lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

Beitragvon ELECTAGON » So 21. Mai 2017, 18:40

Wo befindet sich der lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

Gewisse Faktoren müssen einfach zusammenspielen. Ansonsten wird es ein langwieriger Prozess.

1. Für den Nutzer(Kunde):
- Die Ladestation muss gut erreichbar sein.
- Das Laden muss 24h gewährleistet sein.
- Der Nutzer muss ungehindert zum Aufladen können (nicht zugeparkt)
- Der Nutzer muss ohne großen Umweg sein Auto aufladen können.
- Die Kosten für das Laden müssen sich im normalen Rahmen bewegen.
- …..
2. Für den Anbieter:
- Wo bewegen sich täglich die meisten Fahrzeuge?
- Die E-Tankstelle muss Aufsehen erregen (Werbung) für nicht E-Autofahrer.
- Der Anbieter muss spätestens ab 2020 damit Geld verdienen.
- Der Anbieter muss Strom aus erneuerbarer Energie anbieten.
- …….
Benutzeravatar
ELECTAGON
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 20:24

Anzeige

Re: lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

Beitragvon berrx » So 21. Mai 2017, 18:47

Ich würde mir wünschen für die Zukunft das so eine Art Auto-Park bzw. Hof entsteht. Es muss auf jeden Fall eine Waschanlage und Waschboxen geben. Auch ein Zubehör Shop darf nicht fehlen für Wischwasser oder kleines Snaks Zigaretten. Natürlich darf auch die Luft nicht fehlen und ein Staubsauger vielleicht, der idealerweise direkt neben der Lade Säule steht das man das kombinieren kann. Dazu noch ein kleines Café und kleine Bäckerei für belegte Brötchen etc. Wenn das ganze dann 24 Stunden geöffnet es ist das eine super Alternative zum Laden am Supermarkt.
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

Beitragvon Hamburger » So 21. Mai 2017, 21:22

berrx hat geschrieben:
Ich würde mir wünschen für die Zukunft das so eine Art Auto-Park bzw. Hof entsteht. Es muss auf jeden Fall eine Waschanlage und Waschboxen geben. Auch ein Zubehör Shop darf nicht fehlen für Wischwasser oder kleines Snaks Zigaretten. Natürlich darf auch die Luft nicht fehlen und ein Staubsauger vielleicht, der idealerweise direkt neben der Lade Säule steht das man das kombinieren kann. Dazu noch ein kleines Café und kleine Bäckerei für belegte Brötchen etc. Wenn das ganze dann 24 Stunden geöffnet es ist das eine super Alternative zum Laden am Supermarkt.


Nicht zu vergessen bitte auch:
Möglichkeit den Luftdruck in den Reifen zu prüfen und zu korrigieren
Staubsauger
Kaffeeausschank
Toilette

Hmm...
Wie wäre es wenn die Tankstellenbetreiber auch Schnelllader anbieten würden ?
So wie hier
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Hamburg/Total-Tankstelle-Hammer-Landstrasse-212/8695/
oder hier
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Hamburg/Total-Mundsburger-Damm-Mundsburger-Damm-47/8058/
seit 16.09.16 : i3 94Ah :)
https://twitter.com/alphadelta44
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 597
Registriert: So 27. Jul 2014, 10:02
Wohnort: Hamburg

Re: lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

Beitragvon kub0815 » So 21. Mai 2017, 22:57

Ich denke das diese in Städten am besten da sind wo man einkauft.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1393
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

Beitragvon p.hase » So 21. Mai 2017, 23:27

man sieht an diesen posts ganz klar: mit e-fahrern ist kein geld verdient. es fehlt noch das wort "fast food" oben.
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5356
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

Beitragvon rolandk » Mo 22. Mai 2017, 09:06

ELECTAGON hat geschrieben:
Wo befindet sich der lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

2. Für den Anbieter:
- Der Anbieter muss spätestens ab 2020 damit Geld verdienen.
- …….


oh, einen wichtigen Punkt hast Du vergessen: Es dürfen sich in der Nähe entweder keine anderen Ladepunkte befinden (in gleicher Qualität), oder sie müssen so teuer sein, das das eigene Produkt wenigstens etwas abwirft.

Sonst wird's nichts mit dem Profit....

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

Beitragvon elektrozauber » Mo 22. Mai 2017, 09:39

ELECTAGON hat geschrieben:
- Der Anbieter muss spätestens ab 2020 damit Geld verdienen.


Warum?
elektrozauber
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 19. Mai 2017, 08:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

Beitragvon kub0815 » Mo 22. Mai 2017, 09:43

elektrozauber hat geschrieben:
ELECTAGON hat geschrieben:
- Der Anbieter muss spätestens ab 2020 damit Geld verdienen.


Warum?


Weil das die Grundlage ist das es funktioniert...ohne aussichten auf gewinn wird es keine nachhaltigen ausbau von
E-Tankstellen geben.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1393
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

Beitragvon elektrozauber » Mo 22. Mai 2017, 10:05

kub0815 hat geschrieben:
elektrozauber hat geschrieben:
ELECTAGON hat geschrieben:
- Der Anbieter muss spätestens ab 2020 damit Geld verdienen.


Warum?


Weil das die Grundlage ist das es funktioniert...ohne aussichten auf gewinn wird es keine nachhaltigen ausbau von
E-Tankstellen geben.


Mir kommen bloß die angesetzten 3 Jahre für den Break-Even enorm kurz vor. Bis dahin ist die Ladesäule noch nicht mal komplett abgeschrieben.
elektrozauber
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 19. Mai 2017, 08:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: lukrativste Standort für eine E-Tankstelle?

Beitragvon Taxi-Stromer » Mo 22. Mai 2017, 12:06

....und auch noch viel zu wenige E-Fahrzeuge unterwegs um Ladesäulen profitabel betreiben zu können!

Ich sehe den Zeitpunkt dafür eher so ab 2025, momentan sollte es für die Anbieter nur darum gehen sich die besten Standorte zu sichern und der E-Mobilität durch günstige/kostenlose Lademöglichkeiten einen schnellen Start zu ermöglichen!

Je schneller sich die E-Mobilität durchsetzt, desto eher werden sie dann auch Gewinne mit den Ladesäulen einfahren können!
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 52.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 947
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste