METRO und die Ladesäulen

METRO und die Ladesäulen

Beitragvon Micha der Fahrer » So 16. Mär 2014, 10:56

Ich war gestern (mal wieder) im METRO Grosshandel in Dortmund
2 gibt es davon in der Stadt - klar nur für Gewerbetreibende ABER Gerüchten zu Folge plant METRO ein Pilotprojekt, was dann auch andere Unternehmensteile wie Kaufhof, real Supermärkte etc betrifft.
Spannend

In Oespel ein Beton gibt es bereits einen sockel, ziemlich prominent am Eingang plaziert.
Ich also da rein und gleich an die Info, ob es stimmt das METRO bald E Ladesäulen hat.
Man sagte JA, man weiss aber nicht mehr, aber man hole mir mal den Manager.
Sehr gut.
Hab ewig warten müssen, aber ich war zu neugierig.

Er kam und ich fiel gleich mit der Tür ins Haus und meinte:
"Butter bei de Fisch - wann und welche Ladesäulen kommen zu METRO" ?
Er grinste und meint ich sei der erste der ihn drauf anspricht und JA noch im Frühjahr gibt es hier eine erste Ladesäule mit 2 Lademöglichkeiten, sogar CCS sei geplant *prima*

Ich erzählte ihm von meinem i3 der ja BALD kommt *freu* und ich fragte WIE es den sein wird.

Aktueller Stand dort ist
freies Laden während der Öffnungszeiten, eine RWE Säule soll`s wohl werden.
Ob man sich dann einem System anschliesst wird derzeit geprüft, denn man sieht hier ziemliches Chaos derzeit, was es unnötig verkompliziert (was ich auch so sehe)

Er sagte dann das man recht zügig darüber entscheiden will wie es mit den "Töchtern" der METRO Group aussieht, also dort Ladesäulen aufzustellen.

TOLL, wenn es klappt, funktioniert und noch einer der sich offenbar der Sache annimmt.

Ich musste ihm VERSPRECHEN, wenn mein i3 da ist, mal "durchzurufen" und wenn ich dann mal wieder vor Ort ist, möchte er mal "Probefahren"
OK, das geht schon klar.

CCS dort wäre prima, ich mache dort (meist) private Einkäufe und ne Stunde bin ich fast immer dort

OK, es sind nur 65 km bis heim oder in die Firma, aber was man an Strom an Bord hat - hat man bekanntlich *g*
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Anzeige

Re: METRO und die Ladesäulen

Beitragvon TeeKay » So 16. Mär 2014, 11:01

RWE klingt aber nicht nach CCS. Die haben bislang keine einzige CCS-Säule und dürften vom Chademo-Abenteuer ziemlich ernüchtert sein.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: METRO und die Ladesäulen

Beitragvon Micha der Fahrer » So 16. Mär 2014, 11:10

TeeKay hat geschrieben:
RWE klingt aber nicht nach CCS. Die haben bislang keine einzige CCS-Säule und dürften vom Chademo-Abenteuer ziemlich ernüchtert sein.


Sah ich auch so - er hat irgendwie noch nicht so den Plan

OK er entscheidet das nicht und emobilität interessiert "ihn" auf der einen Seite aber damit beschäftigt hat er sich damit noch nicht
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Re: METRO und die Ladesäulen

Beitragvon rolandk » Mi 19. Mär 2014, 13:44

Ich hatte direkt in Oldenburg mal nachgefragt und darauf hingewiesen, das die Metro in Groningen (Macro) auch einen Ladepunkt hat.

Metro war der einzige Händler von dem wenigstens Feedback kam. Sogar in positiver Richtung, das da etwas passieren soll.
Bei IKEA warte ich wahrscheinlich noch bis auf alle Ewigkeit, und auch Famila und Conrad hatten kein Interesse mir zu antworten. Von anderer Seite hatte ich gehört, das bei Conrad (Bremen Habenhausen) angefragt wurde und als Antwort kam, das die Parkfläche nur gemietet sei, und es deswegen nicht ginge.

Hört sich verdammt stark nach 'ner billigen Ausrede an. Dicke Reklame am Gebäude dürfen sie anbringen, aber eine Ladebox, die sie selber verkaufen seltsamerweise nicht ...

Na, hoffen wir das Metro (und Tochtergesellschaften) den anderen Händlern damit mal etwas Druck machen.

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: METRO und die Ladesäulen

Beitragvon Klingon77 » Mi 19. Mär 2014, 17:50

hi,

es tut sich was und das ist gut :D

Wenn der erste Discounter, Baumarktkette, Lebensmittelsupermarkt begonnen hat wird die Konkurenz nachziehen (müssen).
Zuerst wohl nur mit 230 V 10A (16A), später mit Schnelladesäulen.

Die Entwicklungskurve wird eine exponentielle Form annehmen, denke ich.

Die E-Mobilisten sollten immer wieder in Geschäften nachfragen wann den die/eine Ladesäule gebaut wird.
Sehen die Händler das eine Nachfrage besteht können sie durch das Angebot Kunden binden (zumindest am Anfang der Entwicklung).



liebe Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: METRO und die Ladesäulen

Beitragvon Carsten » Mi 19. Mär 2014, 19:30

Metro in Frankfurt hat bereits jetzt im Premiumparkbereich Schukosteckdosen, die für die Nutzung von Kühlfahrzeugen gedacht ist. Man käme auch von der gegenüber liegenden Parkreihe dran und dachte auch kurz daran, den i3-Ziegel dort anzuschließen 8-)
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste