Ladewüsten-Eindämmung

Ladewüsten-Eindämmung

Beitragvon ATLAN » So 7. Jul 2013, 14:10

Da alles monieren an den Ladewüsten ja nix bringt, bin ich ein wenig in die Offensive gegangen:

Folgender Textentwurf wurde von mir an ein paar Ladewüsten im westen Wiens gesandt:

Stadtgemeinde Tulln / Donau:

S.g. Stadtverwaltung!

Obwohl Tulln laut Ihrer informativen Website eine Klimabündniss-Gemeinde ist, fällt leider das nichtvorhandensein Öffentlich zugänglicher Stromtankstellen für Mehrspurige KFZ unangenehm auf. Hier wäre eine gute Gelegenheit gegeben, sich relativ kostengünstig – da vom Land NÖ gefördert- und plakativ in Sachen Umweltschutz zu betätigen und entsprechende, moderne Stromtankstellen nach der neuen Europanorm (EN 62196-2, sogenannte "Typ2-Ladesäulen 22kW") an attraktiven Standorten im Stadtgebiet bzw. in den Parkhäusern einzurichten. Damit wäre ein wichtiger Schritt gesetzt zur Ermöglichung und Förderung einer emissions- und lautlosen Mobilität in und um Tulln. Nicht zuletzt profitieren auch im näheren Umfeld der Stromtankstellen ansässige Betriebe wie Restaurants oder Einkaufszentren/Straßen, da der gerade nachladende Elektromobilist nun mindestens eine Stunde Zeit hat um einzukaufen oder etwas zu konsumieren. Bitte aber auch zu beachten: Eine Schuko-Steckdose wie im Haushalt üblich, ist für aktuelle Elektro-KFZ KEINE probate Lademöglichkeit!

Ich hoffe mit meinem Vorschlag ein wenig Ihr Interesse an dem Thema der Elektromobilität geweckt zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüßen


Einkaufszentrum Rosenarcade in Tulln/Donau

S.g. Centerleitung!

Obwohl ihr Betrieb laut Ihrer informativen Website ein Klimabündniss-Betrieb ist, fällt leider das nichtvorhandensein einer Stromtankstelle unangenehm auf. Hier wäre eine gute Gelegenheit gegeben, sich relativ kostengünstig – da vom Land NÖ gefördert - und plakativ in Sachen Umweltschutz und Akquise potentieller Kunden zu betätigen und eine entsprechende, moderne Stromtankstelle nach der neuen Europanorm (EN 62196-2, sogenannte "Typ2-Ladesäule 11/22kW") zum Beispiel in einem der Parkhäuser einzurichten. Damit wäre ein wichtiger Schritt gesetzt zur Ermöglichung und Förderung einer emissions- und lautlosen Mobilität in und um Tulln. Vor allem würden die in der Rosenarcade ansässigen Betriebe profitieren, da der gerade nachladende Elektromobilist nun mindestens eine Stunde Zeit hat um einzukaufen oder etwas zu konsumieren. Bitte aber auch zu beachten: Eine Schuko-Steckdose wie im Haushalt üblich, stellt für aktuelle Elektro-KFZ KEINE probate Lademöglichkeit mehr dar!

Ich hoffe mit meinem Vorschlag ein wenig Ihr Interesse an dem Thema der Elektromobilität geweckt zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüßen


Fast gleichlautend ans Einkaufszentrum Auhofcenter in Wien:

S.g. Centerleitung!


Obwohl ihr Betrieb umfassend modernisiert wurde / wird, fällt leider das nichtvorhandensein einer Stromtankstelle unangenehm auf. Hier wäre eine gute Gelegenheit gegeben, sich relativ kostengünstig und plakativ in Sachen Klima/Umweltschutz und Akquise potentieller Kunden zu betätigen und eine entsprechende, moderne Stromtankstelle nach der neuen Europanorm (EN 62196-2, sogenannte "Typ2-Ladesäule 11/22kW") zum Beispiel in einem der Parkhäuser einzurichten, wie auch bereits von anderen Betrieben (zB. SCS, G3) erfolgreich durchgeführt. Damit wäre ein wichtiger Schritt gesetzt zur Ermöglichung und Förderung einer emissions- und lautlosen Mobilität in und um Wien. Vor allem würden die im Auhofcenter ansässigen Betriebe profitieren, da der gerade nachladende Elektromobilist nun mindestens eine Stunde Zeit hat um einzukaufen oder etwas zu konsumieren. Bitte aber auch zu beachten: Eine Schuko-Steckdose wie im Haushalt üblich, stellt für aktuelle Elektro-KFZ KEINE probate Lademöglichkeit mehr dar!

Ich hoffe mit meinem Vorschlag ein wenig Ihr Interesse an dem Thema der Elektromobilität geweckt zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Ich denke mal der Text ist freundlich & höflich genug, aber auch ein wenig animierend, mal darüber nachzudenken, eine Ladesäule aufzustellen.
Wer meinen Entwurf gut findet darf ihn gerne anpassen und weiterverwenden, würde mich freuen wenn wir so eventuell ein paar Entscheidungsträger wachrütteln...

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: Ladewüsten-Eindämmung

Beitragvon Robert » So 7. Jul 2013, 15:43

Gute Idee ! Leider habe ich das Gefühl, dass im Moment noch zuviele Emobilisten diesen unerträglichen Ladewüstenzustand achselzuckend hin nehmen. Ich wurde ob meiner teilweise forschen Schreibweise von Forenmitgliedern ja schon gerügt.
Ich muss mir noch eine 2. Mailadresse zulegen, dann kann ich in Zukunft ala guter Cop/böser Cop agieren. :mrgreen:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Ladewüsten-Eindämmung

Beitragvon ATLAN » Sa 13. Jul 2013, 23:59

So, die erste Reaktion ist da (EZ Rosenarcade in Tulln), wie zu erwarten recht allgemein, aber doch positiv wie ich finde:

Sehr geehrter Herr Ing. XXX,
ich darf mich für Ihren Vorschlag sehr herzlich bedanken. Bis dato war die Nachfrage nach einer Stromtankstelle nicht gegeben und wurde dies auch von uns bereits einmal abgefragt.

Wir werden dies nun noch einmal entsprechend prüfen.

Ich hoffe mit dieser Information geholfen zu haben und wünsche einen schönen Tag!

Mit freundlichen Grüßen
....

Bin gespannt ob sonst noch was kommt...
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Ladewüsten-Eindämmung

Beitragvon ATLAN » So 14. Jul 2013, 00:00

Robert hat geschrieben:
Ich muss mir noch eine 2. Mailadresse zulegen, dann kann ich in Zukunft ala guter Cop/böser Cop agieren. :mrgreen:



:lol: :mrgreen: GUTE Idee.. 8-)
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Ladewüsten-Eindämmung

Beitragvon Efan » So 14. Jul 2013, 00:36

Ich fürchte auch in Österreich gilt: Jeder gefahrene Kilometer mit Elekrofahrzeugen, die einen Kilometer mit Benzinfahrzeugen einsparen, kosten den Staat 8 Cent.

Da wird die Begeisterung ganz schnell vergehen, wenn 1,000,000 Elektrofahrzeuge 10,000 Kilometer pro Jahr einsparen, das sind dann nämlich 800 Mio Euro pro Jahr Mindereinnahmen.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Ladewüsten-Eindämmung

Beitragvon ATLAN » So 14. Jul 2013, 08:21

Ich wage zu behaupten, das es sicher mehr als 8 ct sind... Dementsprechend "hoch" ist ja die aktuelle "Staatliche Begeisterung" für E-Mobilität, so ca. gegen Null...

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Ladewüsten-Eindämmung

Beitragvon BuzzingDanZei » So 14. Jul 2013, 10:38

Das halte ich für Quatsch, dem Staat ist das egal. Sobald die kritische Masse erreicht ist, wird einfach eine Elektroautosteuer erhoben.
Zuletzt geändert von BuzzingDanZei am Mo 15. Jul 2013, 20:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Ladewüsten-Eindämmung

Beitragvon axlk69 » Mo 15. Jul 2013, 13:26

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Das hat ich für Quatsch, dem Staat ist das egal. Sobald die kritische Masse erreicht ist, wird einfach eine Elektroautosteuer erhoben.

Prinzipiell bei Dir, allerdings wird das schwierig im Vollzug!

Du kannst vielleicht wieder eine KFZ Steuer erheben, bei der Mineralölsteuer sieht es schwieriger aus!
Ich denke, die Regierungen werden uns noch ein paar Jährchen den Minderheitenbonus zugestehen und gar nichts machen.
Alternativ wäre eine Steuerung in Richtung E Mobility durche eine Kompensationserhöhrung der Mineralölsteuer möglich bzw. vielleicht sogar sinnvoll!
(Würde allerdings sicher für ein paar Aufschreie sorgen) :mrgreen:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Ladewüsten-Eindämmung

Beitragvon BuzzingDanZei » Mo 15. Jul 2013, 20:08

Das wäre geil! :-)
Ich denke auch, dass das noch dauert bis das passiert, aber irgendwann wird es kommen. Vielleicht in Form einer Kilometer abhängigen Steuer.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Ladewüsten-Eindämmung

Beitragvon Dockville » Fr 19. Jul 2013, 09:35

axlk69 hat geschrieben:
BuzzingDanZei hat geschrieben:
Das hat ich für Quatsch, dem Staat ist das egal. Sobald die kritische Masse erreicht ist, wird einfach eine Elektroautosteuer erhoben.

Prinzipiell bei Dir, allerdings wird das schwierig im Vollzug!

Du kannst vielleicht wieder eine KFZ Steuer erheben, bei der Mineralölsteuer sieht es schwieriger aus!
Ich denke, die Regierungen werden uns noch ein paar Jährchen den Minderheitenbonus zugestehen und gar nichts machen.
Alternativ wäre eine Steuerung in Richtung E Mobility durche eine Kompensationserhöhrung der Mineralölsteuer möglich bzw. vielleicht sogar sinnvoll!
(Würde allerdings sicher für ein paar Aufschreie sorgen) :mrgreen:


Kaum hat einer einen Boom erkannt werden wir die Steuern zu spüren bekommen. Es ist fast schon spannend zu erwarten, was die Politik sich dafür neues einfallen lässt. Soll ja nicht langweilig werden. Und auch für Elektroauto Besitzer sollen uns ja schließlich über den Staat ärgern können. ;)
Dockville
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 19. Jul 2013, 09:04
Wohnort: Bremen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste