Chademo 20kW vs. 50kW

Re: Mädchen Chademo(20kW) vs. 50kW

Beitragvon TJ0705 » Do 1. Jan 2015, 21:06

Hi PowerTower,

diese Lader starten unter besten Bedingungen schon nur mit 17,5 kW, und das läßt dann relativ schnell weiter nach. Auf einmal sind es dann nur noch 9 kW, und gegen Ende wird es noch immer weniger. Im Winter ist es entsprechend noch langsamer. Da lacht jeder Zoe-Fahrer drüber, der an einer Typ2 Säule durchgehend 22 kW lädt...

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Anzeige

Re: Mädchen Chademo(20kW) vs. 50kW

Beitragvon PowerTower » Do 1. Jan 2015, 21:39

Dann scheint das ja aber ein Problem mit dem Lader zu sein. Ein normal funktionierender 20 kW Lader sollte relativ konstant seine Nennleistung halten können, sogar bis zu höherem SOC als beim 50 kW Lader (logisch).
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4290
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Mädchen Chademo(20kW) vs. 50kW

Beitragvon TJ0705 » Do 1. Jan 2015, 21:54

Das hat nichts mit einem speziellen Lader zu tun.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Mädchen Chademo(20kW) vs. 50kW

Beitragvon MarkusD » Do 1. Jan 2015, 22:30

TJ0705 hat geschrieben:
Markus, ich wollte damit sagen, daß diese vermeintlichen Schnellader (die schon im Sommer keine sind) im restlichen halben Jahr hierzulande diesen Namen gleich doppelt nicht verdienen. 10 kW oder weniger im Schnitt über die Ladezeit sind keine Schnelladung, bei aller Liebe.
Ja und?
Wie bezeichnest du dann eine 43kW AC-Säule, an der du den auf Frostfach runtergekühlten Zoe hinhängst und der aus diesem Grund dann gar nicht lädt, weil das Auto einfach nicht mag?

Du kannst die geringe Ladeleistung, die dem Akku des Fahrzeuges geschuldet ist - und die wohl auch das Auto so anfordert -, wohl kaum der Ladesäule anlasten.

Das ist hier doch eine Problemsuche bei Ladesäulen, wo gar kein Problem existiert.

Klar, eine schnellere Ladung ist immer besser. Hilft aber nix, wenn du an einer Super-Duper-Säule hängst und das Auto aus Temperaturgründen erstmal nicht mehr mag.
Wenn mein Ampera in der prallen Sonne (bei 35° gemessen im Schatten) steht und lädt, dann laufen auch die Lüfter laut und vernehmlich und die Akkukühlpumpe surrt deutlich vor sich hin. Kostet Strom. Ist das aber dann ein Problem der Säule, wenn anstatt der gezogenen 3.5kW nur 2kW (keine Ahnung, einfach mal ein Zahl genannt) im Akku ankommen und das Laden daher länger dauert, weil der Rest für die Temperierung verbraten wird?
Eisige Kälte oder große Wärme (wie oben geschrieben) verlängern die Ladezeit beim Ampera um bis zu 15%, also um über 30 Minuten, wenn der Akku komplett war. Konnte ich selbst schon beobachten.
MarkusD
 

Re: Mädchen Chademo(20kW) vs. 50kW

Beitragvon TJ0705 » Do 1. Jan 2015, 22:37

Markus, willst Du es nicht verstehen? Diese Säulen sind auch unter besten Bedingungen keine Schnellader - weder nach irgendeiner Definition vonwegen 1/2c, usw. noch ganz subjektiv nach praktischem Erleben. Sie sind lahm, zu lahm um eine normale Reise zu ermöglichen. Schnelladen sieht heute schon anders aus und zukünftig erst recht.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Mädchen Chademo(20kW) vs. 50kW

Beitragvon midimal » Do 1. Jan 2015, 22:58

TJ0705 hat geschrieben:
Markus, willst Du es nicht verstehen? Diese Säulen sind auch unter besten Bedingungen keine Schnellader - weder nach irgendeiner Definition vonwegen 1/2c, usw. noch ganz subjektiv nach praktischem Erleben. Sie sind lahm, zu lahm um eine normale Reise zu ermöglichen. Schnelladen sieht heute schon anders aus und zukünftig erst recht.

Grüße Dirk

+1
Wie ich geschrieben habe - 18kW (die nur wenn die Batterie leer ist MIT GLÜCK geliefert werden) sind für alle die 50kW-Ladung(und mehr) kennen maximal eine MÄDCHEN-Chademo-Ladung. Wir Dirk bereits geschrieben hat geht die Ladeleistung je voller das Akku ist deutlich runter (6-8kW), um zum Schluss auf deutlich unter 5kW zu landen.

Na gut für OpelAmperaFahrer ist warsch. alles >5kW Licht Geschwindigkeit :roll: .

Während eines Einkaufs/MC-Doof-Schlacht usw sind die Mädchen-Chademos i.O. /auf jeden Fall besser als mit 16A einphasig zu laden. Auf Reisen ist es ein No-Go!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5977
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Mädchen Chademo(20kW) vs. 50kW

Beitragvon AQQU » Do 1. Jan 2015, 23:01

Marco Piffaretti von InfoVEL hat 2013 (und damit bezogen auf Fahrzeuge aus dieser Zeit) auf dem 4. Schweizer Kongress Elektromobilität den Vortrag Schnellladung für Elektroautos: in welche Richtung bewegt sich Europa – und warum? gehalten. In diesem stellt er auf Seite 24 die These auf das selbst bei einem 50 kW DC-Lader nur 16,9 kW im Durchschnitt (bis Abschaltung bei 80% SOC) gezogen werden aber für 50 kW bezahlt werden muss (seitens des Ladepunktbetreibers; Invest): Präsentation (PDF)
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 809
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Re: Mädchen Chademo(20kW) vs. 50kW

Beitragvon midimal » Do 1. Jan 2015, 23:04

AQQU hat geschrieben:
Marco Piffaretti von InfoVEL hat 2013 (und damit bezogen auf Fahrzeuge aus dieser Zeit) auf dem 4. Schweizer Kongress Elektromobilität den Vortrag Schnellladung für Elektroautos: in welche Richtung bewegt sich Europa – und warum? gehalten. In diesem stellt er auf Seite 24 die These auf das selbst bei einem 50 kW DC-Lader nur 16,9 kW im Durchschnitt (bis Abschaltung bei 80% SOC) gezogen werden aber für 50 kW bezahlt werden muss (seitens des Ladepunktbetreibers; Invest): Präsentation (PDF)



16,9kW im oder 11kW Im Schnitt ist ein riesen Unterschied - dies habe ich auf meinen langen Reisen (>3000KM) persönlich erfahren. Lädt man aber bis 65-70% ist man VIEEEEEEEEEEEL schneller fertig und fährt SCHNELL zu nächsten SÄule
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5977
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Mädchen Chademo(20kW) vs. 50kW

Beitragvon TJ0705 » Do 1. Jan 2015, 23:09

Ausserdem zweifle ich diese Zahl bis 80% sehr an. Was ich an 50kW erlebt habe, war weitaus(!) schneller. Ich würde mindestens 20-25 kW schätzen im Schnitt über eine 80% Ladung. Bei 70% 30 kW. Habs aber nicht gemessen. 16,9 kW muß jedenfalls Quatsch sein. Vielleicht hat er das mit einem Imiev ermittelt? Und in zukünftige größere Akkus fliesst es noch länger schnell. Wen interessiert Technik von gestern und vorgestern?
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Mädchen Chademo(20kW) vs. 50kW

Beitragvon midimal » Do 1. Jan 2015, 23:19

TJ0705 hat geschrieben:
Ausserdem zweifle ich diese Zahl bis 80% sehr an. Was ich an 50kW erlebt habe, war weitaus(!) schneller. Ich würde mindestens 20-25 kW schätzen im Schnitt über eine 80% Ladung. Bei 70% 30 kW. Habs aber nicht gemessen. 16,9 kW muß jedenfalls Quatsch sein. Vielleicht hat er das mit einem Imiev ermittelt? Und in zukünftige größere Akkus fliesst es noch länger schnell. Wen interessiert Technik von gestern und vorgestern?



Oder es wurde für die Powerpoint Präsentation die 50Kw schlecht gerechnet um die 20kW-Mädchen-Chademos attraktiv und rentabel darzustellen :) Mir kam auch die Ladung an 50kW-Chademo-Lader mindestens 2x Schneller vor (irgendwo habe ich ein Video aufgenommen - da sieht man es deutlich)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5977
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste