Nächste Monate: 400 neue NissanChamdemo-Schnellladestationen

Re: Nächste Monate: 400 neue NissanChamdemo-Schnellladestati

Beitragvon Jogi » So 14. Jul 2013, 12:42

Eberhard hat geschrieben:
Wobei sich für mich die notwenigkeit von CCS nicht erschließt

Dito.

Auf mittlere Sicht sehe ich eh schon die Induktionsladetechnik im Vorteil.

Da wird zwar die Technik im Auto ein bißchen aufwendiger, aber die Stationen sind billiger zu erstellen als ChaDeMo/CCS.
Und das System ist an Userfreundlichkeit kaum mehr zu toppen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3188
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Anzeige

Re: Nächste Monate: 400 neue NissanChamdemo-Schnellladestati

Beitragvon Chris » So 14. Jul 2013, 15:43

@liftboy: Ist vergleichbar mit den Handyladegeräten, wie lange hat es da gedauert dass mal alle Handys den gleichen Ladeanschluss haben. Beim Smartphone ist es mittlerweile ja der Mikro-USB (außer Apple), aber wie sieht es bei anderen Handys aus?
Und bei Kauf bekommt man trotzdem immer noch ein Ladegerät mit dabei und zu Hause stapeln sich diese.
Ich fürchte beim E-Auto wirds nicht schneller gehen.
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 721
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44

Re: Nächste Monate: 400 neue NissanChamdemo-Schnellladestati

Beitragvon Guy » So 14. Jul 2013, 15:54

Ich glaube ja fast nicht mehr daran, dass sich in Deutschland in Sachen CHAdeMO noch viel tun wird, dazu ist in der Vergangenheit einfach viel zu wenig passiert. Kann jedoch gut möglich sein, dass die beiden nun aufgestellten CCS Säulen und die angekündigten Modelle für Nissan ein Weckruf ist. Solange Nissan die Säulen selbst bezahlt, dürfen die meinetwegen an jeder Ecke eine aufstellen. Irgendwer wird dann schon einen passenden Adapter für CCS vorstellen. Vielleicht entdeckt die darbende PV-Industrie noch den Markt und entwickelt einen kompakten 43 kW Wechselrichter.

@Jogi
Nach der Argumentation dürfte man aktuell überhaupt keine Säulen aufstellen. Induktion mit vergleichbaren Leistungen (> 50 kW) ist noch nicht marktreif, von Typ 2 profitieren aktuell eigentlich auch nur zwei Fahrzeuge - es sieht auch nicht gerade danach aus, als ob 43 kW Drehstrom unbedingt ein herstellerübergreifender Trend wird - für CHAdeMO sieht es auch nicht besser aus.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Nächste Monate: 400 neue NissanChamdemo-Schnellladestati

Beitragvon Eberhard » So 14. Jul 2013, 16:05

wenn eine signifikante große zahl von e-fahrzeugen auf den straßen unterwegs sind wird man um DC-laden kaum herumkommen. dann teilt sich das laden in 3 bereiche auf:
laden zu hause AC 1-3phasig 16A conduktiv. offentlicher raum induktiv 3-4kW vereinzelt bis zu 22kW. schnellladung DC conduktiv1-2C entsprechen 50-120kW, superfast bis 1 MW (LKW-Omnibus)

lg

eberhard
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Re: Nächste Monate: 400 neue NissanChamdemo-Schnellladestati

Beitragvon Jogi » So 14. Jul 2013, 21:05

Guy hat geschrieben:
Nach der Argumentation dürfte man aktuell überhaupt keine Säulen aufstellen. Induktion mit vergleichbaren Leistungen (> 50 kW) ist noch nicht marktreif, von Typ 2 profitieren aktuell eigentlich auch nur zwei Fahrzeuge - es sieht auch nicht gerade danach aus, als ob 43 kW Drehstrom unbedingt ein herstellerübergreifender Trend wird - für CHAdeMO sieht es auch nicht besser aus.

Vielleicht ist das ja gerade der Grund für die zögerliche Investitionsbereitschaft in öffentliche Ladeinfrastruktur.
DC-Ladestationen sind teuer und könnten in wenigen Jahren Schnee von gestern sein.
Typ2 ist billiger, deshalb gibt es da zumindest einen gewissen Fortschritt bei der Verbreitung.

Irgendwie scheint da bei den potentiellen Anbietern die sprichwörtliche "german angst" zu regieren, auf's falsche Pferd zu setzen.
Dagegen ist Tesla einfach konsequent risikobereit! :thumb:
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3188
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Nächste Monate: 400 neue NissanChamdemo-Schnellladestati

Beitragvon axlk69 » Mo 15. Jul 2013, 11:31

M :roll: ich erinnert das Ganze an die frühere Handymastenaustellerei!
Da war auch erst Zwang und Gesetzgebung notwenig um die Konzerne zur Nutzung von Synergien zu zwingen.
Wir hatten an Verbrennersäulen doch auch bis zu vier verschiedene Zapfhähne.
Warum kann man keine "E Tanke" herstellen, die alle dzt. existierenden Ladevarianten vereint? :?:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Nächste Monate: 400 neue NissanChamdemo-Schnellladestati

Beitragvon tom » Mo 15. Jul 2013, 12:20

axlk69 hat geschrieben:
Warum kann man keine "E Tanke" herstellen, die alle dzt. existierenden Ladevarianten vereint? :?:


Das ist überhaupt kein Problem: http://www.evtec.ch/c5website/index.php/de/produkte/coffeeandcharge-3in1/

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Nächste Monate: 400 neue NissanChamdemo-Schnellladestati

Beitragvon Jogi » Mo 15. Jul 2013, 12:52

tom hat geschrieben:
axlk69 hat geschrieben:
Warum kann man keine "E Tanke" herstellen, die alle dzt. existierenden Ladevarianten vereint? :?:


Das ist überhaupt kein Problem: http://www.evtec.ch/c5website/index.php/de/produkte/coffeeandcharge-3in1/


Eben.
Und deshalb haben die Fahrzeughersteller da auch kein Interesse daran.
Und die Stromanbieter auch nicht, weil sich die Dinger niemals amortisieren werden.

Der Weg muß über Aufsteller gehen, die mit dem Ladeangebot einen Zusatzservice für ihre Kunden bereitstellen, das Geld wird dann im Laden verdient, während das Kundenfahrzeug vor der Tür lädt.

Einzelhandel und Gastronomie wären meine ersten Anlaufstellen, wenn ich Ladesäulen verkaufen wollte.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3188
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Nächste Monate: 400 neue NissanChamdemo-Schnellladestati

Beitragvon axlk69 » Mo 15. Jul 2013, 13:18

Jogi hat geschrieben:
tom hat geschrieben:
axlk69 hat geschrieben:
Warum kann man keine "E Tanke" herstellen, die alle dzt. existierenden Ladevarianten vereint? :?:


Das ist überhaupt kein Problem: http://www.evtec.ch/c5website/index.php/de/produkte/coffeeandcharge-3in1/


Eben.
Und deshalb haben die Fahrzeughersteller da auch kein Interesse daran.
Und die Stromanbieter auch nicht, weil sich die Dinger niemals amortisieren werden.

Der Weg muß über Aufsteller gehen, die mit dem Ladeangebot einen Zusatzservice für ihre Kunden bereitstellen, das Geld wird dann im Laden verdient, während das Kundenfahrzeug vor der Tür lädt.

Einzelhandel und Gastronomie wären meine ersten Anlaufstellen, wenn ich Ladesäulen verkaufen wollte.

:oops: Sorry Jogi, ich sitz auf der Leitung!
Was meinst Du mit "Eben"?
Das verlinkte Ladesystem ist doch genau das, was ich meine und wäre auch genau das, was bei jeder Autobahnraststätte und bei jedem Einkaufszentrum stehen sollte!!! :)
Dass die Autohersteller kein nennenswertes Interesse haben werden, eine Ladesäule aufzubauen, welches auch die Konkurenz laden kann, ist schon klar, aber was hindert Energiekonzerne, Autobahnraststättenbetreiber oder Einkaufszentren? :evil:
Von der Autoindustrie selbst erwarte ich mir da sowieso nicht viel. Bestenfalls tesla. Der Rest schafft es noch nicht mal bei Ihren B Händlern eine poplige Wallbox zu installieren, die vom Emobilisten genutzt werden könnte.
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Nächste Monate: 400 neue NissanChamdemo-Schnellladestati

Beitragvon Yardonn » Mo 15. Jul 2013, 13:28

Guy hat geschrieben:
IIrgendwer wird dann schon einen passenden Adapter für CCS vorstellen. Vielleicht entdeckt die darbende PV-Industrie noch den Markt und entwickelt einen kompakten 43 kW Wechselrichter.


Argh, das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?
Dir ist schon klar, das CCS Gleichstromladen ist... also erzeugen die Säulen aus dem eh schon verhandenen Wechselstrom Gleichstrom, den wir dann im Wechselrichter wieder auf Wechselstrom bringen, um ihn dann in unserem Ladegerät wieder auf Gleichstrom zu bringen.
AAAARRRRGGGHHHHH..... meine Nackenhaare.

vielleicht könnten wir noch ne Funk oder Induktionsstrecke einbauen, aber ansonsten fällt mir echt technisch nichts dümmeres ein...
Die CCS Säulen zusätlich mit einmal Typ 2 aus zu rüsten kostet ein Bruchteil der CCS-Technologie... Was für ein Irsinn, das nicht zu tun....
CityEl von 1993
schnelles Allweder von 2009
Für ein "echtes" E-Auto bin ich nicht reich genug.
Yardonn
 
Beiträge: 134
Registriert: Di 9. Jul 2013, 13:09

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste