bodensee und ins Allgäu wollen ist Ulm die Abkürzung um nicht das Autobahneck A8/A7 ausfahren zu müssen. Und für Biberach, Ravensburg, Friedrichshafen ist es sowieso der Weg.

Da liegt der künftige RV Bank Lader nahezu auf dem Weg und zudem ist die Stadtmitte Ulm eine attraktive Ladeweile.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Schnelllader Memmingen, Ulm

Beitragvon eMarkus » So 18. Okt 2015, 10:18

p.hase hat geschrieben:
jo. totgeburt. 60min. und 30-40km sind futsch für den, der die säule nutzen will. und wehe sie ist defekt. sobald eine an der A8 kommt ist sie obsolet.


@ p.hase: Denkst Du wirklich dass jeder Deiner Meinung ist ? Ein etwas objektiverer / neutralerer Blick würde hier auch nichts schaden.
Ich denke was DC Schnellladung anbetrifft könnten die Anwendungsarten nicht gegensätzlicher sein:

1) Ich stecke normalerweise an, geh' dann Essen oder Einkaufen, komme dann nach 1-2 Stunden bei 100% Ladung zurück (Ulm Stadtmitte perfekt).
2) Vor allem Fahrer mit kleineren Distanzen oder BMW i3 mit REX kann ich mir vorstellen, dass die lieber wie Du direkt an der Autobahn laden, 15 Minuten dabei bleiben und dann mit 80% weiterfahren.
3) Notlader, vor allem Tesla die nicht zum nächsten Supercharger kommen, laden gerade so wieviel sie brauchen und bleiben dabei und warten.
4) Leute mit Ladesäulenangst, die mal kurz 30%-50% laden weil sie nicht wissen ob die nächste Säule sie laden lässt.
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: Schnelllader Memmingen, Ulm

Beitragvon p.hase » So 18. Okt 2015, 10:26

wir haben doch keinen einfluss drauf wo die voba ihr geld verballert. hat man bei aldi gesehen. fakt ist, sobald daneben eine kostenlose säule kommt in einer sinnvollen lage ist die voba-säule obsolet.

stuttgart-münchen, eine der wichtigstens strassen deutschlands, frisch mit stolz und steuern auf 6-spurig ausgebaut, über ulm, ist absolut sinnlos. das wurde vor jahren schon geklärt.

deswegen den verbrenner nehmen. schon gefragt, warum keine japaner aus bawü an der eruda teilnehmen?
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5434
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Schnelllader Memmingen, Ulm

Beitragvon TeeKay » So 18. Okt 2015, 10:48

Als Tesla-Fahrer mag ich die 50kW Chademos in der Stadt. In 90min bin ich bei 90%, hab die Batterie schnell (kurze Zeit mit hoher Ladespannung) und gleichzeitig schonend (Temperatur der Batterie bleibt dank nur 0,5C Ladeleistung so gering, dass nicht gekühlt werden muss) geladen und kann dabei im Auto sitzen bleiben. Bei AC-Säulen geht das wegen 4h Ladezeit nicht mehr so gut. Die Chademos dürften aber eben nicht mehr kosten als die AC-Säulen. Bei der Volksbank sind sie dank pauschaler Abrechnung sogar deutlich billiger als AC. Pech für die Volksbank. Leider gibts bei mir in der Nähe keinen VB-Lader.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste