Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon Tho » Mi 4. Apr 2018, 09:10

Habe ich auch schon gesehen, Ladesäule in der Nähe eines Spielplatzes war die Typ2 Dose mit Sand vollgestopft. :?
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6837
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon Furlinger » Mi 4. Apr 2018, 09:15

Ich habe gestern gesehen, dass unsere Ladesäule beim Supermarkt offenbar Fußabdrücke hatte.
Offenbar hatte jemand versucht diese aus/kaputt zu treten..
(Ist aber gescheitert, die Säule funktioniert noch)

Edit:
Wir haben hier auch eine defekte Ladesäule (ein Anschluss) am Bahnhof, dort wurde die Klappe aufgebrochen und offenbar irgendwas rein gesteckt...
Bild
Zoe Intens 11/14, Q210, 43kW Ladeeinheit :thumb:
Elektromeister
EWE-Ladekarte inkl. Roamingpartner
Seit 26.09.17 rein Elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Furlinger
 
Beiträge: 289
Registriert: Fr 13. Okt 2017, 13:24

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon electic going » Mi 4. Apr 2018, 09:40

Am besten irgendwo Melden, Polizei und/oder Eigentümer. Vielleicht kommen dann mal Kameras hin. Hat auch bei Fahrkarten- und Geldautomaten (etwas) geholfen.
electic going
 
Beiträge: 288
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 17:26

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon Jeggo » Mi 4. Apr 2018, 10:45

Hallo,

wie wäre es denn damit, dass die Anschlüsse erst nach der Authentifizierung freigegeben werden?
Ich glaube kaum dass sich jemand die Mühe macht eine Säule freizuschalten und diese dann zu beschädigen.
Sicher wird es auch diese Zeitgenossen geben.

Sicherlich ist es mehr als ärgerlich vor eine Säule zu stehen, die mutwillig beschädigt ist. Eine beschädigte Säule verdient aber auch kein Geld. Über kurz oder lang dürfte sich das Problem dann selber lösen und der Säulenbetreiber entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Bis bald

Jens
Jeggo
 
Beiträge: 219
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 11:36

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon Furlinger » Mi 4. Apr 2018, 10:49

Die Ladesäulen von Compleo bzw unserem Stromversorger im Norden haben verfahrbare Steckdosen. Diese sind schon Vandalismussicher. Es sei denn es wird noch mehr gewalt aufgefahren. Aber dagegen hilft nichts.
(Unsere Säule beim Supermarkt hat ja offenbar auch den Fußtritten stand gehalten :lol: )
Bild
Zoe Intens 11/14, Q210, 43kW Ladeeinheit :thumb:
Elektromeister
EWE-Ladekarte inkl. Roamingpartner
Seit 26.09.17 rein Elektrisch unterwegs
Benutzeravatar
Furlinger
 
Beiträge: 289
Registriert: Fr 13. Okt 2017, 13:24

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon Tho » Mi 4. Apr 2018, 10:56

Jeggo hat geschrieben:
Hallo,
wie wäre es denn damit, dass die Anschlüsse erst nach der Authentifizierung freigegeben werden?
Ich glaube kaum dass sich jemand die Mühe macht eine Säule freizuschalten und diese dann zu beschädigen.
Sicher wird es auch diese Zeitgenossen gebe

Gerade diese Deckel und Klappen sind etwas, die gerne mal festfrieren, sich bei Hitze verziehen usw.
Auch lädt das die "Experten" noch eher dazu ein, unter Anwendung von Gewalt mal zu forschen was da drunter steckt. :roll:
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6837
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon MaXx.Grr » Mi 4. Apr 2018, 11:00

Furlinger hat geschrieben:
Ich habe gestern gesehen, dass unsere Ladesäule beim Supermarkt offenbar Fußabdrücke hatte.
Offenbar hatte jemand versucht diese aus/kaputt zu treten...


Hmm - vielleicht wollte ja ein Idiot an das Kleingeld kommen das von den Ladekarten ausgelesen wird?!?

Hihi...
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 527
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon EVduck » Mi 4. Apr 2018, 11:13

Oder hat sich darüber geärgert, dass bei seinem Diesel das aufladen nicht funktioniert hat?
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1861
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon MaXx.Grr » Mi 4. Apr 2018, 15:04

EVduck hat geschrieben:
Oder hat sich darüber geärgert, dass bei seinem Diesel das aufladen nicht funktioniert hat?
Der ist noch besser... :-D
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 527
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19

Re: Mutwillige Manipulation von Ladesäulen

Beitragvon Arpad68 » Mi 4. Apr 2018, 18:38

Lokverführer hat geschrieben:
Sieht nach Berg b Nemarkt i.d. Opf aus...


Yup, ist der Allego-Lader an der Ausfahrt NM. Hat keiner einen Bulldog zum wegschieben?
An der Tanke scheint es ja keinen zu interessieren ....
BMW i3 94Ah nonREX LCI, CCS, Loft, protonic-blue
Benutzeravatar
Arpad68
 
Beiträge: 222
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 07:21
Wohnort: Landkreis Neumarkt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jo911 und 5 Gäste