Ladewüste A20

Re: Ladewüste A20

Beitragvon midget77 » Fr 16. Feb 2018, 20:34

Jetzt sag nicht, dass das in Österreich schneller geht...
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...
midget77
 
Beiträge: 676
Registriert: Do 6. Mär 2014, 11:20
Wohnort: DC Ladewüste

Anzeige

Re: Ladewüste A20

Beitragvon Helfried » Fr 16. Feb 2018, 20:41

Naja, die riesige Europabrücke in Tirol brauchte auch 4 Jahre, aber das war doch kein Torfloch mit 100 Metern!
Helfried
 
Beiträge: 7713
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Ladewüste A20

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 16. Feb 2018, 21:11

Helfried hat geschrieben:
Und das dauert 4 Jahre?

Da kommen wieder irgendwelche Ökofuzzies und stellen fest, das ein einzigartiges Getier nur dort vorkommt. dann braucht man wieder irgend welche Gutachten und Schutzpläne. Da gehen schon mal ein paar Jahrzehnte ins Land.

PS: Nicht das einer das falsch versteht. Ich bin für Umwelt- und Artenschutz aber manchmal wird nur ein einzige Tierart angeführt. Da frag ich mich dann was mit den anderen mehrere zehntausend Lebensformen an der gleichen Stelle ist.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2973
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladewüste A20

Beitragvon Helfried » Fr 16. Feb 2018, 21:15

Ich habe auch inzwischen nachgelesen. Das kaum vorhandene Fundament der versunkenen Autobahn galt als ökologisch recht wertvoll. :)

Die armen Ossis jetzt, die dort wohnen. Welche Ladesäulen sind denn eigentlich von den Sperren und Umleitungen betroffen?
Helfried
 
Beiträge: 7713
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Ladewüste A20

Beitragvon Hanseat » Fr 16. Feb 2018, 23:12

Ossis die dort wohnen? Da wohnt quasi niemand. :mrgreen:
Und Ladesäulen? :lol:
Nissan Leaf Tekna 24 kWh
Chevrolet Volt
Benutzeravatar
Hanseat
 
Beiträge: 375
Registriert: Do 17. Sep 2015, 13:13
Wohnort: Ahlerstedt

Re: Ladewüste A20

Beitragvon freifallspoiler » Fr 16. Feb 2018, 23:22

Helfried hat geschrieben:
Welche Ladesäulen sind denn eigentlich von den Sperren und Umleitungen betroffen?

Der Vorteil einer Ladewüste - keine Ladesäule wurde durch diese Umleitung geschädigt. ;)
Nissan Leaf 2. Zero Edition springcloud
bestellt: 19.12.2017
vermutete Liefertermine:
- März/April (Vermutung von Ende Dezember)
- 31.7.2018 (im März)
- 3.8.2018 (3.7.2018)
- 17.8.2018 (31.7.2018)
freifallspoiler
 
Beiträge: 103
Registriert: Do 6. Aug 2015, 16:11

Re: Ladewüste A20

Beitragvon novalek » Sa 17. Feb 2018, 15:20

In Schleswig-Holstein sieht es doch genau so aus, CCS klamm, nicht mal auf Sylt gibt es eine anständige Säule.
Deshalb sind Dänemark und Schweden Ostsee-Nordsee-mäßig wohl 1te Wahl.
Die Wüstenbetreiber, allen voran die Landesregierungen von Magdeburg und Schwerin, haben nicht mal erkannt, das Schuko-Schnarchlader ein wertloser, unnützer Selbstblockierer sind.
novalek
 

Re: Ladewüste A20

Beitragvon bernd71 » Sa 17. Feb 2018, 15:23

novalek hat geschrieben:
In Schleswig-Holstein sieht es doch genau so aus, CCS klamm, nicht mal auf Sylt gibt es eine anständige Säule.


Jetz frage ich mich warum man auf Sylt jetzt unbedingt einen Schnellader benötigt.
bernd71
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26

Re: Ladewüste A20

Beitragvon Nordstromer » Sa 17. Feb 2018, 16:07

novalek hat geschrieben:
In Schleswig-Holstein sieht es doch genau so aus, CCS klamm, nicht mal auf Sylt gibt es eine anständige Säule.
Deshalb sind Dänemark und Schweden Ostsee-Nordsee-mäßig wohl 1te Wahl.
Die Wüstenbetreiber, allen voran die Landesregierungen von Magdeburg und Schwerin, haben nicht mal erkannt, das Schuko-Schnarchlader ein wertloser, unnützer Selbstblockierer sind.


Klamm? Ich bin eben auf überschlägig ca. 60 CCS-Lader gekommen. Für 2,8 Millionen Einwohner auf 16.000km² finde ich das ok. Um Itzehoe und auf Sylt sieht es etwas mau aus. Aber von Heide nach Elmshorn sind das auch nur 70km. Und auf Sylt gibt es einen 30kW CCS-Lader den außer Gästen nach Absprache auch andere nutzen können.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1994
Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14

Re: Ladewüste A20

Beitragvon Vanellus » Sa 17. Feb 2018, 17:06

Was ist denn das für ein Niveau hier? Stammtisch ist deutlich untertrieben.
Ein Österreicher, der nicht von 18 bis 21 zählen kann (und daraus 4 errechnet), ein Profi aus Voerde, der Ökofuzzis verantwortlich macht an dem Pfusch am (Autobahn)-Bau. Der aber natürlich für "Umwelt- und Artenschutz" ist.
Einer, der CCS-Lader auf Sylt vermisst :roll:
Noch jemand, der hier seine Vorurteile abwerfen möchte?
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1625
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste