Rechnung für verriegeltes Ladekabel

Re: Rechnung für verriegeltes Ladekabel

Beitragvon Rolf » Sa 11. Jul 2015, 20:27

bernd hat geschrieben:
Unter Last gibt das bestimmt einen sehr heißen Lichtbogen.
Oder trennt der Pilotkontakt vorher?


die Pilotkontakte sind kürzer und trennen vor den Lastkontakten, ein Lichtbogen sollte daher ausgeschlossen sein
Rolf
 

Anzeige

Re: Rechnung für verriegeltes Ladekabel

Beitragvon PowerTower » Sa 11. Jul 2015, 20:44

Ich melde mich mal als Verursacher der Rechnung zu Wort und möchte noch ein paar Infos geben.
Um zur Formel E nach Berlin zu kommen, habe ich mir von einem Kumpel ein Zivan NG9 ausgeliehen. Dieses ist mit einem CEE rot 16 A Stecker ausgerüstet. Auf der Hinfahrt wurden zwei Ladepausen an entsprechenden CEE Anschlüssen absolviert, auf der Rückfährt wollte ich aber gern Typ2 laden aufgrund der fortgeschrittenen Tageszeit. Man muss ja nicht die Leute nachts um 1 Uhr aus dem Bett klingeln, damit sie die Steckdose freischalten.

Stefan hat mir dann netterweise seinen Typ2 auf CEE rot Adapter für die Rückfahrt geliehen. Zunächst habe ich an einer der zahlreichen Berliner Vattenfall Ladesäulen geladen und schon dort konnte ich die Ladung nicht mittels Reed Schalter beenden. Da das meine erste Ladung an einer Vattenfall Ladesäule war wusste ich nicht, ob das so gewollt ist. Beenden des Ladevorgangs mit der Vattenfall Karte hat dann die Verriegelung gelöst und den Stecker frei gegeben.

In Finsterwalde dann aber das gleiche Problem. Der Reed Schalter, welcher CP unterbrechen soll, schaltete deutlich hörbar. Aber es gab keine Reaktion an der Ladesäule, Schütz und Verriegelung blieben aktiv. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, wie der Defekt aussehen soll. Der Schalter muss dauerhaft geschlossen sein, aber warum ist dann ein Schaltgeräusch zu hören? Wie dem auch sei, mit Stefans anderem Adapter ging es wenige Wochen später an gleicher Stelle problemlos.

Ich vermute daher, dass der Adapter defekt ist und deswegen verriegelt blieb. In sofern bin ich gewillt die entstandenen Kosten für das Entfernen des Adapters seitens des Elektrikers zu bezahlen. Anfahrt + 10 Minuten Arbeitszeit. Ich sehe absolut nicht ein, dass ich eine Rechnung über 90 Minuten Arbeitszeit begleichen soll. Nur weil er nicht weiß wie die Verriegelung zu lösen ist, kann ich wohl kaum für diese Unwissenheit herangezogen werden. Übungsstunden sind für mich keine Arbeitszeit.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4313
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Rechnung für verriegeltes Ladekabel

Beitragvon TeeKay » Sa 11. Jul 2015, 21:03

Das nächste Mal dann den Nicht-Typ2-Stecker abschneiden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Rechnung für verriegeltes Ladekabel

Beitragvon Stefan_M » Mi 12. Aug 2015, 12:57

Heute kam mein Weihnachtspaket.
Ich werde 36,74€ überweisen und den Adapter heute Abend einer Funktionsprüfung unterziehen.
uploadfromtaptalk1439380528847.jpeg
elektromobil seit 04/12, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt, E-Autovermietung seit 04/16 - www.Strominator.de, www.CYX-mobile.de mit ff. Fahrzeugen: Tesla Model S & X, IONIQ, eGolf, Leaf, e-NV200, Smart, ZOE, Kangoo, BMW i3 & i3s, Ampera-e...
Benutzeravatar
Stefan_M
 
Beiträge: 479
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 09:39
Wohnort: 04207 Leipzig

Re: Rechnung für verriegeltes Ladekabel

Beitragvon xado1 » Mi 12. Aug 2015, 13:11

ich hab bei allen kabeln das verriegelungsloch aufgesägt.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Rechnung für verriegeltes Ladekabel

Beitragvon bm3 » Mi 12. Aug 2015, 13:15

Hallo,
ob der Reedkontakt und die zugeordneten Widerstände noch so sind wie sie sein sollen lässt sich ja relativ einfach von Außen gegen Erde nachmessen . Auch die Strom-Codierung des Adapters und der Durchgang aller Phasen und des N-Leiters. Im Prinzip braucht man nichts dafür aufzuschrauben.
Wenn Alles noch so ist wie es geplant war ist der Adapter ok .

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5739
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Rechnung für verriegeltes Ladekabel

Beitragvon Stefan_M » Mi 12. Aug 2015, 13:27

xado1 hat geschrieben:
ich hab bei allen kabeln das verriegelungsloch aufgesägt.

Das habe ich heute zusätzlich erledigt.
elektromobil seit 04/12, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt, E-Autovermietung seit 04/16 - www.Strominator.de, www.CYX-mobile.de mit ff. Fahrzeugen: Tesla Model S & X, IONIQ, eGolf, Leaf, e-NV200, Smart, ZOE, Kangoo, BMW i3 & i3s, Ampera-e...
Benutzeravatar
Stefan_M
 
Beiträge: 479
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 09:39
Wohnort: 04207 Leipzig

Re: Rechnung für verriegeltes Ladekabel

Beitragvon mlie » Mi 12. Aug 2015, 14:17

bm3 hat geschrieben:
Wenn Alles noch so ist wie es geplant war ist der Adapter ok .


Das hilft dir nur nicht weiter, wenn die Ladesäule trotzdem nicht freigibt. ;-)
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Rechnung für verriegeltes Ladekabel

Beitragvon feuerwagen » Mi 12. Aug 2015, 14:17

Könntet Ihr das aufgesägte Verriegelungsloch mal hier per Bild zeigen?
Wäre es möglich eine manuelle Entriegelung zu bauen die das Loch nach vorne frei gibt wenn man irgendwo hinten was zieht, sozusagen als mechanische Notentriegelung. Die den Stecker dennoch normalerweis in der Buchse festhält?
feuerwagen
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 17:34

Re: Rechnung für verriegeltes Ladekabel

Beitragvon mlie » Mi 12. Aug 2015, 14:31

Du meinst, der Stecker soll sozusagen lose festgemacht werden? ;-)

Dazu müsste man im Prinzip am Stecker vorne die Auskerbung aufmachbar gestalten, so ähnlich wie diese Müllgreifer zum Beetesaubermachen.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste