Neue Bürgermeistersäule in Stuhr

Neue Bürgermeistersäule in Stuhr

Beitragvon rolandk » Mo 1. Jun 2015, 10:08

Delmenhorster Kreisblatt vom 29.05.2015

Code: Alles auswählen
 Stuhr. Am Rathaus wird derzeit eine Photovoltaikanlage errichtet. Auf zwei Stellplätzen können Bürger künftig kostenlos umweltfreundliche Energie tanken.

In Stuhr entsteht gerade die erste kostenfreie Solarstromtankstelle der Gemeinde. Auf dem Rathausparkplatz neben dem Feuerwehrgebäude wurde das Fundament für einen sogenannten Suntree betoniert. Dies ist eine Überdachung für zwei Stellflächen, die mit Solarzellen bestückt wird. Die Photovoltaikanlage liefert Strom zum Betrieb von Elektroautos und E-Bikes.

In der kommenden Woche soll der Carport an das Stromnetz des Rathauses angeschlossen werden, kündigte Bauunternehmer Lutz Hollmann vom Verein Stuhr plus an, der das Projekt gemeinsam mit der Gemeinde verwirklicht. Noch vor den Sommerferien soll die Anlage eingeweiht werden. Bürger können dort dann kostenfrei die Batterie ihres strombetriebenen Autos oder Fahrrads aufladen. Stromüberschüsse aus der Solaranlage werden in das Netz des Rathauses eingespeist. Ist die Sonne verdeckt, fließt der Strom aus dem Netz in das Fahrzeug.

Das Vorhaben einer Stromtankstelle verfolgt der auf die Förderung des Energiesparens ausgerichtete Verein Stuhr plus seit 2012. Die Kreissparkasse bezuschusst das Projekt mit 6000 Euro, weitere 12000 Euro Kosten teilen sich Gemeinde und Verein.

Bürgermeister Niels Thomsen sieht „tatsächlich Bedarf“ für diese regenerative Tankmöglichkeit: „Wir wissen, dass viele Elektroautos in Stuhr unterwegs sind.“ Der Suntree sei keine „Hochleistungsladestelle“, sondern biete mit vier normalen Netzsteckdosen die Möglichkeit, während eines Rathausbesuches Energie nachzutanken, erläuterte der Stuhr-plus-Vorsitzende Hans-Jörg Becker.


zum Glück gibt's in Stuhr/Brinkum die Schnelllader.

Ich verstehe jetzt allerdings die Preise nicht. Bezhalen die für vier Netzsteckdosen tatsächlich 18.000€, oder gehört die PV-Anlage da irgendwie dazu.... muß mich wohl noch ein klein wenig einlesen.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: Neue Bürgermeistersäule in Stuhr

Beitragvon Tho » Mo 1. Jun 2015, 10:13

Der Rathausbesuch scheint dann wohl länger zu dauern. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Neue Bürgermeistersäule in Stuhr

Beitragvon Major Tom » Mo 1. Jun 2015, 10:16

Selbst wenn die Solaranlage mit dabei ist, ist das ein stolzer Preis.
Zur Größe der PV-Anlage steht leider nichts in dem Artikel. So wie ich es verstanden habe bildet die PV das Dach für die Ladeplätze.

Zum Vergleich: http://www.stromox.eu/product_info.php?info=p17_solarcarport--sun4charge-.html
Hier hätte es zwei Stellplätze mit 2x22kW Lademöglichkeiten gegeben.

Es ist irgendwie nur noch traurig, wie hier ohne Plan Geld ausgegeben wird.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1021
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Neue Bürgermeistersäule in Stuhr

Beitragvon rolandk » Mo 1. Jun 2015, 10:21

5kWp

Anscheinend handelt es sich wirklich "nur" um ein Solar-Carport mit 4 Steckdosen..... Und dafür so eine Show?

Auch die Kreiszeitung berichtet.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Neue Bürgermeistersäule in Stuhr

Beitragvon TeeKay » Mo 1. Jun 2015, 10:21

Es sind 18.000 Euro für einen Design-Solarcarport - und dann heißt es immer wieder, der Bau von Lademöglichkeiten sei zu teuer.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Neue Bürgermeistersäule in Stuhr

Beitragvon Tho » Mo 1. Jun 2015, 10:31

TeeKay hat geschrieben:
Es sind 18.000 Euro für einen Design-Solarcarport - und dann heißt es immer wieder, der Bau von Lademöglichkeiten sei zu teuer.

Wenn man so einkauft, wie der Bürgermeister von Stuhr, dann definitiv. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Neue Bürgermeistersäule in Stuhr

Beitragvon rolandk » Mo 1. Jun 2015, 10:38

So ein bißchen Recherche bringt so manches ans Licht....

Letztlich ist das eine Werbeveranstaltung einer Solarfirma aus Stuhr. Denen geht es darum die Nutzung von Solarstrom darzustellen. Es geht also primär gar nicht darum, dort Strom für Fahrzeuge anzubieten, sondern wie man mit Hilfe eines Carports Strom produziert.

Also eine classische WinWin Situation: Gemeinde zeigt wie toll sie sind, das sie Strom umsonst anbieten, und DAS sie etwas anbieten, und die Solarfirma kann zeigen (und wenn es nur eine Referenz ist) wie toll so ein Solar-Carport ist.

Ob es am Ende dann wirklich sinnvoll ist, sollen andere entscheiden. Auf jeden Fall benötigt man zum Laden hier sicher 'nen Ziegel (a.k.a. ICCB).

Und wieviel Strom kann man für das Geld aus der normalen Steckdose ziehen? Hätte die Solarfirma die gesamten Kosten übernommen, hätte ich sogar ein gewisses Verständnis dafür.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Neue Bürgermeistersäule in Stuhr

Beitragvon Major Tom » Mo 1. Jun 2015, 11:02

Hätte die Solarfirma die gesamten Kosten übernommen, hätte ich sogar ein gewisses Verständnis dafür.


Eben. So sind auf jeden Fall 6000 € Steuergelder in dem Projekt versteckt.
Wie der Verein sich finanziert weiss ich nicht. Die 6000 € der Sparkasse sind aber bestimmt auch nicht 'vom Himmel gefallen'.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1021
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Neue Bürgermeistersäule in Stuhr

Beitragvon Zoelibat » Mo 1. Jun 2015, 22:10

PV-“Carports“ bzw. “Radports“ gibt es hier in Niederösterreich oft. Der Grund ist/war eine Förderung für Gemeinden und Vereine, die einen Teil der Kosten der PV-Anlage übernimmt - es muss aber für einige Jahre der Strom für Elektrofahrzeuge gratis zur Verfügung gestellt werden. Diese Ladestationen machen einen großen Teil der Ladeinfrastruktur in Niederösterreich aus.

In Hadres z.B. kostete die einfache Ladestation mit PV-Dach ca. 11.000,-- also finde ich auch die 18.000,-- nicht überraschend.
goingelectric-stromtankstellen/aufruf-zur-mitarbeit-t9155-160.html
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... es-3/8440/

Hier noch eine andere:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-16/1090/

Ich finde diese Förderung wirklich sehr nützlich, wenn es auch teilweise an der Umsetzung der Ladestationen hapert (diese Stationen sind aber teilweise schon ein paar Jahre alt).
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3373
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste