Massive Probleme der RWE Infrastruktur

Re: Massive Probleme der RWE Infrastruktur

Beitragvon green_Phil » Do 27. Jun 2013, 13:51

Ich kann kaum glauben, dass der Christian die Strecke wirklich gefahren ist. Andernfalls hätte man offen und ehrlich schreiben können, dass RWE sich der Kritik angenommen hat und die Säulen und den Server in einen 1A-Zustand versetzt hat. Da man das schlecht nachvollziehen kann, klingt das für mich wie Augenwischerei. Entschuldigung, aber das traue ich RWE noch zu. Klingt nämlich alles vieeel zu schön um wahr zu sein. Wie aus dem Bilderbuch eben. Ich bin sehr gespannt auf Ninos nächste Testfahrt dieser Strecke!
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Re: Massive Probleme der RWE Infrastruktur

Beitragvon BuzzingDanZei » Fr 28. Jun 2013, 13:02

Ich hatte ein sehr aufschlussreiches Telefonat mit dem zuständigen Produktmanager vom RWE. Meine Fahrt nach Hamburg und die Berichterstattung darüber, hat für extrem viel Aufsehen, vor allem beim RWE, gesorgt. 8-)

Ich war sehr überrascht, mit wieviel Offenheit man mir im Gespräch entgegen trat. Ich konnte einige Fragen klären und habe ebenfalls einen guten Eindruck hinter die Kulisse bekommen. Tiefer blicken werde ich dann demnächst mal, wenn ich der Einladung auf einen Kaffee mit Betriebsbesichtigung beim RWE folge leisten werde. :)

Ein grobe Zusammenfassung aus dem Gespräch findet ihr in meinem Blog. Die zwei wichtigsten Punkte möchte ich hier aber nochmal aufgreifen:

Falls ihr einen Autostromvertrag habt, egal ob direkt beim RWE oder einem der Roamingpartner, lasst bitte prüfen, ob eure Vertrags-ID auch tatsächlich die Ladung mit 32A beinhaltet. Es kommt wohl immer mal wieder vor, dass das Grund ist, dass die Säulen nicht schnell laden.

Bitte seht davon ab, über einen Typ2->CEE32 Adapter an den Säulen mit 32A zu ziehen, die eigentlich nur 16A abgeben wollen!!! Es ist für alle Beteiligten sehr ärgerlich, wenn dabei was passiert. Und sei es nur das fliegen der Sicherung, weshalb die Säule plötzlich ausser Betrieb ist und das RWE einen Techniker rausschicken muss, was schon mal ein paar Tage dauern kann, je nachdem wo die Säule steht.
Wenn die Ladesäule dem Auto vorgibt, dass sie nur 16A "kann", hat das in aller Regel seinen Grund. Benutzt man nun einen Typ2-CEE32 Adapter und saugt trotzdem mit 32A über eine zwischen geschaltete crOhm Box oder ähnliches, mag das an einigen Säulen funktionieren, ist aber nicht rechtens und im Zweifelsfall gefährlich. Viele Säulen haben die 16A Beschränkung eben nur softwareseitig und lassen nicht die Sicherung fliegen, wenn man dann trotzdem mit 32A zieht. Hintergründe sind dann oft die dahinter liegende Infrastruktur im Umfeld der Säule! Es liegt also nicht am ZOE, wenn nicht mit 32A geladen wird, dies aber erzwingbar ist über die Adaptierung!


Solltet ihr neben den Punkten, die ich in meinem Blog Artikel geklärt habe, noch weitere Themen haben, können wir die gerne sammeln. Ich würden dann gegebenenfalls weitere Gespräche suchen. Ich bitte allerdings um konstruktive Kritik, realistische Vorstellungen und sachliche Fragestellungen. Für Bashing, Verteufelung oder ähnliches bin ich nicht zu haben. :)
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2642
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Massive Probleme der RWE Infrastruktur

Beitragvon stromer » Fr 28. Jun 2013, 15:21

So muss ein Kundenservice aussehen. Wenn das bei EnBW auch mal so wäre. In Offenburg habe ich vor 2 Wochen versucht an einer der 3 EnBW Ladesäulen zu "tanken". Leider waren alle 3 defekt und ich meldete dies per Mail an die Service-Hotline. Man bedankte sich auch recht herzlich für die Meldung, aber auch nach einer Woche war keine der Säulen benutzbar. Also habe ich die Service-Hotline angerufen und man versicherte mir,daß die Ladesäulen umgehend repariert würden. Gestern noch einmal eine Mail und wieder nur die Mitteilung, man hätte alles veranlasst und man melde sich, wenn es wieder funktioniert. Wenn mal eine Ladesäule nicht funktioniert ist das kein Problem an die nächste zu fahren. Aber wenn alle defekt sind, dann bedeutet das einen Umweg von 40 km für mich. Ich habe jetzt nach deinem Beitrag zusätzlich noch eine Ladekarte von RWE angefordert um eine Ausweichmöglichkeit zu haben.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2353
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Massive Probleme der RWE Infrastruktur

Beitragvon BuzzingDanZei » Fr 28. Jun 2013, 16:48

Ja, das habe ich auch festgestellt, dass nicht nur bei RWE noch offene Baustellen bestehen! Ich empfehle dir, dich mal in eine höhere Etage verbinden zu lassen. Vielleicht passiert dann etwas schneller was! ;)
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2642
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Massive Probleme der RWE Infrastruktur

Beitragvon dexter » So 30. Jun 2013, 11:10

Einen muss ich noch drauf setzen...

Ladestation AVU
An der Drehbank 18
58285 Gevelsberg

"AVU" ist der regionale Versorger in Gevelsberg, eine RWE-Tochter (50%). Die Säule steht direkt am Hauptverwaltungsgebäude, unter einem großen Solarpanel.

Die Säule ist derzeit in eine zugeklebte Mülltüte eingepackt. Frage beim AVU-Mitarbeiter vor Ort: "Ja, da gab's letztens einen Blitzeinschlag, wir warten seitdem auf die Techniker..."

Also... mal davon abgesehen, dass die AVU sowas eigentlich selbst reparieren können sollte: das Gewitter war am 20.6., also vor inzwischen 10 Tagen.

NICHTS im RWE-Verzeichnis, der App oder der Live-Statusabfrage deutet darauf hin, dass die Säule gerade unbenutzbar ist. Im Gegenteil, Status "grün / frei" wird angezeigt.

Wie kann es sein, dass diese Information noch nicht mal innerhalb des Unternehmenverbundes RWE an die korrekten Stellen gelangt?
Michael

Twizy Technic (110 km/h; 22 kW) ..... 40.705 km / 4.046 kWh => 9,9 kWh/100km
Emco Novum-Li (45 km/h; 3 kW) ..... 4.003 km / 208 kWh => 5,2 kWh/100km
(Stand: 10/2016, Verbrauch ab Steckdose)

https://dexters-web.de
Benutzeravatar
dexter
 
Beiträge: 183
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 19:02
Wohnort: Wuppertal

Re: Massive Probleme der RWE Infrastruktur

Beitragvon BuzzingDanZei » So 30. Jun 2013, 13:05

Hast du die Nummer der Säule parat?
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2642
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Massive Probleme der RWE Infrastruktur

Beitragvon dexter » So 30. Jun 2013, 17:56

BA-1154-7
BA-1155-3
Michael

Twizy Technic (110 km/h; 22 kW) ..... 40.705 km / 4.046 kWh => 9,9 kWh/100km
Emco Novum-Li (45 km/h; 3 kW) ..... 4.003 km / 208 kWh => 5,2 kWh/100km
(Stand: 10/2016, Verbrauch ab Steckdose)

https://dexters-web.de
Benutzeravatar
dexter
 
Beiträge: 183
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 19:02
Wohnort: Wuppertal

Re: Massive Probleme der RWE Infrastruktur

Beitragvon dexter » So 30. Jun 2013, 18:01

...gerade schau ich mir das Satellitenbild im RWE-Verzeichnis an, und entweder stimmt die Position der Säule darin auch nicht, oder die Säule mit der Mülltüte war eine andere, nicht verzeichnete. Laut Satellitenbild wäre die Säule auf einem hinteren Parkplatz in einer Ecke versteckt... ich hab nicht mal gesehen dass da hinten noch ein weiterer Parkplatz war, und der AVU-Mitarbeiter sagte auch nichts von einer weiteren Säule...
Michael

Twizy Technic (110 km/h; 22 kW) ..... 40.705 km / 4.046 kWh => 9,9 kWh/100km
Emco Novum-Li (45 km/h; 3 kW) ..... 4.003 km / 208 kWh => 5,2 kWh/100km
(Stand: 10/2016, Verbrauch ab Steckdose)

https://dexters-web.de
Benutzeravatar
dexter
 
Beiträge: 183
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 19:02
Wohnort: Wuppertal

Re: Massive Probleme der RWE Infrastruktur

Beitragvon dexter » Mo 1. Jul 2013, 20:01

Heute war ich nochmal da: die Position im RWE-Verzeichnis ist falsch, wo die sein soll ist ein abgesperrter Lagerplatz der AVU.

Die immer noch mit Mülltüte eingepackte Säule ist die einzige auf dem Gelände.

Ich bin auch einmal drum herum gegangen, und es hängt dort auch keinerlei Information zum Status und/oder Alternativen.
Michael

Twizy Technic (110 km/h; 22 kW) ..... 40.705 km / 4.046 kWh => 9,9 kWh/100km
Emco Novum-Li (45 km/h; 3 kW) ..... 4.003 km / 208 kWh => 5,2 kWh/100km
(Stand: 10/2016, Verbrauch ab Steckdose)

https://dexters-web.de
Benutzeravatar
dexter
 
Beiträge: 183
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 19:02
Wohnort: Wuppertal

Re: Massive Probleme der RWE Infrastruktur

Beitragvon arthur.s » Mo 8. Jul 2013, 10:49

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Ich hatte ein sehr aufschlussreiches Telefonat mit dem zuständigen Produktmanager vom RWE. Meine Fahrt nach Hamburg und die Berichterstattung darüber, hat für extrem viel Aufsehen, vor allem beim RWE, gesorgt. 8-)

Ich war sehr überrascht, mit wieviel Offenheit man mir im Gespräch entgegen trat. Ich konnte einige Fragen klären und habe ebenfalls einen guten Eindruck hinter die Kulisse bekommen. Tiefer blicken werde ich dann demnächst mal, wenn ich der Einladung auf einen Kaffee mit Betriebsbesichtigung beim RWE folge leisten werde. :)

Ein grobe Zusammenfassung aus dem Gespräch findet ihr in meinem Blog. Die zwei wichtigsten Punkte möchte ich hier aber nochmal aufgreifen:

Falls ihr einen Autostromvertrag habt, egal ob direkt beim RWE oder einem der Roamingpartner, lasst bitte prüfen, ob eure Vertrags-ID auch tatsächlich die Ladung mit 32A beinhaltet. Es kommt wohl immer mal wieder vor, dass das Grund ist, dass die Säulen nicht schnell laden.

Bitte seht davon ab, über einen Typ2->CEE32 Adapter an den Säulen mit 32A zu ziehen, die eigentlich nur 16A abgeben wollen!!! Es ist für alle Beteiligten sehr ärgerlich, wenn dabei was passiert. Und sei es nur das fliegen der Sicherung, weshalb die Säule plötzlich ausser Betrieb ist und das RWE einen Techniker rausschicken muss, was schon mal ein paar Tage dauern kann, je nachdem wo die Säule steht.
Wenn die Ladesäule dem Auto vorgibt, dass sie nur 16A "kann", hat das in aller Regel seinen Grund. Benutzt man nun einen Typ2-CEE32 Adapter und saugt trotzdem mit 32A über eine zwischen geschaltete crOhm Box oder ähnliches, mag das an einigen Säulen funktionieren, ist aber nicht rechtens und im Zweifelsfall gefährlich. Viele Säulen haben die 16A Beschränkung eben nur softwareseitig und lassen nicht die Sicherung fliegen, wenn man dann trotzdem mit 32A zieht. Hintergründe sind dann oft die dahinter liegende Infrastruktur im Umfeld der Säule! Es liegt also nicht am ZOE, wenn nicht mit 32A geladen wird, dies aber erzwingbar ist über die Adaptierung!


Solltet ihr neben den Punkten, die ich in meinem Blog Artikel geklärt habe, noch weitere Themen haben, können wir die gerne sammeln. Ich würden dann gegebenenfalls weitere Gespräche suchen. Ich bitte allerdings um konstruktive Kritik, realistische Vorstellungen und sachliche Fragestellungen. Für Bashing, Verteufelung oder ähnliches bin ich nicht zu haben. :)


So bin von unserem Ladeabteuer wieder zurück. Habe jetzt mal ein paar mir bekannte und vor 2 Wochen nur mit 11KW funktionierende Ladesäulen erneut abgefahren. Fazit: Da ist mächtig was passiert. Alle von mir getesteten (5 Stück im Raum Augsburg/München funktionieren jetzt mit 22KW) :thumb:

Eine kuriose Situation gab es gestern in München in der Ingolstädter Strasse noch. Öffentliche RWE Säule aber auf einem verwaisten/abgesperrten Parkplatz. Also infach auf dem Gehsteig geparkt und Kabel mit viel Mühe über den Zaun zur Säule. Da die Säule genaus an einer Ampel stand war dann schon einiges los. Von abgewürgten Stinkern, fast stürzenden Fahrradfahren (vor lauter Neugier). fast Auffahrunfällen ...... war alles dabei. Dein Freund und Helfer hat beim Vorbeifahren auch nur neugierig geschaut. Werde mal RWE meine Erfahrungen mitteilen. Also die Funktionen aller RWE Säulen war sehr gut.
2013-07-07 18.05.36.jpg
2013-07-07 18.04.31.jpg
2013-07-07 18.04.17.jpg
Benutzeravatar
arthur.s
 
Beiträge: 628
Registriert: So 8. Jul 2012, 11:10
Wohnort: Oberndorf am Lech

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pauli59 und 7 Gäste