Petition an die deutsche Autoindustrie!

PUSH!

Beitragvon midimal » Mi 23. Apr 2014, 16:26

https://secure.avaaz.org/de/petition/An ... n/?cDMdubb

Es sind bereits über 50 dabei - 50 fehlen aber noch - los Leute! :ugeek:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5977
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon zitic » Mi 23. Apr 2014, 17:56

Naja, den Sinn solcher Petitionen sehe ich nur begrenzt. Wenn da dann nicht gleich 100.000 Stimmen zusammenkommen, hat sich das wohl ohnehin erübrigt. 100 haben wohl eher den gegenteiligen Effekt.

Letztlich müssen Renault(für 43kW) und Nissan/Mitsubishi(Chademo) vorstellig werden. Und wenn sie merken, dass es wirklich Verhinderungsversuche gibt, an die Öffentlichkeit gehen. Das wäre nicht das erste mal. Momentan ist noch nichts entsprechendes zu hören. Ich gehe davon aus, dass man im Hintergrund verhandelt. Wir werden sehen, was der weitere Prozess ergibt.
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Petition für kompatible E-Ladesäulen unterschreiben

Beitragvon goingzoeelektrik » Mi 23. Apr 2014, 18:53

Können Sie sich vorstellen, daß mit Ihren Steuern E-Ladesäulen gebaut werden, an denen nur VW und BMW Fahrzeuge laden können? Ich auch nicht.

Gemeinsam können wir das vielleicht verhindern. Für wenige Euro lassen sich 2 Stecker mehr und die Protokolle installieren, um die Steuergelder für ALLE sinnvoll anzulegen. Das schont die Ressourcen und ist effizienter.

Bitte geben Sie Ihre Stimme für die Petition ab, um den Wahnsinn zu verhindern.

https://secure.avaaz.org/de/petition/An_die_deutsche_Automobilindustrie_Ladesaeulen_fuer_Elektroautos_aus_Steuergeldern_muessen_kompatibel_sein/

Kai-Uwe Schükleng
Initiative für kompatible Ladesäulen
goingzoeelektrik
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 18:28

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon TeeKay » Mi 23. Apr 2014, 21:47

"Wenige Euros mehr" ist leicht untertrieben - hier sollte mit korrekten Daten gearbeitet werden. Bei e8energy wirds gleich 6.400 Euro teurer, wenn man CCS und Chademo haben will. Das sind 33%.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon zitic » Mi 23. Apr 2014, 21:58

Zwei Stecker sind ja nun auch falsch. 22kW AC soll es ja in jedem Fall geben. Der Stecker ist also vorhanden.Kommunikation natürlich auch(CCS erweitert das ja nur). Da geht es ja um höhere Leistung für den Zoe.

Weiterhin finde ich das auch ein wenig unglücklich mit der Adressierung. Dass man sich nicht für den nicht favorisierten Standard stark macht ist doch klar. Anders ist es doch bei der Chademo-Fraktion oder Renault auch nicht. Da wird das Argument der Diversität ja auch nur für die eigenen Interessen genutzt. Die deutsche Autoindustrie wird die Anlagen wohl auch nicht betreiben. Da sind dann eher die staatliche Seite(Förderung) und Betreiber angesprochen. Interessant in jedem Fall, dass sich Renault/Nissan gar nicht öffentlich äußern. Das ist ja durchaus untypisch. Habe diesbezüglich die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Zumal man sich ja Chademo ggü. ohnehin offen gezeigt hat und Betreiber dann ohnehin überlegen, ob sie dann nicht auch den großen Markt der Chademos bedienen.

Die 6400€ finde ich schon krass. CCS- und Chademo-Fraktionen haben ja in einem gemeinsamen Statement mal für den parallelen Ausbau plädiert und von geringen Zusatzkosten gesprochen. Wie hoch mag dass denn rein technisch begründet sein? Gut ggü. dem Standard für Typ1/Typ2/CCS braucht man zusätzliche Kommunikation, aber macht das wirklich viel aus? Wie aufwändig ist der Chademos-Stecker in der Konstruktion wirklich? Irgendwo habe ich mal gelesen, dass da jemand auch für eine Lizenz ordentlich die Hand aufhält. Habe ich aber nie was näheres zu gefunden. Ist da überhaupt was dran?
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Leftaf » Mi 23. Apr 2014, 22:18

+1
Renault ZOE Intens
Bild
Benutzeravatar
Leftaf
 
Beiträge: 514
Registriert: Do 23. Mai 2013, 15:56
Wohnort: Hamburg

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon TeeKay » Mi 23. Apr 2014, 22:27

zitic hat geschrieben:
Die 6400€ finde ich schon krass. CCS- und Chademo-Fraktionen haben ja in einem gemeinsamen Statement mal für den parallelen Ausbau plädiert und von geringen Zusatzkosten gesprochen. Wie hoch mag dass denn rein technisch begründet sein? Gut ggü. dem Standard für Typ1/Typ2/CCS braucht man zusätzliche Kommunikation, aber macht das wirklich viel aus? Wie aufwändig ist der Chademos-Stecker in der Konstruktion wirklich? Irgendwo habe ich mal gelesen, dass da jemand auch für eine Lizenz ordentlich die Hand aufhält. Habe ich aber nie was näheres zu gefunden. Ist da überhaupt was dran?


Es wurden bislang weltweit keine 4.000 Chademo-Stecker benötigt. Jede Ladesäule braucht nur einen - und davon gibts keine 4.000. Es ist also auf der einen Seite ein sehr kleiner, stark fragmentierter Markt (es gibt 6 Hersteller), auf der anderen Seite haben wir ein hoch komplexes Produkt mit viel Mechanik und Elektronik im Innern (das Inlet ist beweglich und elektrisch absperrbar). Daher kostet ein solcher Stecker in den USA derzeit im Einzelverkauf 2.700 Dollar.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon TJ0705 » Do 24. Apr 2014, 06:33

Moin,

also an den neuen Steckern, wie wir sie hier in HH haben, ist nichts mehr beweglich. Da ist auch kein Hebel dran oder so. Davon aber mal ganz abgesehen, werden "tausende" Chademos selbstverständlich nicht mehr die Mondpreise kosten, die sie heute kosten. Bei so einer Menge sollten die Preise wohl deutlich sinken.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Mike » Do 24. Apr 2014, 07:34

Bin auch dabei und es hat gar nicht weh getan! ;)

Die ersten 100 haben bereits Unterzeichnet, weiter so! Mitmachen!

https://secure.avaaz.org/de/petition/An_die_deutsche_Automobilindustrie_Ladesaeulen_fuer_Elektroautos_aus_Steuergeldern_muessen_kompatibel_sein/?cDMdubb
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Petition an die deutsche Autoindustrie!

Beitragvon Hasi16 » Do 24. Apr 2014, 08:37

Mike hat geschrieben:
Bin auch dabei und es hat gar nicht weh getan! ;)

Die ersten 100 haben bereits Unterzeichnet, weiter so! Mitmachen!

Kannst du mir sagen, wer hier angesprochen wird und warum das gewählte Medium zum Erfolg führen soll?
Hasi16
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste