Lösung für Einzelhändler gesucht - was nehmen?

Re: Lösung für Einzelhändler gesucht - was nehmen?

Beitragvon ChristianF » Di 9. Jan 2018, 21:59

Wie oben schon gesagt wurde: Allego macht sowas. Gerade zb sehr öffentlichkeitswirksam zusammen mit ATU: ATU stellt den Platz und Allego macht alles Weitere.

Die Idee mit der Kundenkarte wurde schonmal in anderem Zusammenhang thematisiert und wieder verworfen. Zudem würde ich auch denken dass eine Ladekarte, die nur bei diesem Anbieter funktioniert, wenig Akzeptanz finden würde.

Im Moment denke ich eher in Richtung TheNewMotion und ladewillige Kunden können im Geschäft eine Karte zum Gratisladen bekommen (ja, die aktuellen Piraterie Geschichten zum Thema Karten kopieren sind mir bekannt).
Viele Grüße,
Christian

e-Up seit 2017 und e-golf 300 seit 2018
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage
ChristianF
 
Beiträge: 498
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:01

Anzeige

Re: Lösung für Einzelhändler gesucht - was nehmen?

Beitragvon Major Tom » Di 9. Jan 2018, 22:00

Dazu dann eine eigene Kundenkarte mit RFID, die das laden ermöglicht.

Das dürfte gemäß Ladesäulenverordnung nicht zulässig sein.

Es ist doch die Frage für wen die Lademöglichkeit gedacht ist. Vermutlich für Kunden.
Wie lange halten die sich im Normalfall in dem Geschäft auf?
Bei unter 30 Minuten wird eine Lademöglichkeit keinen Sinn machen (es sei denn man investiert in einen Schnelllader)

Ich glaube ebenfalls nicht, dass Kunden extra noch für den Strom bezahlen werden. Somit wäre die einfachste Lösung: Kostenloses Laden zu den Geschäftszeiten (für Kunden).
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1160
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:29

Re: Lösung für Einzelhändler gesucht - was nehmen?

Beitragvon Volt » Di 9. Jan 2018, 22:44

Wo auch immer die Filialen sind,
aus meiner Sicht ist das nicht mehr erforderlich.
Der solvente e-fahrer findet den Weg auch ohne lademöglichkeit zum guten Einzelhändler.
Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 478
Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56

Re: Lösung für Einzelhändler gesucht - was nehmen?

Beitragvon ecopowerprofi » Di 9. Jan 2018, 23:32

Major Tom hat geschrieben:
Kostenloses Laden zu den Geschäftszeiten (für Kunden).

Alles andere macht kaum einen Sinn.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2852
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Lösung für Einzelhändler gesucht - was nehmen?

Beitragvon Fluencemobil » Mi 10. Jan 2018, 00:48

Angebot ist zwar vom letzten Jahr:
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=5& ... ead#unread

Ob das Angebot noch gilt, hängt sicher von der nächsten charge der bundesförderung ab.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Fluence ZE zu verkaufen, marktplatz/fluence-aus-12-12013-fuer-5999-euro-zu-verkaufen-t32730.html?hilit=Fluence
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1882
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Lösung für Einzelhändler gesucht - was nehmen?

Beitragvon Barthi » Mi 10. Jan 2018, 01:05

Mein Vorschlag: Nimmt Wallboxen, wo man ganz gewöhnlich mit seiner RFID-Karte von zB. NewMotion sich anmeldet.
Und auf der Wallbox einfach den Preis draufschreiben:
- kostenlos während der Öffnungszeiten
- 30 cent/kWh außerhalb der Öffnungszeiten

Muss man natürlich auch dementsprechen programmieren, bin mir nicht sicher ob es sowas auf dem Markt gibt, zeitabhängiger Strompreis...

Ich verstehe bis heute nicht, dass bei jeder Fossilientankstelle überall ganz fett der Preis steht und dagegen bei Ladestationen so gut wie nie.
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 291
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ingolstadt

Re: Lösung für Einzelhändler gesucht - was nehmen?

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 10. Jan 2018, 09:37

Barthi hat geschrieben:
bin mir nicht sicher ob es sowas auf dem Markt gibt, zeitabhängiger Strompreis...

Zumindestens die kostenlose Abgabe in bestimmte Zeitabschnitte. Die Abrechnungsfirmen verdienen nur Geld, wenn auch bezahlt wird.

Aber warum sollte jemand Nachts zu einem geschlossenen Geschäft fahren um zu laden und dafür auch noch bezahlen. Da gibt es zukünftig attraktivere Möglichkeiten bzw. andere Gewerbetreibenden (z.B. Fitnisstudios, Restaurants) werden auch Lademöglichkeiten anbieten um Kunden zu binden.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2852
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Lösung für Einzelhändler gesucht - was nehmen?

Beitragvon Barthi » Mi 10. Jan 2018, 11:33

Zum Beispiel ich würde das tun, wenn ich am Wochenende einen Freund besuchen möchte, der zB in der Nähe wohnt.
Und die 30 cent sind kein Problem, zahle ich ja daheim auch.
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 291
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ingolstadt

Re: Lösung für Einzelhändler gesucht - was nehmen?

Beitragvon Tho » Mi 10. Jan 2018, 11:35

Fluencemobil hat geschrieben:
Angebot ist zwar vom letzten Jahr:
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=5& ... ead#unread

Ob das Angebot noch gilt, hängt sicher von der nächsten charge der bundesförderung ab.

Das Angebot der Bürgerenergiegenossenschaften kommt definitiv wieder.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6701
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Lösung für Einzelhändler gesucht - was nehmen?

Beitragvon backblech » Mi 10. Jan 2018, 13:09

Strom kostenlos
1 Master mit 22kW Anschlußleistung und 2 - 3 Slave-Ladepunkte, dann wird geteilt. Dann hat man eine indirekte Begrenzung der Abgabemenge wenn viel geladen wird.

Die Aussage nur für Kunden ärgert mich. Wie soll ich die beim routenplanen ausgrenzen? Dann bräuchte die Ladestation garnicht aufgeführt werden, weil lokale Fahrer davon wissen und Besucher am Ort nicht gleich Kunden sind. Das sollte im örtlichen Gewerbeverein oä. diskutiert werden, damit dort eine gemeinsame Strategie entwickelt wird.
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 332
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste