Sabotage einer Ladestation

Sabotage einer Ladestation

Beitragvon ATLAN » Mi 23. Nov 2016, 10:01

:shock: Erster Sabotageakt eines GANZEN SuC in den USA... und zwar nicht von einem Hillybilly, sondern von jemand mit Elektrotechnischen Fachkenntnissen:

http://insideevs.com/barstow-tesla-supe ... g-weekend/

Hier wurde bewusst und zielgerichtet vorgegangen, Sicherungsautomaten demontiert, 25mm2 Kabel Abgezwickt und das vor dem Thanksgiving-Wochenende, wo dieser SuC Stark frequentiert ist, da er die Achse LA / Las Vegas darstellt. :roll:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: Sabotage einer Ladestation

Beitragvon Kim » Mi 23. Nov 2016, 12:08

Meine These: Es könnte auch ein entlassener Arbeiter gewesen sein.

Meine Voraussage: Wird innerhalb 4 Wochen aufgeklärt oder erwischt sein....

P.s.
Sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung führen, werden mit einem Gratis MS70D belohnt ;)
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1882
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Sabotage einer Ladestation

Beitragvon TeeKay » Mi 23. Nov 2016, 13:43

Ist vielleicht ein Fehler, die Technik so schön einzuhausen. Da must du nur schnell das kleine Schloss vom Häuschen knacken (in Deutschland liegt der Schlüssel in einem billigen Schlüsselsafe neben der Tür) und kannst dich dann unbeobachtet stundenlang mit der Technik befassen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12305
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Sabotage einer Ladestation

Beitragvon Tho » Mi 23. Nov 2016, 14:39

Das ist nicht nur das Problem vom SuC.
Schau dir mal diverse gängige Wallbox Modelle an. Da kannst mit einem Torx Schraubendreher die komplette Box zerlegen, abschrauben und mitnehmen. :o
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6790
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Sabotage einer Ladestation

Beitragvon xado1 » Mi 23. Nov 2016, 14:52

ist eine grausige gegend dort.der SUC steht hinterm haus an einer mauer,total uneinsichtig,in der nacht lungert dort viel übles gesindel herum.
dort gabs ja auch im jänner 2015 den bewaffneten raubüberfall und tesla diebstahl,wo dann die 2 mit einstelligen iQ ,gleich gegenüber in die ARCO tankstelle gerauscht sind.

http://insideevs.com/tesla-model-s-hija ... w-custody/
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Sabotage einer Ladestation

Beitragvon Robert » Mi 23. Nov 2016, 17:13

Meine Schnellladesäule kann man auch beschädigen.

Allerdings tritt dann automatisch folgender Alarmierungsplan in Kraft. Lediglich die Reihenfolge kann variieren.


Frau.png
Mutti
Frau.png (67.27 KiB) 610-mal betrachtet

rottweiler-43head.jpg
Rotti

glock%2026.png
Glock
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Sabotage einer Ladestation

Beitragvon Kim » Mi 23. Nov 2016, 17:34

Hab "leider" nur ne Katze.
Dafür rutscht aber meine CZ P-09 um einen Platz nach oben. :D
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1882
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Sabotage einer Ladestation

Beitragvon i3Prinz » Do 24. Nov 2016, 11:24

Ich geh mal davon aus, daß es dem Dieb nicht um Sabotage der Ladestation ging, sondern um die Leitungsschutzschalter bzw. die Leistungsschalter, je nachdem was da eingebaut war. Daß die Leitungen abgezwickt wurden, geht auf das Konto der Geschwindigkeit, zum Abschrauben keine Zeit... Vielleicht sollte man Ebay mal beobachten, ob da was auftaucht...
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 711
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 19:17

Anzeige


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: soebe, zockerr und 12 Gäste