Ö: Großglockner Hochalpenstraße

Ö: Großglockner Hochalpenstraße

Beitragvon micky4 » Mo 5. Aug 2013, 15:37

Für Fahrten über die Großglockner-Hochalpenstraße gabs bisher nur 1 Ladestation bei der Kaiser-Franz-Josephs-Höhe (Kelag, gratis, Typ 2, Adapter gibts bei der Tourist-Information).

Letzte Woche habe ich festgestellt, daß es nordseitig eine "neue" Ladestation (noch etwa 1,8km vor dem Fuscher-Törl) gibt. Beim Haus Alpine Naturschau (Höhe 2260m) ist eine ElectroDRIVE-Station mit 4 Schuko-Stecker montiert, ich habe 16A gezogen, vermute mehr geht nicht. Der Parkplatz ist deutlich grün bemalt, also die Chancen stehen gut, daß sich kein Verbrenner hinstellt. Obwohl ich kein ElectrDRIVE Kunde bin, habe ich keine Karte gebraucht. Die Station war angeblich eine Zeit auf der Edelweißspitze, hat aber dort nicht funktioniert (?) und wurde verlagert.
Dateianhänge
grossglockner.jpg
HausAlpineNaturschau.jpg
electrodrive.jpg
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Anzeige

Re: Ö: Großglockner Hochalpenstraße

Beitragvon privatpilot » Di 6. Aug 2013, 22:21

Danke für die Info, Michael.

Bin zwar aus der Gegend, habe ich aber noch nicht entdeckt.

Grüße Max
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Ö: Großglockner Hochalpenstraße

Beitragvon green_Phil » Di 9. Sep 2014, 13:59

Die Großglockner-Verantwortlichen schreiben dazu auf ihrer Website:
Modernste Technik und Nachhaltigkeit

Die Großglockner Hochalpenstraßen AG setzt seit vielen Jahren auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit. So wurden entlang der Großglockner Hochalpenstraße schon mehrere E-Ladestationen, die dem modernsten Stand der Technik entsprechen, errichtet.


„Wir wollen gezielt das Bewusstsein für Elektromobilität stärken und wie auch vor 75 Jahren „Gradmesser für die Leistungsfähigkeit von Zukunftstechnologien“ sein. Wir wünschen uns im Jahr 2025 mindestens 10% E-Fahrzeuge auf der Großglockner Hochalpenstraße!“, so Vorstand Dr. Johannes Hörl (Großglockner Hochalpenstraßen AG).

E-Ladestationen von Nord nach Süd
km 0 der Großglockner Hochalpenstraße, in der Gemeinde Bruck
Haus Alpine Naturschau, km 25,4
Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, km 8,7 der Gletscherstraße
Hotel Rupertihaus, in der Gemeinde Heiligenblut

Ein Service für unsere Gäste -
die E-Ladesäulen auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe und beim Haus Alpine Naturschau können kostenlos genutzen werden.

Die Errichtung erfolgte in Kooperation von GROHAG mit ElectroDrive Salzburg GmbH (eine Tochter der Salzburg AG) und der KELAG-Kärntner Elektrizitäts-AG.


In Bruck und in Heiligenblut zählen sie die Ladesäulen mit zur Großglocknerstraße, aber sie sind nicht mit im "Verbund" und können demnach nicht von zahlenden Gästen ("kostenlos") genutzt werden. Also sind es eigentlich ganz normale Ladesäulen...

Außerdem sind Schuko-Stecker in Bruck und im Haus Alpine Naturschau ja wohl kaum modernster Stand der Technik! :lol:

Nichts desto trotz bin ich froh, dass es überhaupt was gibt!

Wenn ich das korrekt verstanden habe, dann ist ist das Haus Naturschau und die Franz-J.-Hütte ohne Zugangskarte o.ä. aktivierbar?
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Ö: Großglockner Hochalpenstraße

Beitragvon micky4 » Di 9. Sep 2014, 23:36

Ja, letztes Jahr waren sie noch ohne Karte benutzbar ... heuer ?
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste