Petition an die deutsche Autoindustrie!

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Alex1 » Do 24. Apr 2014, 14:21

+1

War gar nicht schwer...
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon TeeKay » Do 24. Apr 2014, 14:25

Es ist aber wahrscheinlicher, dass der von Fraunhofer mit den 150 Unterschriften Gehör bei z.B. Staatssekretär Baake (früher im Umweltministerium, Geschäftsführer Deutsche Umwelthilfe) im Wirtschaftsministerium findet als der Initiator der Petition.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon TeeKay » Do 24. Apr 2014, 16:36

In Berlin läuft derzeit das Schaufenster-Projekt "CCS Berlin – Combined Charging System: Entwicklung und Demonstration von Schnellladestationen". Im Gegensatz zum Projektnamen werden laut Aussage des Projektkoordinators alle Lader mit CCS und Chademo ausgerüstet.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Timmy » Do 24. Apr 2014, 16:43

TeeKay, es ist dochsehr interesant zu sehen mit welcher Energie und Leidenschaft Du uns in die Arme springst.
Ich Danke Dir von herzen für die Unterstüzung!

PS: +1
Nissan Leaf in Blau mit Winterpaket & Solarspoiler, Leasing Botschafter Programm
Selbstbau: Trabant 601, Akku: 48V
18kW Photovoltaik Dach und Fassade, Strombezug: Elektrizitätswerke Schönau
Benutzeravatar
Timmy
 
Beiträge: 373
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 17:14
Wohnort: Berlin

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon dibu » Do 24. Apr 2014, 18:30

Ich wünsche mir auch, dass die Petition ans Fraunhofer-Institut geschickt wird. Die Leute dort haben die richtigen Kontakte.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 932
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Mike » Fr 25. Apr 2014, 07:07

Sollte doch kein Problem sein, die Petition an mehrere Stellen zu schicken.

180 haben bereits unterzeichnet, weiter so! Die Zeit drängt!
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Mike » Sa 26. Apr 2014, 09:26

seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Adrian » Sa 26. Apr 2014, 10:09

Von uns ... +5 ;)
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1264
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Petition für kompatible E-Ladesäulen unterschreiben

Beitragvon Solarstromer » Sa 26. Apr 2014, 12:21

goingzoeelektrik hat geschrieben:
Können Sie sich vorstellen, daß mit Ihren Steuern E-Ladesäulen gebaut werden, an denen nur VW und BMW Fahrzeuge laden können? Ich auch nicht.

Gemeinsam können wir das vielleicht verhindern. Für wenige Euro lassen sich 2 Stecker mehr und die Protokolle installieren, um die Steuergelder für ALLE sinnvoll anzulegen. Das schont die Ressourcen und ist effizienter.

Bitte geben Sie Ihre Stimme für die Petition ab, um den Wahnsinn zu verhindern.


Nein, dafür gebe ich meine Stimme nicht her. Weil mehrere DC Stecker/Protokolle an einer Ladestation schlichtweg der falsche Ansatz ist. Der richtige Ansatz ist ein einheitlicher Stecker, welchen dann alle Fahrzeugherstellern verwenden müssen. Das schont wirklich Ressourcen und ist effizient. Und jetzt ganz am Anfang der Elektromobilität is ein einheitlicher Stecker noch möglich.

Bei der Pedition geht es doch nur darum, dass sich die bisherigen Käufer ihre Investition in ihr CHAdeMO Auto sichern wollen, weil ein verstärkter Preisverfall bei einem inkompatiblen Ladestandard vorprogrammiert ist. Steuergelder ALLER sind nicht dazu da die Investitionen EINZELNER zu sichern, auch wenn ich persönlich selbst ein CHAdeMO Auto fahre.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon zitic » Sa 26. Apr 2014, 14:27

Zumal das ja auch alles sehr reißerisch ist bei der Petition. Gerade war erst SLAM-Kickoff bei dem schon von Chademo gesprochen wurde. Bei AC ist mindestens von 22kW die Rede(im übrigen ist damit nur ein zusätzlicher Stecker nötig). Letztlich entscheiden die Betreiber. Die werden schon abwägen. Lustigerweise hältt man sich von Seiten Nissans und Renaults vornehm zurück. Das ist ja sonst nicht so die Art von Ghosn. Würde mich wirklich wundern, wenn da nicht im Hintergrund längst koordiniert wird. Dass sie sich da einfach ohne irgendwelches Mucken ihrem Schicksal ergeben, würde schon wundern, zumal man sonst ja eher offensiv vorangeht(zumindest bei Chademo).

Die Logik hinter der "Abschottungstaktik" fehlt eigentlich auch, wenn man mal näher drüber nachdenkt. Was Tesla mit dem Adapter relativ günstig hinbekommt, solle Nissan auch schaffen. Letztlich geht es nur um einen Kommunikationswandlerchip. Selbst eine native CCS-Option wäre wahrscheinlich relativ kostenneutral. Man hat zwar Kosten für das zusätzliche vorhalten. Dafür ist die CCS-Technik anscheinend günstiger. Das kann relativ schnell gehen(würde mich wundern, wenn so ein großer Konzern das nicht ohnehin in der Schublade vorhält). Renault wird aller Wahrscheinlichkeit nach ohnehin irgendwann auch DC anbieten. Der Aufwand ist auch da übersichtlich. Der Imageverlust für die deutschen Hersteller wäre ohnehin ziemlich groß, wenn man wirklich versuchen würde die Chademo- und Renault-Fraktion rauszuhalten. Wie gesagt, Ghosn kennt da keine falsche Scham. In UK arbeitet man wie gesagt ohnehin zusammen. Das CCS-Konsortium mit u.a. den deutschen Herstellern hat ohnehin gemeinsam mit Chademo ein Statement herausgegeben, dass man für Multicharger ist. Dass man grundsätzlich sein eigenes System bevorzugt und dann nicht gleich sonderlich aktiv für die anderen streitet, ist doch klar. Sieht bei den anderen beiden Fraktionen doch auch nicht anders aus. Selbst Nissan interessiert sich bei seinem Chademonetz nicht für die Belange der Konzernschwester!
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste