LEMNet-POIs: Bessere Qualität gesucht

LEMNet-POIs: Bessere Qualität gesucht

Beitragvon rollo.martins » Sa 15. Mär 2014, 17:51

Hallo allerseits

Ich habe kürzlich mein neues TomTom mit POI-Files von Goingelectric ausgestattet. Die Goingelectric-POIs sind mit der wesentlichen Information ausgestattet - z.B. was für ein Steckertyp - und sehr brauchbar.

Bei den LEMNet-POIs sind jedoch ausschliesslich die Standorte verzeichnet, was in dieser Form unbrauchbar ist. Ich möchte nicht eine Ladesäule anfahren und dann sehen müssen, dass sie nicht mal schnell laden kann oder mein Stecker nicht passt.

Gibt es eine Möglichkeit, an bessere POI-Dateien von LEMNet zu kommen?

Gruss & danke

R.
rollo.martins
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Anzeige

Re: LEMNet-POIs: Bessere Qualität gesucht

Beitragvon TeeKay » Sa 15. Mär 2014, 19:10

Lemnet-Daten prüfen und verifizierbare Ladepunkte hier eintragen - dann haben wir alle etwas davon. Die Schweiz ist hier ja leider noch unterrepräsentiert. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: LEMNet-POIs: Bessere Qualität gesucht

Beitragvon rollo.martins » Sa 15. Mär 2014, 19:38

TeeKay hat geschrieben:
Lemnet-Daten prüfen und verifizierbare Ladepunkte hier eintragen - dann haben wir alle etwas davon. Die Schweiz ist hier ja leider noch unterrepräsentiert. :)


Das sind etwa 830 Ladepunkte, wäre etwas viel ;-)

Ich würde sonst gern mal ein paar Wochen durchs Land kurven mit meinem Smart. Nur: Wer zahlt mich in der Zeit? ;-)
rollo.martins
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: LEMNet-POIs: Bessere Qualität gesucht

Beitragvon MarkusD » Sa 15. Mär 2014, 21:16

rollo.martins hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:
Lemnet-Daten prüfen und verifizierbare Ladepunkte hier eintragen - dann haben wir alle etwas davon. Die Schweiz ist hier ja leider noch unterrepräsentiert. :)


Das sind etwa 830 Ladepunkte, wäre etwas viel ;-)
Nö, weniger.
Die echten (noch fehlenden) P&C-Ladepunkte in D habe ich schon eingetragen. Verifiziert sind die aber noch nicht alle.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: LEMNet-POIs: Bessere Qualität gesucht

Beitragvon rollo.martins » So 16. Mär 2014, 05:13

Ich hatte Guy mal vorgeschlagen, die Datenbank freizugeben unter einer freien Lizenz. Denn vereinigte Datenbanken sind mehr wert als zersplitterte. Er war strikt dagegen.

Ich glaube daher nicht, dass nun eine ungeprüfte Übertragung der Einträge von anderen Datenbanken nach Goingelectric in seinem Sinn ist.

Schade, aber es war sein Entscheid, nicht zu kooperieren.
rollo.martins
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: LEMNet-POIs: Bessere Qualität gesucht

Beitragvon TeeKay » So 16. Mär 2014, 08:28

Das wäre auch nicht in unser aller Sinn. Bei Lemnet sind teilweise sehr alte Einträge drin, die ich nirgends (außer vorbeifahren) verifizieren konnte. Was sollen solche Karteileichen, die möglicherweise gar nicht mehr existieren, in dieser Datenbank?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: LEMNet-POIs: Bessere Qualität gesucht

Beitragvon rollo.martins » So 16. Mär 2014, 10:48

Man könnte sie ja einfach mit 'unverifiziert' bezeichnen, und gut ist. Dann weiss man, dass man sie nur anfahren sollte, wenn man einen Plan B hat. Wenn dann mal ein guter Geist in der Gegend ist, kann er mal rasch vorbeifahren. LEMNet hat mittlerweile zudem ein gut gemachtes App, mit dem man Standorte super einfach erfassen oder die Funktion bestätigen oder eben verneinen kann. Nur die POIs sollten Sie noch verbessern, damit ich auch das Tomtom nutzen kann.
rollo.martins
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: LEMNet-POIs: Bessere Qualität gesucht

Beitragvon rollo.martins » So 16. Mär 2014, 10:54

Was ich damit sagen wollte vorhin: Eigentlich ist die Übernahme einer Datenbank oder von Teilen davon illegal (nicht hier in der Schweiz, aber in der EU). Wenn man einfach Lemnet-Standorte übernimmt, ist das zumindest im Graubereich. Das dürfte auch so sein, wenn man sie einzeln abtippt. Auf die Technik kommts wohl nicht an. (Dem müsste ich aber noch nachgehen...).

Ich finde es allerdings eben auch sehr schade, dass ich zwei verschiedene Verzeichnisse bzw. Apps/Websites nutzen muss, bloss weil die zwei Betreiber nicht auf die naheliegende Idee kommen, ihre Datenbanken zu fusionieren. Ein Verzeichnis ist mehr als die Rohdaten. Es kommt vor allem auf die Qualität der Benutzerführung an. Da gibt es noch genug Raum, sich zu differenzieren. Und es ist sehr ineffizient, wenn man es so macht, weil alles zweimal beschafft werden muss. Man denke nur an den doppelten Stromverbrauch, wenn man alle Stationen zweimal anfahren muss...

Mag sein, dass Lemnet in Deutschland nicht so gut ist wie in der Schweiz. Hier liegen aber beide Verzeichnisse etwa gleich auf, und ich sage Euch, die Schnittmenge, in der Stationen in beide Verzeichnissen enthalten sind, ist nicht mal so gross. Dass Lemnet hier gut ist, liegt daran, dass Lemnet als Pilotprojekt der Eidgenossenschaft gestartet wurde. (Umso mehr müssten sie eigentlich ihre Daten auch teilen...)
rollo.martins
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: LEMNet-POIs: Bessere Qualität gesucht

Beitragvon EVplus » So 16. Mär 2014, 10:59

wenn Du die lemnet POI's auf ein Garmin Navi überträgst, erhälts Du sehr gute Detailinformationen durch Antippen der Schaltfläche "more" ( meine Navi-Sprache ist auf englisch eingestellt ) . Geht auch mit der going electric POI Datei.

Ich habe einfach beide Verzeichnisse auf das Garmin-Navi aufgespielt.
Zuletzt geändert von EVplus am So 16. Mär 2014, 11:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: LEMNet-POIs: Bessere Qualität gesucht

Beitragvon EVplus » So 16. Mär 2014, 11:07

rollo.martins hat geschrieben:
Ich finde es allerdings eben auch sehr schade, dass ich zwei verschiedene Verzeichnisse bzw. Apps/Websites nutzen muss, bloss weil die zwei Betreiber nicht auf die naheliegende Idee kommen, ihre Datenbanken zu fusionieren. Ein Verzeichnis ist mehr als die Rohdaten. Es kommt vor allem auf die Qualität der Benutzerführung an. Da gibt es noch genug Raum, sich zu differenzieren. Und es ist sehr ineffizient, wenn man es so macht, weil alles zweimal beschafft werden muss. Man denke nur an den doppelten Stromverbrauch, wenn man alle Stationen zweimal anfahren muss...




Das muss man dann aber auch auf andere Ladestationsverzeichnisse übertragen !

Je nachdem ist man mal mit Plugfinder besser informiert, oder mit Charge Map oder mit TomTom von Renault ZE ( besonders in Italien und auch anderen Ländern, manchmal sogar in Deutschland.

Da findet man dann z.B. RWE Ladesäulen die in keinem Verzeichnis vorhanden sind.

Wenn man dann z.B. den Händler fragt wieso bei TomTom und sonst nicht, hat keiner eine Ahnung davon oder es heisst eigentlich nur für unsere Fahrzeuge und es ist keine weitere Veröffentlichung erwünscht.

Ist es jedoch im TomTom Verzeichnis , ich stehe dort und kann die Ladesäule auch mit meinem RWE Vetrag aktivieren, schert mich das wenig...sonst müsste ja die Renault- assistance kommen und mich bis dorthin abschleppen ! :lol:
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Großstadtfahrer und 12 Gäste