Chademo 20kW vs. 50kW

Vergleich Chademo 20kW vs. 50kW

Beitragvon midimal » Fr 16. Jan 2015, 19:49

Moin. Ich habe heute den Test durchgeführt (2x gleiche Bedinungen)
Die Ladung wurde mit Hilfe von LeafSpy beobachtet.
- Ladedauer jeweils 20Min
- Start der Ladung bei 51Gid/4,0kWh
- Leistung der Lader: 1x Nissan 50kW Lader, 1x EVTEC 18kW Lader

Ergebnis nach 20Min Ladung ab 51GID/19.6%SOC

50kW Nissan ChademoLader: 10,10kWh geladen in 20Min00Sek / Start SOC 19,6%- End SOC 58,9% Start 51GIDs->Ende 166GIDs
18kW Evtec ChademoLader: 06,06kWh geladen in 19Min59Sek / Start SOC 19,6%->End SOC 43,4% Start 51GIDs->Ende 120GIDs

Die Schere geht mit der Zeit(20-40Min) noch weiter auf!
Das ist deutlich - wie gesagt im EZ sind 18-20kW Lader OK auf der Reise aber nicht.
Ein Video folgt bald(Splitt-Screen)
Zuletzt geändert von midimal am Sa 17. Jan 2015, 00:20, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5977
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: Chademo 20kW vs. 50kW

Beitragvon PowerTower » Fr 16. Jan 2015, 20:24

Das klingt aber viel realistischer als noch ein paar Seiten zuvor. Der 18 kW Lader hat volle 18 kW geliefert und vom 50 kW Lader wollte das Auto nur 30 kW haben. So ist das doch in Ordnung.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4288
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Chademo 20kW vs. 50kW

Beitragvon TJ0705 » Fr 16. Jan 2015, 23:00

Die Lader bei Nissan sind nach meiner Erfahrung lange nicht so schnell wie z.B. die 50 kW an der A1 HH-Bremen. Die sind nach wie vor mein Maßstab und hätten hier wohl gut 15 kWh reingepowert. Die von Nissan waren, ohne daß ich das nachgemessen hätte, gefühlt eher wie die 18 kW-Lader.

@PowerTower
Was sind denn schon 6 kWh? Das nützt einem auf Strecke genau gar nichts. Die Frage ist, wie schnell ca. 80% erreicht sind. In den zweiten 20 Minuten bricht der 18 kW-Lader deutlich ein.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Chademo 20kW vs. 50kW

Beitragvon midimal » Sa 17. Jan 2015, 00:08

Was sind denn schon 6 kWh? Das nützt einem auf Strecke genau gar nichts. Die Frage ist, wie schnell ca. 80% erreicht sind. In den zweiten 20 Minuten bricht der 18 kW-Lader deutlich ein.

Grüße Dirk

Ja genau - aber ich zahle doch nicht weitere 5 Euro um zu sehen das er Einbricht.
Ich habe Euch doch geschrieben wie viel in welcher Zeit geladen wurde und zwar hier:

Siehe LAdelog!
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... g-31/6868/

Und ja es kann Sein, das die RWE-Teil noch ein Tick mehr powern als die Nissan-Säulen
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5977
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Chademo 20kW vs. 50kW

Beitragvon TJ0705 » Sa 17. Jan 2015, 00:27

Hi Midimal,

das war keine Kritik an Deinem Test! Ganz im Gegenteil. Danke für Deine Mühe. Ich hatte es an PowerTower gerichtet weil der die "Schuld" dem Auto gibt. Dabei ist der Lader ne Krücke (für einen, der angeblich 50kW können soll). Bei mir haben diese Nissan Lader noch nie auch nur annähernd das Tempo eines 50 kW Laders gezeigt. Würde die aktuelle Leistung auf dem Display gezeigt, würde man das wohl auch sehen, daß es eher 30 kW Lader sind.

Die RWE Lader sind imo nicht nur einen Tick schneller. Wenn die 20 Minuten mit fast 50 kW durchpowern, und nach ein paar Stopuhrmessungen ohne Anspruch auf Richtigkeit tun sie das, dann wären das 16 kWh. Das ist soviel wie die beiden anderen zusammen... Schon erwähnenswert, imo.

Wow, Dein Ladelog zeigt sehr schön, wie massiv der kleine Lader einbricht nach den 20 Minuten. Für 16 kWh braucht er etwa 3x so lange wie die RWE Säule. Schon ein Unterschied, ob man 20 oder 70 Minuten lädt...

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Chademo 20kW vs. 50kW

Beitragvon midimal » Sa 17. Jan 2015, 10:48

Hi Dirk - alles gut ;)
Übrigens als ich Holland war (Sommer 2014) habe ich an so einer Säule
Bild

9.273kWh in 12m 51s geladen (laut TNM Portal)

Bitte beachtet, dass mein Test bei ca. 5C Aussentemp stattfand - da geht der Ladespeed runter (BMS regelt runter). Optimale Temp. wäre um 22C
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5977
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Chademo 20kW vs. 50kW

Beitragvon PowerTower » Sa 17. Jan 2015, 12:03

TJ0705 hat geschrieben:
Die Lader bei Nissan sind nach meiner Erfahrung lange nicht so schnell wie z.B. die 50 kW an der A1 HH-Bremen.

Im genannten Fall von midimal kann es aber auch sein, dass die Akkus zu kalt waren und der Leaf deswegen nur mit 30 kW laden wollte. Sicher ist es möglich in der richtigen Kombination aus Ladesäule und Akkutemperatur eine höhere Ladeleistung abzurufen. Das hat midimal auch so kommuniziert.

TJ0705 hat geschrieben:
Was sind denn schon 6 kWh? Das nützt einem auf Strecke genau gar nichts.

Dann bleibst du halt eine Stunde stehen und hast 18 kWh nachgeladen. Ist doch alles Ansichtssache. Ich fahre auch mittlere Strecken bis 300 km mit nachladen alle ca. 80 km und kann 6 kWh in gerade mal 3 Stunden nachladen. Da wäre eine Verkürzung der Ladezeit auf 20 Minuten (Faktor 9 schneller) ein echter Segen. Natürlich, noch schneller geht immer...

TJ0705 hat geschrieben:
In den zweiten 20 Minuten bricht der 18 kW-Lader deutlich ein.

Und wie ich hier schon ein paar Seiten zuvor schrieb, muss dieses Phänomen mit einem Problem des Laders (oder aller Lader des gleichen Herstellers) zu erklären sein. Es gibt keinen Grund, warum der 18 kW Lader zwischen 20 und 40 Minuten stark gedrosselt werden muss, er kann in dieser Zeit mit voller Leistung weiterladen. Immer davon ausgehend, dass der SOC noch unter 80% liegt. Stellt der Lader die volle Ladeleistung nicht bereit, dann ist es einfach ein Hardware- oder Softwareproblem und sollte an den Betreiber bzw. Hersteller kommuniziert werden. Vielleicht überhitzt die Elektronik und der Lader muss deswegen gedrosselt werden, dann wäre er halt schlecht konstruiert.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein 20 kW ABB Lader auch so stark drosselt, warum sollte er? Und wenn es doch das gleiche Phänomen bei allen Ladern ist (EVTEC bzw. e8energy, ABB, efacec), dann hat das Auto scheinbar Kommunikationsprobleme, so nach dem Motto eines möglichen späteren Firmware Updates: "solved issue with low power on CHAdeMO charge points with less than 30 kW". Im Video von EVTEC ist doch ganz klar die Sollladekurve eines 20 kW Laders zu sehen. Hat man persönlich Abweichungen dazu, darf man durchaus diverse Sachen kritisch hinterfragen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4288
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Chademo 20kW vs. 50kW

Beitragvon eDEVIL » Sa 17. Jan 2015, 12:33

Ein 18KW netto Lader müßte beim Leaf fast ne Stunde mit voller Leistung durchladen, wenn dieser mit "--" eintrifft".
Bei kalten Akkus sollte ja eher mit der LAdezeit keine Drosselung einsetzten, das der Akku sich ja erwärmt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Chademo 20kW vs. 50kW

Beitragvon TJ0705 » Sa 17. Jan 2015, 12:42

Hi PowerTower,

ok, einmal versuch ich es noch. ;-)

Diese Lader sind immer so lahm, auch im Sommer unter besten Bedingungen. Und die angeblichen 50 kW Lader von Nissan sind nicht sooo viel schneller, ebenfalls auch unter besten Bedingungen. Das sind meine Erfahrungen. Die lassen sich nicht wegdiskutieren.

Ob da nun der Lader fehlkonstruiert ist oder Nissan zu kleine Kabel gelegt hat, oder oder oder, ist mir einerlei. Darum ging es ja nicht. Das ist so einfach die Realität, zumindest meine, und die wurde hier eben beschrieben. ;-)

Wie schnell oder langsam Du Dein Auto lädst, ist mir dabei ziemlich egal. Ich bin schon echt sehr geduldig und leidensfähig, weil das EV ja auch ein Hobby für mich ist, aber Chademos sollen SCHNELLader sein. Und was da tlws. geboten wird, ist einfach nicht schnell. Auf Reisen sind 30 Minuten kein Problem. Einmal aufs Klo und ein Kaffee. 1-1,5 Stunden sind hingegen ein Problem, imo.

Grüße Dirk

P.S.: Das ist bestenfalls Theorie. Diese Charger brechen nach rund 1/3 der Ladezeit massiv(!) ein. Von 18 kW durchgehend kann man da nichtmal träumen. Da steht ganz schnell 12, 9 und später dann auch 6 oder 4 kW auf dem Display... Und nein, an meinem Leaf ist nichts defekt. Der Akku ist in gutem Zustand.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Chademo 20kW vs. 50kW

Beitragvon PowerTower » Sa 17. Jan 2015, 15:41

Mir scheint ihr habt echte Luxusprobleme in Hamburg. Wenn ihr den Lader nicht haben wollt und eh nur darüber meckert, dann fragt doch den Betreiber ob er nicht Lust hat ihn in Sachsen aufzustellen. Hier würden sich Leaf- und Drillingfahrer riesig darüber freuen (ein CHAdeMO Lader im Umkreis von 200 km ist schließlich besser als kein CHAdeMO Lader, selbst wenn er nur 10 kW liefert) und ihr seid die Krücke los und habt Platz für einen leistungsfähigeren Lader. :D Damit ist allen geholfen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4288
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste