Neuer Ladehalt an der A1 zwischen Hamburg und Bremen

Re: Neuer Ladehalt an der A1 zwischen Hamburg und Bremen

Beitragvon eDEVIL » Mo 12. Okt 2015, 18:23

Cool Dein ZOE-SuC ist fertig
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Neuer Ladehalt an der A1 zwischen Hamburg und Bremen

Beitragvon Ollinord » Mo 12. Okt 2015, 19:17

Absolut 1a Lage und Möglichkeiten!

Danke.
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 974
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Neuer Ladehalt an der A1 zwischen Hamburg und Bremen

Beitragvon Svea » Mo 12. Okt 2015, 19:50

Danke Bernd für den Tip.
Ich war gestern auch schon laden. Alles bestens!!
Richtung Bremen/Oldenburg kann man sich Brinkum dann sparen. Ist ja eh kaputt.
In Oldenbrug dann noch mal an den neuen trippelCharger der EWE und schon schafft man es bis zur Nordsee. :-)
Werde wohl in Zukunft nicht so oft bei Dir vorbeikommen :-(

Gruß
Sven
seit 09/2014 Zoe intens, Black-Pearl, Vorführer aus 06/13
Benutzeravatar
Svea
 
Beiträge: 68
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 20:07
Wohnort: Niedersachsen

Re: Neuer Ladehalt an der A1 zwischen Hamburg und Bremen

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 12. Okt 2015, 20:43

Wenn Du zu dem 63A Kabel bezahlbare Ideen hast, hätte ich gern die Informationen. So ein Kabel hätt ich gern noch zum unserer 43kW Box.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 830
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Neuer Ladehalt an der A1 zwischen Hamburg und Bremen

Beitragvon mlie » Mo 12. Okt 2015, 20:50

Damit dein Kangoo dann mit bis zu 43kW* laden könnte? :-P

Aus dem 14kW Spiralkabel hätte man ja auch 22kW machen können, wenn mal ein Tesla laden möchte. Aber der Ladepunkt ist schon ein echtes Leuchtturmprojekt. Perfekt und typisch Bernd, nicht lange diskutieren, einfach machen...

Und wo kommt da jetzt der Kaffee raus?
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Neuer Ladehalt an der A1 zwischen Hamburg und Bremen

Beitragvon eDEVIL » Mo 12. Okt 2015, 21:02

Der Begriff Leuchtturmprojekt ist aber eher negativ besetzt :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Neuer Ladehalt an der A1 zwischen Hamburg und Bremen

Beitragvon mlie » Mo 12. Okt 2015, 21:26

Stimmt, ein Leuchtturm strahlt unheimlich hell und unheimlich weit, aber direkt da drunter legt man sich auf die Fresse, weils komplett dunkel ist... Was für ein Projekt ist das dann?
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Neuer Ladehalt an der A1 zwischen Hamburg und Bremen

Beitragvon André » Mo 12. Okt 2015, 22:01

...ein gutes! :lol: Danke!
www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 725
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

Re: Neuer Ladehalt an der A1 zwischen Hamburg und Bremen

Beitragvon Ollinord » Di 13. Okt 2015, 05:54

Berndte hat geschrieben:
Anschluss der Verteilung mit 250A.
In der Säule sitzt keine Elektronik, die ist im angrenzenden Keller untergebracht.
Ladekabel mit 20A werden abgewiesen, das erleichtert die Komplexität doch ein wenig.
Wer so langsam laden möchte nimmt entweder das 14kW Spiralkabel oder die Schukos.
Ein zusätzliches 63A Typ2 Ladekabel werde ich wohl noch bauen und bei der Wache (24h besetzt) in nur 100m Entfernung hinterlegen.


Das wäre natürlich super cool, denn dann könnte man ja ziemlich sicher sein mit 43 KW laden zu können, selbst wenn da schon jemand steht, und müsste nicht auf 11 KW zurück greifen.

Ich würde sagen in ganz D dann der effektivste AC Schnellader an der Autobahn!
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 974
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Neuer Ladehalt an der A1 zwischen Hamburg und Bremen

Beitragvon PowerTower » Di 13. Okt 2015, 06:24

Fehlt nur noch die Zukunftsperspektive in Form eines passenden Autos. Die Bestandsfahrzeuge die davon profitieren werden leider zahlenmäßig nicht mehr, es sei denn der Q210 kann irgendwann in D wieder neu gekauft werden. Einen entsprechenden Aufpreis um die 500 - 1.000 Euro gegenüber dem R240 werden die Kunden wohl akzeptieren (müssen). Man könnte die Fotos der Ladesäule und ein entsprechendes Anschreiben an Renault übergeben mit dem Hinweis "das ist euer Wettbewerbsvorteil", aber ob das was bringt? Bei anderen Herstellern habe ich die Hoffnung auf AC Schnellladung aufgegeben und BYD muss sich seine Marktanteile erst noch erarbeiten.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4285
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste