Neue Ladesäule in KIel bei der Förde-Sparkasse

Neue Ladesäule in KIel bei der Förde-Sparkasse

Beitragvon i3rapid » Di 22. Sep 2015, 07:05

Am 21.09.2015 wurde am Finanzzentrum der

Förde-Sparkasse
Lorentzendamm 28 - 30
24103 Kiel

eine neue AC-Ladesäule, Typ 2 und Schuko mit max. 32A in Betrieb genommen. Das Gemeinschaftsprojekt zwischen Förde-Sparkasse und 24/7-Stadtwerke Kiel läuft zunächst über 3 Jahre.

Die Säule befindet sich auf einem Privat-Parkplatz, der über eine EC-Karte Karte erreicht werden kann. Parkgebühren werden automatisch vom Konto abgebucht. Zwischen 6:00h und 18:00h kostet das Parken pro Stunde 3€. Kunden der Förde-Sparkasse brauchen die erste Stunde nichts bezahlen. Bei längeren Terminen mit einem Berater können sie sich über den darüber hinausgehenden Zeitraum auch befreien lassen.

Der Strom der Kieler Stadtwerke ist ansonsten noch kostenlos.
Zuletzt geändert von i3rapid am Mi 23. Sep 2015, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
i3rapid
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 8. Mai 2014, 23:24
Wohnort: Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein

Anzeige

Re: Neue Ladesäule in KIel bei der Förde-Sparkasse

Beitragvon TeeKay » Di 22. Sep 2015, 07:41

Vielen Dank für die Informationen. Künftig kannst du die auch direkt in maschinenlesbarer Form in die Datenbank eintragen: http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/vorschlag/
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Neue Ladesäule in KIel bei der Förde-Sparkasse

Beitragvon siggy » Di 22. Sep 2015, 07:53

Hallo,
schöne Innenstadtlage oder? Also wohl auch auswärtige welche die nutzen werden.
Für auswärtige EC Karten auch möglich?

Gruss Siggy
http://www.borkum-exklusiv.de/
Model S seit 20.03.2014, bisher 210.000km
siggy
 
Beiträge: 545
Registriert: So 14. Sep 2014, 10:39

Re: Neue Ladesäule in KIel bei der Förde-Sparkasse - Ladetes

Beitragvon i3rapid » Di 22. Sep 2015, 11:45

Ich habe heute morgen vor der Arbeit mal die neue Ladesäule getestet:

Eine Ladezeit von ca. 55 Minuten ergab 6,06 kWh (Der Ladestand meines Akkus erhöhte sich von 29% auf 59,5%).

Das bedeutete für mich ca. 1,56€ "negative" Parkgebühren (geschenkter Strom).

In der Zwischenzeit bin ich in die Innenstadt gebummelt und habe mich nach der Rückkehr zur Ladesäule am Informationsstand im anliegenden Gebäude der Förde-Sparkasse für die Lademöglichkeit bedankt. Die Dame hatte noch keine "Schulung" bzgl. der Ladesäule bekommen (was aber demnächst erfolgen soll), zeigte sich aber sehr interessiert und ging später mit mir raus zu meinem Auto. Sie fragte noch, wie lange ein Ladevorgang dauern würde. Ich antwortete, daß es mit 32A ca. 3,5 Stunden für eine volle Ladung dauert und bei 16A 6,5 Stunden. Sie antwortete darufhin, daß dann ja ganz hohe Parkgebühren zusammenkommen könnten. Sie sagte aber auch, daß sich Nutzer der Ladesäulen von den Parkgebühren befreien lassen können.

Das funktioniert so:
Man überreicht die EC-Karte, und die Dame (oder der Herr) tippt eine Freigabe ein. Danach hat man 10-15 Minuten Zeit, das Fahrzeug von der Ladesäule zu trennen und den Parkplatz mit derselben EC-Karte zu verlassen, ohne daß die Parkgebühren abgebucht werden. Das soll auch für Nicht-Kunden gelten. Zumindest als Kunde der Förde-Sparkasse hat man außerdem die Möglichkeit, im Falle eines Vergessens der Freigabe die Parkgebühren zurückbuchen zu lassen. Ich empfehle aber trotzdem jdem Nutzer, im Zweifelsfall bei der Information noch einmal nachzufragen.
Zuletzt geändert von i3rapid am Mi 23. Sep 2015, 23:21, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
i3rapid
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 8. Mai 2014, 23:24
Wohnort: Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein

Re: Neue Ladesäule in KIel bei der Förde-Sparkasse

Beitragvon Berndte » Di 22. Sep 2015, 13:44

Komplizierter geht's mal wieder nicht.... :roll:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neue Ladesäule in KIel bei der Förde-Sparkasse

Beitragvon TeeKay » Di 22. Sep 2015, 14:09

Bei der Sparkasse Finsterwalde ist der Parkplatz Gratis und neben den Mennekes-Säulen stehen simple Münzautomaten für die Ladung, die aber derzeit auch noch deaktiviert sind.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Neue Ladesäule in KIel bei der Förde-Sparkasse

Beitragvon eDEVIL » Di 22. Sep 2015, 15:39

Berndte hat geschrieben:
Komplizierter geht's mal wieder nicht.... :roll:

Na zumindsest kann man erstmal anstöpseln und muß dann den Weg auf sich nehmen. Wer zu faul ist, zahlt eben 3 EUR/h.
Nicht optimal, aber imho noch akzeptabel.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Neue Ladesäule in KIel bei der Förde-Sparkasse

Beitragvon Ollinord » Di 22. Sep 2015, 15:46

eDEVIL hat geschrieben:
Berndte hat geschrieben:
Komplizierter geht's mal wieder nicht.... :roll:

Na zumindsest kann man erstmal anstöpseln und muß dann den Weg auf sich nehmen. Wer zu faul ist, zahlt eben 3 EUR/h.
Nicht optimal, aber imho noch akzeptabel.


Bei 22 KW Ladung ist 3 Euro/Stunde ok.
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 974
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Neue Ladesäule in KIel bei der Förde-Sparkasse

Beitragvon i3rapid » Mo 28. Sep 2015, 19:35

eDEVIL hat geschrieben:
Berndte hat geschrieben:
Komplizierter geht's mal wieder nicht.... :roll:

Na zumindsest kann man erstmal anstöpseln und muß dann den Weg auf sich nehmen. Wer zu faul ist, zahlt eben 3 EUR/h.
Nicht optimal, aber imho noch akzeptabel.


Ja, zugegeben liegt dieser Eindruck auch an mir. Mein Post war ursprünglich nicht so präzise formuliert. Der Informationsschalter der Sparkasse befindet sich nicht in der Innenstadt, sondern im Gebäude hinter der Säule (siehe inzwischen hochgeladenes Foto). Aber die Sparkase macht erst um 9:00h auf. Da hatte ich est mal andere Ladeweile ...

Wenn man nach 18 Uhr kommt, braucht man nichts freischalten zu lassen - außer man ist von Montag -Donnerstag nicht vor der Schießung des Parkplatzes nicht wieder weg. Dann sollte man entweder gleich um 6:00h wieder kommen oder um 9:00h und zum Informationschalter. Ab letzten Freitag abend waren die Schranken über das Wochenende (wahrscheinlich bis heute früh) geöffnet. Ich beobachte das weiter.
Benutzeravatar
i3rapid
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 8. Mai 2014, 23:24
Wohnort: Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein

Re: Neue Ladesäule in KIel bei der Förde-Sparkasse

Beitragvon Ollinord » Mo 28. Sep 2015, 19:41

Kannst Du die Säule mal im Verzeichnis anlegen?
Oder ist das die mit 7,4 KW? Gibt es einphasige Säulen?
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 974
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dragoman, dst11 und 4 Gäste