Reservierung von Ladesäulen

Re: Reservierung von Ladesäulen

Beitragvon golfsierra » So 19. Jan 2014, 23:03

Kelomat hat geschrieben:
Ich sag mal für die voraussichtliche Ladezeit. Also für die Zeit, wo die Ladesäule durch einen selbst besetzt wird.

Ist halt doof wenn dann der vor mir für eine Stunde reserviert hat und dann 3 Stunden lädt ...
S 70D
Benutzeravatar
golfsierra
 
Beiträge: 574
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 19:04
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige

Re: Reservierung von Ladesäulen

Beitragvon Ulrich.Heitmann » Mo 20. Jan 2014, 10:54

Ich sag mal für die voraussichtliche Ladezeit. Also für die Zeit, wo die Ladesäule durch einen selbst besetzt wird.


Guter Punkt, ich denke, das Ganze muß stufig augezogen werden:

1. Reservierung so ähnlich wie beim Carsharing von jetzt an für z.B. 15 Minuten

2. Reservierung für einen Zeitraum auch in der nahen Zukunft (z.B. heute um 15:00 Uhr). Problem: Wie steuert man, dass dann um 15:00 Uhr die Säule wieder frei ist. Man kann sie ja nicht bis dahin sperren, daher Stufe 3:

3. Reservierungsqueue pro Ladesäule inkl. Aussage, wann jemand, der aktuell lädt die Ladesäule wieder räumt.

2+3 sind aber sehr komplex befürchte ich. Stufe 1 sollte man aber wirklich mal angehen, oder?

Ulrich
Ulrich.Heitmann
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 7. Jan 2014, 10:21
Wohnort: München

Re: Reservierung von Ladesäulen

Beitragvon agentsmith1612 » Mo 20. Jan 2014, 17:30

Reservierung klingt nach eine guten Sache aber, ich stelle mir gerade mal vor, ich habe nicht reserviert weil ich einfach mal spontan in die Stadt oder sonst wohin fahren wollte. Sehe eine Säule, fahr hin, reserviert, nächste reserviert usw.
Das ist doch nicht praktikabel.
Es kann auf der anderen Seite dann auch nicht angehen, dass man vorjeder weiteren Fahrt bzw. jeder Fahrt bei der man zwischendurch Laden möchte erstmal entsprechende Säulen per Smarthphone oder PC reservieren muss.

Wie gesagt ist eine coole Idee aber bis das erstmal kommt, brauchen wir einheitliche Stecker, einheitliches Abrechnungssystem, einheitliche Spannungen, Ströme und viel mehr Säulen ohnehin.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Re: Reservierung von Ladesäulen

Beitragvon midimal » Mo 20. Jan 2014, 19:20

Na ja was ist für ein Unterschied zwischen reserviert und belegt?
Wenn die Säule reserviert wurde - sagen wir für 19-1Uhr und Du um 17Uhr da bist darfst Du 17-19Uhr laden - es sei die Reservierung wird nicht wahrgenommen (es gibt auch kleine Strafe vom Server) dann darfst Du weiterladen.
Ein Problem:
Kommt der der „Reservierer“ um 19Uhr zum Laden und Dein Auto immer noch da ist.
Wird die Ladung zwar abgebrochen (das System hat die Karte vom „Reservierer“ erkannt) aber Dein Auto blockiert die Säule immer noch. Man könnte vereinbaren(per AGB oder so) dass man vor der Reservierung zwar laden kann aber zu der reservierten Zeit (hier 19Uhr) den Wagen entfernen MUSS (sonst hohe Geldstrafe <-- nur das hilft!)

Kommst Du um 18.45 zur Säule darfst Du zwar theoretisch 15Min laden aber bringen tut das nicht viel.
Zusätzlich (was glaube ich angedacht ist ) -> das Navi im E-Auto die Säulen in der Nähe nach
1) Defekten
2) Belegung bzw. Reservierung abfragt
Dann würde man nur zur der/den Säule(n) fahren wo es Sinn macht (nicht defekt/nicht belegt, reserviert aber noch genug Ladezeit bis dahin!)

Just my 2 cents...
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5977
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Reservierung von Ladesäulen

Beitragvon PowerTower » Mo 20. Jan 2014, 20:12

Ich sehe das wie agentsmith. Jeder der an eine öffentliche Ladesäule ran will, tut dies aus einer gewissen Dringlichkeit heraus. Spätestens wenn alle öffentlichen Ladesäulen kostenpflichtig werden und die Kosten über denen des Ladevorgangs zu Hause liegen, werden sich die Leute schon überlegen, ob sie wirklich laden müssen. Und wenn dann wirklich noch einer lädt kann man davon ausgehen, dass er den Strom braucht.

midimal hat geschrieben:
Man könnte vereinbaren(per AGB oder so) dass man vor der Reservierung zwar laden kann aber zu der reservierten Zeit (hier 19Uhr) den Wagen entfernen MUSS (sonst hohe Geldstrafe <-- nur das hilft!)

Und wie praxisnah ist das? Ich sehe immer wieder Schilder, wo frei parken während des Ladevorgangs drauf steht. Ich meine ja, vielleicht wollen doch noch mal andere da ran, aber ich werde doch nicht nach zwei Stunden mitten aus dem Kino oder dem Schwimmbad flüchten, nur um mein Auto umzuparken. Da wird man doch von den Verbrennerfahrern ausgelacht bei so einer Einschränkung. Anderes Beispiel ist der Freizeitpark Belantis. Da steht auch, dass parken während des Ladevorgangs frei ist. Aber dass man die nächsten 8 Stunden gar nicht zu seinem Auto zurück kommt, sollte man eben auch beachten. Es gibt Situationen, da funktioniert das mit dem umparken einfach nicht.

Am oben genannten Beispiel. Was ist, wenn ich selber bis 20 Uhr laden muss, um mein Ziel zu erreichen? Da kickt mich dann der reservierende Egoist aus der Leitung, damit er selber seinen Stromhunger befriedigen kann und ich darf dann noch viele Stunden warten oder wie? Das gibt doch nur Krieg.

Von daher: Wer zuerst parkt, lädt zuerst. Die Ladesäulen dürfen gerne melden, wenn sie frei sind (so wie RWE das macht), aber Reservierung halte ich für eine unnötige Schikane gegenüber anderen Elektronauten.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4288
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Reservierung von Ladesäulen

Beitragvon agentsmith1612 » Mo 20. Jan 2014, 21:36

Oder was ist wenn ich mir gerne 5 Stunden reservieren möchte weil ich im im Schwimmbad 5 Stunden aufhalte aber nur 3 Stunden an dem Tag möglich sind weil sich meine Reservierung mit dem eines anderen überschneidet der schon vorher reserviert hatte?

Ist doch total dämlich.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Re: Reservierung von Ladesäulen

Beitragvon Walchhofer » Fr 14. Mär 2014, 23:15

Hallo,

ich bin neu hier, und seit ca. zwei Wochen stolzer Besitzer eines BMW i3. Absolut geiles Teil.

Diese Reservierung - allgemein scheint die Idee nicht so gut anzukommen. Aber ich denke mir, wenn ich in die Stadt fahre, und auf das Laden angewiesen bin, brauche ich nicht 1000 Ladestationen. Ich brauche eine, aber auf die muss ich mich verlassen können.

Also ich würde es schon hammermässig finden, wenn z.B. in Salzburg (meine Problemzone) man über das Internet einen Parkplatz für einen Tag reservieren könnte. Ob man dann aufkreuzt oder nicht, müsste man trotzdem die Parkgebühr bezahlen. (Muss ich ja in der Stadt drinnen sonst auch). Aber der Platz müsste sicher frei sein, z.B. durch eine Sperrkette oder sowas. Ich würde das super finden, dann kann man sich darauf verlassen, und alles wäre viel entspannter.

Schade, dass es solche Reservierungssysteme nicht gibt, oder ?

LG Michael
Fahre einen BMW i3 seit Februar 2014 - einfach nur geil !
Gratis Laden für alle - bei meiner E-Tankstelle in Filzmoos - Salzburger Land.
Elektromobilität im Wanderhotel - mit Gratis-Tankstelle, BMWi3, E-Bike, Segway und 10% Elektronautenbonus.
Walchhofer
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 12:59
Wohnort: Filzmoos - Österreich (Sbg.)

Re: Reservierung von Ladesäulen

Beitragvon mark32 » Sa 15. Mär 2014, 16:39

Reservierungssysteme sind meiner Meinung nach nicht sinnvoll oder in der Praxis durchführbar. Egal wie man es dreht und wendet, es wird Konflikte geben.

Der richtige Weg ist die Abkehr von den vereinzelt stehenden Ladesäulen als Verlegenheitslösung für presseaffine Bürgermeister. Auf Dauer brauchen wir Ladeparks mit mehreren Ladepunkten, die mit der wachsenden Zahl von E-Autos erweitert werden. Beispiele sind Roland Schürens Ladepark in Hilden oder die Supercharger mit jeweils acht Ports. Nur so kann eine sichere Ladung erreicht werden, schon durch die Fluktuation => Bei acht Ports wird sogar bei voller Belegung zwangsläufig in absehbarer Zeit ein Port frei.
Eine weiteres gutes Beispiel habe ich in Wiesbaden gesehen: Im Theater-Parkhaus wurden auf allen Parkdecks an ca jedem vierten Parkplatz eine Schuko installiert => Kostengünstig und jeder der 200 Parkplätze ist zumindest mit Verlängerung für eine Langsamladung geeignet.
Tesla Model X Signature ab 2015 *****Tesla Model S 85P rot seit Nov. 2013****** Ampera E-Pionier weiß seit Juni 2012******Drehstromkiste 32A Plus 63A Typ2*****8,1 kWp Photovoltaik*******16 kWh PV-Speicher von E3DC seit Dez. 2013*****nano-BHKW 1kW
mark32
 
Beiträge: 197
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 15:16
Wohnort: 48249 Dülmen, Deutschland

Re: Reservierung von Ladesäulen

Beitragvon Frank » So 16. Mär 2014, 11:41

mark32 hat geschrieben:
Reservierungssysteme sind meiner Meinung nach nicht sinnvoll oder in der Praxis durchführbar.
Der richtige Weg ist die Abkehr von den vereinzelt stehenden Ladesäulen als Verlegenheitslösung für presseaffine Bürgermeister. Auf Dauer brauchen wir Ladeparks mit mehreren Ladepunkten, die mit der wachsenden Zahl von E-Autos erweitert werden. Beispiele sind Roland Schürens Ladepark in Hilden oder die Supercharger mit jeweils acht Ports. Nur so kann eine sichere Ladung erreicht werden, schon durch die Fluktuation => Bei acht Ports wird sogar bei voller Belegung zwangsläufig in absehbarer Zeit ein Port frei.


Sehe ich Für größere Städte und Autohöfe genauso.
Mindestens eine Ladesäule mit 2 Typ2 Ladepunkten in jeder kleineren Stadt halte ich aber auch für sinnvoll. Sie sollten direkt so aufgestellt werden, das bei entsprechendem Bedarf der Ladepunkt zu einem Ladepark erweitert werden kann.

Walchhofer hat geschrieben:
Also ich würde es schon hammermässig finden, wenn z.B. in Salzburg (meine Problemzone) man über das Internet einen Parkplatz für einen Tag reservieren könnte. Ob man dann aufkreuzt oder nicht, müsste man trotzdem die Parkgebühr bezahlen. (Muss ich ja in der Stadt drinnen sonst auch). Aber der Platz müsste sicher frei sein, z.B. durch eine Sperrkette oder sowas. Ich würde das super finden, dann kann man sich darauf verlassen, und alles wäre viel entspannter.

Dein Beispiel halte ich nicht für sinnvoll und praktikabel.

In meiner Region gibt es nur vereinzelt Ladesäulen, oft nur eine in einer Stadt. Bis zur nächsten Säule sind es dann auch meist 20-40 km. Wenn jetzt 2 Personen die 2 Ladepunkte einer Säule für den gleichen Tag reservieren, kann sonst niemand mehr in der Stadt laden.

Normale Parkplätze kann man ja auch nicht vorreservieren. Wenn ein Parkhaus besetzt ist, dann muss man eben zum nächsten fahren oder warten bis wieder ein Platz frei ist. Genau so ist es mit den Ladesäulen.

Die Säulen in unserer Region haben 2x22kW. Würdest Du, wenn Du eine Säule von 8:00 - 18:00 Uhr reservierst, auch für die 10 Stunden x 22kW x 30 Cent = 66,-€ bezahlen wollen?
Denn soviel könnte der Betreiber im Optimalfall an der Säule umsetzen wenn 10 Zoes, Teslas oder Smarts mit 22kW-Lader jeweils eine Stunde laden würden.

Gruß Frank
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach,
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot
Drehstromkiste
Frank
 
Beiträge: 487
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 17:23
Wohnort: Kreuztal

Re: Reservierung von Ladesäulen

Beitragvon Micha der Fahrer » So 16. Mär 2014, 12:10

Super-E hat geschrieben:
Ich denke Du meinst sowas, wie in diesem Projekt?

https://www.heldele.de/de/news/newsroom/details/65486.startschuss-fuer-e-mobil-netz-in-goeppingen-und-schwaebisch-gmuend.html?redir_object_id=59740

Das ist alles schön und gut, aber hier bräuchte man auch einheitliche Standards. Am Besten das Navi zeigt das gleich an, man tippt drauf und reserviert eine Säule. Daraufhin sollte das in einem anderen Navi gleich als "reserviert" erscheinen... Naja, da gibt es noch sehr viel Optimierungspotential... Gegen "Falschparker" hilft das natürlich auch nicht...



Es gibt für nix einheitlichn standard - sieht man ja bei allem, da ist sowas mit dem man nix verdient auch sicher kaum umsetzbar und noch zu uninteressant - leider
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gonium und 6 Gäste