Ladewüste 2.0 oder die solare Augenauswischerei

Re: Ladewüste 2.0 oder die solare Augenauswischerei

Beitragvon meta96 » Mi 8. Jan 2014, 20:11

axlk69 hat geschrieben:
Hinundher hat geschrieben:
Hurra die Ladewüste in Gleisdorf ist vorbei :twisted:

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-10/3010/

Ist ist die Neu :?:

lg.
1650

Die wurden vor kurzem umgestellt. Am Hauptplatz beim Solarbaum ist jetzt auch Typ2 verfügbar!
Aber gleich vorab ein Hinweis für Tanktouristen:
Ihr braucht eine Kundenkarte von den Feistritzwerken!
Abrechnung läuft meiner Meinung nach sehr fair für 25 Cent /KWH


... neben dem Hurra, von hier noch ein "superlässig" nach Gleisdorf, geht ja, wenn man will ...
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Anzeige

Re: Ladewüste 2.0 oder die solare Augenauswischerei

Beitragvon Robert » Mi 8. Jan 2014, 21:37

Mittlerweile machen die Gleisdorfer einen ambitionierten Eindruck. Ich habe diese Woche die Ladesäulen am Bahnhof und bei der Zentrale mit dem ZOE getestet:

- Bahnhof funktioniert. Allerdings lässt sich die Steckerentriegelung etwas bitten. Löst sich eher nach dem Zufallsprinzip.
- Zentrale funktioniert leider nicht. Weder Typ 2 noch die versuchte List meinerseits an der 16A Steckdose mit der mobilen Bettermanbox zu laden funktioniert.

Die Feistritzwerke und die Fa. Mehler sind tatsächlich sehr ambitioniert diesen mysteriösen Fehler zu beheben. Ich war noch nicht zuhause, bekam ich schon vom Techniker einen Anruf, welcher zwischenzeitlich die Ladeprotokolle studiert hatte.

Auf die Markierung der Ladesäulenplätze muss ich trotzdem nochmal hinweisen. Aber andererseits, wenn ich hinter den Verbrennern stehe, kann man mich aufgrund der Verriegelung nicht mal abschleppen lassen. :mrgreen:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4351
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Ladewüste 2.0 oder die solare Augenauswischerei

Beitragvon Hinundher » Mo 30. Mär 2015, 20:02

Hallo

Aus gegebenen Anlass , Reise mit ZOE nach Fehring am Sonntag 29 03 2015 mit geplantem Ladehalt in Gleisdorf muss ich hier für diesen Energieort die Lanze brechen .

vor über einem Jahr

Robert hat geschrieben:
Mittlerweile machen die Gleisdorfer einen ambitionierten Eindruck. Ich habe diese Woche die Ladesäulen am Bahnhof und bei der Zentrale mit dem ZOE getestet:

- Bahnhof funktioniert. Allerdings lässt sich die Steckerentriegelung etwas bitten. Löst sich eher nach dem Zufallsprinzip.
- Zentrale funktioniert leider nicht. Weder Typ 2 noch die versuchte List meinerseits an der 16A Steckdose mit der mobilen Bettermanbox zu laden funktioniert.


Einwandfrei mit Typ 2 Ladeleistung nach ZOE Ladezeitangabe 22 Kw Kaffee im Warteraum vom Bahnhof :)


Robert hat geschrieben:
Die Feistritzwerke und die Fa. Mehler sind tatsächlich sehr ambitioniert diesen mysteriösen Fehler zu beheben. Ich war noch nicht zuhause, bekam ich schon vom Techniker einen Anruf, welcher zwischenzeitlich die Ladeprotokolle studiert hatte.


Für die Feistrizwerke kann ich 100% bestätigen , die Planung der Reise und Vorbereitung auch für weitere Teilnehmer an dem Spektakel in Fehring für Ladestrom Bereitstellung in Gleisdorf hat seehr gut funktioniert , Mehler war nicht nötig Funktioniert ;)

Robert hat geschrieben:
Auf die Markierung der Ladesäulenplätze muss ich trotzdem nochmal hinweisen. Aber andererseits, wenn ich hinter den Verbrennern stehe, kann man mich aufgrund der Verriegelung nicht mal abschleppen lassen. :mrgreen:


Die Markierung bleibt auf unbestimmte Zeit wie sie ist , der Kompromiss Ladesäule ohne Markierung oder keine Ladesäule wurde zu Gunsten der Ladesäule entschieden 8-)

Gleisdorf ist E-Mobil Sensibilisiert das KaffeeHaus Visavis der Ladesäule war bereit für die geplante Ladeparty der Teilnehmer am Achtelmeilenlauf erstmal auch für Elektrofahrzeuge um 07 Uhr sein Lokal 1 Stunde früher zu Öffnen :twisted:

Leider hat die Zeitumstellung mir einen Strich durch die Berechnung gemacht , ja ich war zu Spät :oops: das inzwischen uns gehorchende ZOE Navi führte uns Punktgenau nach Gleisdorf trotz einer Baustellen bedingten Umleitung zum Hauptplatz , nicht Ganz , Totalsperrung wegen Palmbuschweihe :o

Eine Motorisierte Polizeistreife fackelte nicht lange " folgen sie uns unauffällig " und führte uns mit Blaulicht am Dach ( nicht eingeschaltet ) zum Bahnhof , Laden erfolgreich :danke:

Unbenannt.png
29 03 2015 Gleisdorf Bahnhof


Den Hauptplatz machten wir dann abends bei der Rückfahrt, Kaffeehaus leider nur bis 12 am Sonntag , für 20 Minuten an 22 Kw war eine Konsumation Zeitlich eh zu kurz ;)

IMG_0622.JPG
29 03 2015 Gleisdorf Hauptplatz


Das inzwischen immer besser mit uns Korrespondierende ZOE Navi führte uns auf kürzestem Weg Richtung Heimat Kärnten :mrgreen:

Was mir Sauer aufstößt ist , unser ZOE war der erste am Hauptplatz und Bahnhof mit einer Ladebestätigung :kap: :old:

lg.
2241
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3908
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Ladewüste 2.0 oder die solare Augenauswischerei

Beitragvon axlk69 » Di 31. Mär 2015, 06:34

Hinundher hat geschrieben:
.....Was mir Sauer aufstößt ist , unser ZOE war der erste am Hauptplatz und Bahnhof mit einer Ladebestätigung :kap: :old: ....

Wundert mich nicht!
Wollte bisher 4X dort laden und Säule war jedesmal von einem Verbrenner zugeparkt.
In Ermangelung einer Markierung kann man denen nicht einmal einen Vorwurf machen.
Hab dort schon 3X Verbrennerfahrer, die sich dort gerade eingeparkt haben gefragt, was sie meinen, was das "Kasterl" da wohl ist.
Einer hielts für einen Stromverteiler, einer für einen Telefonverteiler und der Dritte meinte (wohl nicht ganz ernst gemeint, es sei ein Postkasten! :mrgreen:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Ladewüste 2.0 oder die solare Augenauswischerei

Beitragvon Hinundher » Di 31. Mär 2015, 09:29

Die Markierung kommt vorerst nicht die Ladelog beweisen es ist kein bedarf , mir wurde im Vorfeld bestätigt keine garantie fur einen Ladeplatz vor den Ladestationen in Gleisdorf.

Ja und , ich hatte 30 Meter 5x2,5 Kabel und 4 Wallboxen a 11 Kw mit CEE 16 A , Adapter von CEE 32 auf CEE 16, verteiler von CEE 32 auf 2 x CEE 16 , Adapter von CEE 16 auf 3 x Schuko , Adapter von Cee 16 auf Schuko , Adapter von CEE 32 auf Schuko , Duspol und Kleinwerkzeug , Getränke, als Verpflegung Schokolade und Müsliriegel :roll:

On Bord :twisted:

Die Idee meiner Frau doch sicherheitshalber wegen einer Strandung doch auch die Schlafsäcke einzupackeni

hab ich VERWEIGERT :old:

Alles ist gut gegangen sind zufrieden , das Offizielle händling der Ladestationen , Ladekarte besorgen / Kwh € 0,24 abrechnung einmal/ Jahr find ich in Ordnung :thumb:

Lg.
2366
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3908
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste