Petition an die deutsche Autoindustrie!

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Elektrolurch » Do 24. Apr 2014, 08:59

Auf einer rein linearen Denkebene kann man den Sinn und die Wirksamkeit dieser Petition anzweifeln. Aber wer weiß, was dieser Schmetterlingsflügelschlag letztlich bewirken wird? Vielleicht liest es jemand, der in einer entscheidenden Situation an entscheidender Stelle eine entscheidende Weiche stellen kann, weil irgendwas hängengeblieben ist, das den Ausschlag gab? Wir wissen nicht alles, sehen nicht alles, überblicken nicht alles, aber wollen alles bewerten und kontrollieren... Das ist auch eine Art Hybris.

Also, die Zeit und die Energie, mit der einige hier mehr das Wider als das Für verfechten, beträgt schon ein Vielfaches dessen, was für eine Unterzeichnung aufgewendet werden muss. Prinzipiell ist hier doch wohl niemand gegen den Inhalt der Petition, oder?

Da frag ich mich, worum es den Kritikern eigentlich geht. Insbesondere bei TeeKay meine ich in den letzten Monaten generell eine Tendenz zum Lamentieren festzustellen. Was is los, TeeKay? Woher der Frust?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Anzeige

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Hasi16 » Do 24. Apr 2014, 09:13

Elektrolurch hat geschrieben:
Also, die Zeit und die Energie, mit der einige hier mehr das Wider als das Für verfechten, beträgt schon ein Vielfaches dessen, was für eine Unterzeichnung aufgewendet werden muss. Prinzipiell ist hier doch wohl niemand gegen den Inhalt der Petition, oder?

Naja, ohne zu wissen, wer damit angesprochen wird gebe ich meine Emailadresse nirgendwo hin. Aber ich habe den Eindruck, dass das niemand so recht weiß!

Ich kann mich theoretisch auch an den Waldrand stellen und meine Forderungen rufen, alles natürlich in der Hoffnung, dass ein hochrangiger einflussreicher Politiker gerade jagt oder am Pinkeln ist und meinen Vorschlag erhört. :roll:

Oder mit anderen Worten: Alles tolle Petitionen, aber die Wirtschaft bewegt sich nur, wenn sie Angst bekommt. Und die SuperCharger haben offensichtlich schon Eindruck gemacht, weil es ohne diese das SLAM-Projekt wahrscheinlich nicht gäbe.
Hasi16
 

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon TeeKay » Do 24. Apr 2014, 09:31

@Elektrolurch: Es ist umgekehrt. Ich halte die x-te Petition mit ein paar dutzend oder auch ein paar hundert Unterzeichnern für sinnloses Lamentieren.

Und wenn ich dann im selben Forum, in dem x Petitionen für bessere Infrastruktur unterzeichnet werden, in Umfragen gesagt bekomme, dass 90% nicht bereit sind, kostendeckende Preise für Schnellladungen zu zahlen, dann verstehe ich auch, weshalb nur lamentiert wird. Die Beteiligung am Lamentieren ist umsonst, Taten zu unterstützen den meisten zu teuer.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Hasi16 » Do 24. Apr 2014, 09:39

TeeKay hat geschrieben:
Die Beteiligung am Lamentieren ist umsonst, Taten zu unterstützen den meisten zu teuer.


Ich muss da TeeKay absolut beipflichten.
Im Thread "Falschparker" werden Fotos eingestellt von einem falsch aufgestellten Parkschild für Elektroautos - aber niemand schreibt die Stadt an. Ich hab's gemacht und es kam umgehend die Antwort, dass das Schild umgesetzt wird.
In einem Hamburger Hotel hing kein "nur für Elektroautos"-Schild beim einzigen Wallbox-Parkplatz - jetzt wird ein Schild bestellt und montiert (nach dreimaliger Nachfrage).

Auf "Petition unterstützen" zu drücken ist natürlich einfacher. Aber ohne den Empfänger der Petition zu kennen werde ich das nicht tun.
Hasi16
 

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Elektrolurch » Do 24. Apr 2014, 11:14

Hasi16 hat geschrieben:
Ich kann mich theoretisch auch an den Waldrand stellen und meine Forderungen rufen, alles natürlich in der Hoffnung, dass ein hochrangiger einflussreicher Politiker gerade jagt oder am Pinkeln ist und meinen Vorschlag erhört. :roll:

:lol:
http://www.youtube.com/watch?v=qjeAGYTZaac

Aber klar, natürlich reicht es nicht, bloß auf 'ne Petition zu klicken. Das ist in der Tat ein wenig wohlfeil.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon bm3 » Do 24. Apr 2014, 12:50

Hallo,

ich hab es jetzt auch mal unterzeichnet und das mal im PV-Forum gepostet. Da dürften dann noch einige Unterzeichner kommen. :D Auch mir hat es nicht wehgetan und ich kann die Misswirtschaft mit unseren Steuergeldern nicht mehr ertragen und unterstütze alle Versuche, ob nun besonders vielversprechend oder auch nicht, so einen Unfug einzudämmen.
Hinterher kann ich dann wenigstens immer noch behaupten, ich habe etwas dagegen versucht !

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5699
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Hasi16 » Do 24. Apr 2014, 12:57

bm3 hat geschrieben:
ich hab es jetzt auch mal unterzeichnet und das mal im PV-Forum gepostet. Da dürften dann noch einige Unterzeichner kommen. :D Auch mir hat es nicht wehgetan und ich kann die Misswirtschaft mit unseren Steuergeldern nicht mehr ertragen und unterstütze alle Versuche, ob nun besonders vielversprechend oder auch nicht, so einen Unfug einzudämmen.
Hinterher kann ich dann wenigstens immer noch behaupten, ich habe etwas dagegen versucht !

Aha, an wen geht das denn nun? An den Bundesrechnungshof?
So langsam komm ich mir mit der Frage doof vor... ist das wirklich so irrelevant?!
Hasi16
 

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon bm3 » Do 24. Apr 2014, 13:13

Ich gehe davon aus dass es zunächst an VW und BMW geht, wahrscheinlich auch ans Wirtschaftsministerium als verantwortliche Behörde für die Förderung und Förderrichtlinien, die beiden Autokonzerne haben ja bestehende Anfragen der ausländischen Mitbewerber für Chademo in den Säulen höchstwahrscheinlich schon weggedrückt. :mrgreen:
Unser Wirtschaftsministerium nickt spätestens seit GroKo und Gabriel, eher aber schon früher, sowieso nur das ab was auf dem Wunschzettel deutscher Autokonzerne steht. :lol:

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5699
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon TeeKay » Do 24. Apr 2014, 13:20

Der beste Ansprechpartner wäre Fraunhofer als Projektkoordinator von SLAM - den entsprechenden Kontakt kann ich auf Wunsch gern geben. Da ist jedoch Eile geboten, da die Förderkriterien in diesen Tagen festgelegt werden.

Ich denke nicht das Fraunhofer da etwas zu sagen hat oder ausrichten könnte, ich habe die Wissenschaftler von Fraunhofer bis jetzt nur positiv und neutral in ihrer Wertung kennengelernt, die hätten da sicher schon gerne etwas mit Multischnellladern gemacht, die sind aber nur Auftragnehmer. Die Politik (deutsche Autoindustrie mit ihrer Lobby) gibt da ganz sicher an wo es lang geht.

Viele Grüße:

Klaus
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon bm3 » Do 24. Apr 2014, 13:47

nein, da muss ich dir widersprechen, ich glaube nicht das Fraunhofer da irgend etwas zu sagen hat, die sind nur Auftragnehmer. Ich habe die Wissenschaftler von Fraunhofer bisher als gut und neutral kennengelernt, die haben bestimmt schon in Richtung Multistandard-Schnelllader gedacht. Das Sagen hat allerdings hier die Politik (im Hintergrund die deutsche Autoindustrie).

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5699
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste