Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon Misterdublex » Di 3. Apr 2018, 22:06

Hallo zusammen,

habt ihr das auch schon erlebt: Jemand manipuliert eine Ladesäule derart, dass sie nicht mehr benutzbar ist?

An dieser innogy-Ladesäule (https://www.goingelectric.de/stromtanks ... sse-3/158/) hat jemand auf einer Seite ein 20Cent-Stück in die Dose geschoben, so dass der Stecker sich nicht mehr hinein schieben lässt.

Mit einer Krummschnabelzange konnte ich das Problem nicht beheben, da der Bauraum zu klein ist.

Während ich das Auto aussteckte wurde ich zudem noch von der gegenüberliegenden Straßenseite aus vom Trinkertreff fotografiert. Ob es da Zusammenhänge gibt? Was mag das Motiv für eine solche Tat sein?
Das Ordnungsamt der Stadt Essen hält die Ladesäule regelmäßig im Rahmen ihrer üblichen Streifen frei, hat sich da vielleicht ein Abgeschleppter gerächt?
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 1038
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Anzeige

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon Jogi » Di 3. Apr 2018, 22:15

...oder wollte einfach nur jemand die Parkgebühr für 30 Minuten in den "Parkscheinautomaten" einwerfen...? :?
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3426
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon Helfried » Di 3. Apr 2018, 22:21

Misterdublex hat geschrieben:
Während ich das Auto aussteckte wurde ich zudem noch von der gegenüberliegenden Straßenseite aus vom Trinkertreff fotografiert. ..
Was mag das Motiv für eine solche Tat sein?


Naja, manchmal rutschen halt Passanten aufs Foto. Ich habe heute eine Ladesäule fotografiert, da ist eine Passantin fast 2 Stunden daneben gesessen. Dann habe ich die Geduld verloren und habe fürs Foto (perspektivisch) eine Telefonzelle davor geschoben, damit sich das Mädchen nicht beobachtet fühlt.
Helfried
 
Beiträge: 7647
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon ChristianW » Di 3. Apr 2018, 22:25

Du meinst z.B., sagen wir, jemand würde z.B. einen Stein vor die Ladesäule rollen? Sagen wir, ungefähr so? (Das Kabel reichte noch gerade so):

20180401_122420.jpg
ChristianW
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Aug 2017, 18:42

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon Lokverführer » Di 3. Apr 2018, 23:11

Sieht nach Berg b Nemarkt i.d. Opf aus...
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1477
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon Misterdublex » Mi 4. Apr 2018, 06:45

ChristianW hat geschrieben:
Du meinst z.B., sagen wir, jemand würde z.B. einen Stein vor die Ladesäule rollen? Sagen wir, ungefähr so? (Das Kabel reichte noch gerade so):

20180401_122420.jpg


Tzzz, sowas. Das könnte jedoch auch ein Rangierunfall eines LKW gewesen sein. Die Auflieger können richtig Masse bewegen.

Die Münze in meinem Fall hatte ich heute Morgen mit einem leicht gebogenen Messer rausgefischt.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 1038
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon eSmart » Mi 4. Apr 2018, 07:31

Die Säule war keine Woche alt, da waren die Klappen schon aufgebrochen und das hier:
Dateianhänge
Burgwedel.jpg
>75.000km elektrisch unterwegs
eSmart
 
Beiträge: 545
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon Schüddi » Mi 4. Apr 2018, 07:41

Das ist echt eine Sauerei
Ich habe auch schon Säulen angesteuert, die mit Böllern malträtiert waren, Klappen ab-/aufgebrochen waren usw.
Wir werden nicht verstehen warum sowas gemacht wird aber das werden irgendwelche Halbstarken kleingeister sein deren Leben wir finanzieren. Denen ist sowieso alles egal im Leben.
Aber wenn man auf Strom angewiesen ist, ist das natürlich blöd. Vor allem wenn es die einzige Säule weit und breit ist.
Schüddi
 
Beiträge: 1836
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon HeinHH » Mi 4. Apr 2018, 08:17

Schüddi hat geschrieben:
... das werden irgendwelche Halbstarken kleingeister sein ...

Jupp, die Älteren wissen sicherlich noch, wie früher die Telefonzellen ausgesehen haben ... Es ist erstaunlich, welche Energien in den Bengeln stecken, aber wenn es ums Aufstehen geht ... :-)

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 519
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon systematic » Mi 4. Apr 2018, 08:20

Riecht ihr es auch? Das bin ich. Ich koche vor Wut. Kann echt nicht wahr sein!!!
BMW i3 Fluid Black / 60 Ah / Schnelllader
https://twitter.com/i3fahrer
systematic
 
Beiträge: 266
Registriert: So 8. Jan 2017, 16:28

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: yxrondo und 13 Gäste